Warum sollte ich Bausparen?

8 Antworten

Hallo 19NB96,

ich mache Bausparen nur deshalb, weil mir mein Arbeitgeber pro Monat 36 € brutto als VL (Vermögenswirksame Leistungen) bezahlt.

Das macht er aber nur, wenn ich das Geld in eine Riester-Rente (ist Betrug am Bürger!) oder in einen Bausparvertrag einbezahle.

Innerhalb der sieben Jahre, bis dieser zuteilungsreif wird (sechs Jahre ansparen und ein Jahr Ruhezeit) kommt ein nettes Sümmchen heraus, das ich dann z. B. für einen Urlaub nehmen kann.

Ich würde in dem Fall aber keine so hohe Summe abschließen, denn die Bausparkasse will schließlich ein Prozent der Bausparsumme als Provision.

Deshalb habe ich den Mindestbetrag 10 Tsd. € abgeschlossen. Trotzdem schmerzen mich die 100 € Provision.

Liebe Grüße

ichausstuggi

Der Bausparvertrag ist nur ein Teil der Finanzierung.

Aber selbst 20.000,- € anzusparen kann u.U. sehr lange dauern. Nicht für jeden ist ein Bausparvertrag geeignet und die Angebote mit vernünftigen Guthabenzinsen sind rar gesäät.

Warum würdet ihr mir trotzdem einen Bausparvertrag empfehlen? Danke

Ich würde dir sicherlich keinen Bausparvertrag empfehlen ohne eine Bedarfsanalyse gemacht zu haben.

Damit sich die Bank und dein Bankberater über die Gebühren und Provision freuen können die sie durch dich bekommen. Und wenn es einer der ganz bösen Verträge ist, dann freuen sie sich auch darüber das du dann eine Baufinanzierung oder Immobilnfinanzierung bei ihnen abschließen musst um dein eingezahltes Geld "wiederzubekommen", also garantierter Umsatz für die Bank. Du solltest genau prüfen und nachrechnen ob das wirklich günstiger ist, weil letztendlich musst du so und so 80.000€ insgesamt zahlen plus Zinsen, im idealfall reichen die Zinsen auf die angesparte Summe aus um die Zinsen fürs Darlehen Auszugleichen, so das du unterm Strich genau so viel Geld insgesamt ausgegeben hast, wie du bezahlt hättest wenn du den Betrag zuhause unter der Matratze gebunkert hättest, also nur die 80.000€. 

Aktuell plündern die großen Banken gerade den Sicherungsfond für die Bausparverträge, um ihre Bilanzen auszugleichen, weshalb das Risiko besteht das den Banken die nötigen Mittel fehlen könnten um Bauspardarlehen auszuzahlen. 

Es gibt Gegenden da kann man schon ab 20.000€ ein Haus kaufen, aber da will eigentlich kaum einer heute noch wohnen und manchmal bekommt man auch eine Ruine. Aber ja nach anspruch sind >30.000€ für eine Wohnung und >80.000€ für ein kleines Haus schon angemessen.

Was für Musik hört ihr beim. Sex?

Hey Leute hab eine etwas intime Frage und zwar will ich mal was anderes ausprobieren beim Sex mit meiner Freundin, so in die Richtung sm. Dabei hat sie ne Kugel im Mund und es wird glaub allgemein recht still sein weil auf so dirty talk komm ich nicht ganz klar deswegen brauch ich bei meinem Experiment etwas background Musik. Was würdet ihr mir so empfehlen?

...zur Frage

Welchen PC/Laptop AntiVirus Programm und PC Booster benutzt ihr und würdet ihr empfehlen wie z.B Avira?

...zur Frage

Wie finanziert Ihr euer Haus

Wir möchten bauen und müssen uns unser Haus finanziern .. was für Finanzierungsarten würdet Ihr empfehlen ??

...zur Frage

Asylbewerberfamilie in Doppelhaushälfte einziehen lassen -------> "spießige" Wohngegend - wie seht ihr das?

