Warum sollte man bei einer Zeitarbeitsfirma arbeiten?

9 Antworten

Es ist in vielen Fällen die Eintrittskarte zu einem Festvertrag. Viele Unternehmen nutzen die Zeitarbeit um neue Arbeitskräfte kennenzulernen und um ihnen nach keiner kurzen Phase in der Zeitarbeit einen Festvertrag anzubieten.

Andere Unternehmen suchen evtl. auch erst für eine befristete Zeit Arbeitnehmer und nutzen daher auch die Zeitarbeit. Auch draus kann sich ein Festvertrag ergeben, wenn der Mitarbeiter dann doch auf Dauer benötigt wird.

Rein vom finanziellen gibt es (besonders seit der neuen Regelung vom 01.04. diesen Jahres) kaum noch Gefälle zwischen den Einkommen von Mitarbeitern in der Zeitarbeit und der Stammbelegschaft. Diese Regelungen besagen zwar erst die Gleichstellung nach 9 Monaten, viele ZA-Unternehmen ziehen diese Gleichstellung aber weiter nach vorne...

Vorteile für die Angestellten gibt es eher nicht, sondern für den Arbeitnehmer da er dann in bestimmten Zeiträumen in denen er mal mehr Leute braucht diese einstellen kann ohne sich langfristig zu verpflichten und die Leute danach wieder weg sind und er im Schnitt dann weniger Personalkosten hat. 

Ich denke die wenigsten wollen so ein Arbeitsverhältnis da man immer finanzielle Unsicherheiten hat und jemand der dass ständig macht ist im Prinzip immer auf Jobsuche und manchmal weiß man danacb ja nicht ob bzw. wann man wieder einen findet. 

Man hat dadurch ja kein gesichertes Grundeinkommen meistens ist es nur eine Zwischen-oder Notlösung eine festanstellung ist da was anderes da man auch besser abgesichert ist. 

Wollen tun das glaub die wenigsten. Viele machen es wohl auch aus Hoffnung dort evtl. übernommen zu werden.

Der AN hat keine Vorteile. Der Entleihbetrieb schon eher.

Auch eine Leihfirma muß sich an die Gesetze halten, muß dich so wie vertraglich vereinbart beschäftigen und hat Kündigungsfristen einzuhalten.

Manches von dem Gesagten muß zwar manchmal auch mit dem Arbeitsgericht eingefordert werden aber das ist in "normalen" Betrieben auch so.

Manche Leihfirmen haben sogar Betriebsräte.

Urlaubstage von Zeitarbeit mitnehmen möglich?

Ich bin über eine Zeitarbeitsfirma angestellt und werde in einem Monat von der anderen Firma übernommen weil meine Probezeit da endet. Die Zeitarbeitsfirma hat mir gesagt das meine Urlaubstage für dieses Jahr dann verfallen und ich sie einfach ausbezahlt bekomme weil ich ja die Firmen wechsel. Aber im Internet steht Urlaubstage von der Zeitarbeitsfirma kann man nach der Probezeit in die andere Firma übernehmen wenn man fest eingestellt wird man muss es nur nachweisen. Wisst ihr was den nun stimmt? Habe ich Anspruch auf Urlaub oder verfällt mein Urlaub nach der Übernahme?

...zur Frage

Zeitarbeitsfirma - Kündigung und dann Anstellung bei ehemaligen ausgeliehenen Betrieb?

Hallo. Person X ist derzeit bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt. Nun ist so, dass er ja von Firma zu Firma geschickt wird. Nun soll in den Verträgen drinnen stehen, dass eine Übernahme erst nach 12 Monaten nicht arbeiten dort in der Firma kostenfrei möglich ist.

Was geschieht nun, wenn Person X bei der Zeitarbeit kündigt, sich arbeitslos meldet und die Firmen, wo Person X schon mal entliehen war derzeit Mitarbeiter suchen, er sich dort bewerben MUSS von der Arbeitsagentur aus und dort auch angestellt wird. Muss dann die Firma trotz allem eine Gebühr bezahlen, da sie mal den Vertrag hatten, oder ist somit alles nichtig?

Bei einem Merkblatt der Bundesagentur der Arbeit, welches Person X bekommen hat bei der Anstellung bei der Zeitarbeitsfirma, steht folgendes drinnen:

  1. Der Verleiher darf Ihnen nicht verbieten, nach Beendigung Ihres Leiharbeitsverhältnisses ein Arbeitsverhältnis mit dem Entleiher einzugehen. Steht ein solches Verbot in Ihrer Vereinbarung mit dem Verleiher oder in der Vereinbarung zwischen dem Verleiher und dem Entleiher dann ist ein solches Verbot unwirksam.

Somit gehe ich davon aus, das Person X fristgemäß kündigen kann bei der Zeitarbeitsfirma und nach Beendigung des Arbeitsverhältnis auch bei jeder Firma anfangen kann zu arbeiten, auch wenn er dort schonmal ausgeliehen war. Und das ohne eine etwaige Provision an die Zeitarbeitsfirma zu bezahlen, da dieses Verbot ja im Endeffekt unwirksam ist. Stimmt dies nun, oder liege ich falsch?

...zur Frage

Kündigungsfrist bei Zeitarbeitsfirma nach 4 Wochen?

Ich bin heute seit genau 4 Wochen angestellt bei einer Zeitarbeitsfirma. Wenn ich heute kündige weil ich was besseres gefunden habe, wie lange muss ich dann noch Arbeiten bis ich gehen darf?

...zur Frage

Eure Meinung zu Zeitarbeit?

...zur Frage

Zeitarbeitsfirma kündigt mich fristlos wegen...?

Ich war am Donerstag und Freitag krank, ich hab mich aber erst am Freitag bei meiner Zeitarbeitsfirma gemeldet weil ich so ein Zettel von denen bekommen habe wo steht das die nur Mo, Mit und Fr auf haben, nicht Donerstag. Sie hat mir aber gesagt das der Zettel 2 Monate alt ist und ich im Internet nachschauen hätte sollen. Und heute habe ich ein Brief bekommen das ich fristlos gekündigt bin weil ich mich am Donerstag nicht gemeldet habe, ist es jetzt meine Schule? Und kriege ich jetzt ne Sperzeit deswegen?

...zur Frage

Zeitarbeit Ablöse

Ich bin bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt und die haben mich an eine Firma verliehen. Diese firma will mich jetzt übernehmen. Was kostet das für die Firma bzw kann ich bei der Zeitarbeitsfirma einfach kündigen und in die andere Firma ohne Probleme wechseln? Ich hab gehört das die Firma an die ich verliehen wurde eine Ablöse an die Zeitarbeitsfirma zahlen muss wenn sie mich einstellen wollen. Danke im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?