Hallo!

Wollte euch mal wg. 'nem heiklen Thema um Rat bitten!

Bekannte von mir haben eine Doppelhaushälfte zu vermieten, die ihren verstorbenen ELtern/Schwiegereltern gehörte. Sie wollen diese auf ca. 5 Jahre lang vermieten, bis ihr Sohn mit dem STudium fertig ist & da einziehen wird.

Vorhin haben sie mir ggü. erwähnt, dass sie da eine syrische Flüchtlingsfamilie einziehen lassen könnten die aus der Gemeinschaftsunterkunft "raus müsse" & eine Wohnung/ein kleines Haus suche. Die Miete würde das Sozialamt übernehmen, es sind sieben Personen (Eltern und fünf Kinder). Die Eltern sprechen kaum Deutsch & sind beide arbeitslos.

Gern würden meine Bekannten der syrischen Familie helfen, aber sie haben massive Bedenken: Die Eltern sind arbeitslos & die Frau glaubt, dass Leute, die zu viel Zeit haben, auf "dumme Gedanken" kommen. Auch die Sprachbarriere ist für sie aktuell ein Problem. Ebenso ist der direkte Nachbar der anderen Doppelhaushälfte ein Rentner mit Hang zu zornigem, aggressivem Verhalten, mit dem schon die Schwiegereltern/Eltern meiner Bekannten allerhand Probleme hatten. Generell hat man auch Bedenken, die Nachbarschaft durch Zuzug/Einmietung einer Flüchtlingsfamilie - ist 'ne Gemeinde mit ca. 2000 Einwohnern - zu "ärgern", wie mein Bekannter sagte.

Das Argument für die Familie wäre, dass sie mit den Möbeln der Eltern/Schwiegereltern zufrieden wären, während "deutsche sich zu fein für die Sachen wären" (O-Ton des Mannes). Man will quasi das Haus nicht entrümpeln, sondern so weiter vermieten wie es ist, also sich den Aufwand einer Entrümpelung sparen. Aber andererseits gibt es erhebliche Zweifel, ob es Sinn machen würde, die syrische Familie in das Haus zu lassen. Der Mann hat z.B. auch Angst vor der Verwahrlosung des Geländes, weil er nicht weiß, ob die Familie sich überhaupt um Haus und Garten kümmern könnte. Es ist eine sehr gepflegte bürgerliche Wohngegend.. ich kenne das, ich sag' mal: "Bohnerwachs und Spießigkeit und der Typ der mit Bundfaltenhose seinen Opel-Vectra jeden Samstag vor dem Haus abspritzt und hinterher mit dem Staubsauger über den Zierrasen fährt" (habe ich selbst schon so gesehen dort^^) sind da kein Klischee, sondern Programm. Meine Bekannten haben ergo Angst, sie würden in dieser Gegend Unfriede stiften. Aber trotzdem würden sie der Familie gern helfen.

Was würdet ihr hier ganz neutral raten & wie seht ihr das? Möchte hier keine Pro-und-Kontra-Asyl-Debatte anstacheln, sondern einfach nur einen ehrlichen & profunden Rat, für die auch meine Bekannten sehr dankbar wären....!

Danke für jeden ernstgemeinten & brauchbaren Rat :)

...zur Frage

Darlehen über Finanzmakler oder über Hausbank, was ist besser?

Hallo, hat jemand Erfahrung mit Finanzmaklern ? Was ist der Unterschied zur Vorgehensweise einer Bank (z.B. Genossenschaftsbank) ? Klar, verdienen wollen beide. Aber wie ist das Rating, wo seht ihr Gefahren/Risiken beim Makler, bei der Bank?

...zur Frage

Tampon oder Binde was würdet ihr empfehlen ?

Ich bin 13 und habe gestern dass erste mal meine Tage gekriegt. Ich hab Tampons und Binden ausprobiert und komm mit beiden klar. Ich kann mich nicht entscheiden! Was würdet ihr mir raten ? LG und Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?