Warum sollte ich auf ein Internat gehen?

4 Antworten

Von Experte ACBRE bestätigt

Jedes Internat hat seine eigene Zimmerverteilung und Regeln.

Ich war im Berufsbildungswerk Internat in Stendal und da war das ziemlich locker. Es waren ein paar Hausregeln wie bis halb 10 abends im Internat zurück sein, ab 10 im Zimmer sein, Kein Alkohol usw. Einzelzimmer waren nicht immer möglich, es wurde aber darauf geachtet das die Menschen im Zimmer sich verstehen. Zimmertausch war auch möglich. Und jeden Donnerstag sein Zimmer putzen.

Informiere dich am Besten bei den Internaten selber. Fahre auch hin und schaue dir das ganze vor Ort an. Der Tag der offenen Tür ist ideal dafür.

Zur ersten Frage: Ob Du auf ein Internat gehen solltest, dieser Fragen kann Dir hier niemand beantworten. Ich bin ein Fan von Internaten, aber nicht jeder ist der Typ dafür. (Bei uns waren zwei von meinen drei Kindern auf dem Internat). Ausserdem gibt es allein in Deutschland 120 verschiedene Internate, mit unterschiedlichen Ausrichtungen, und ein Internat, das für den einen gut ist, kann für den anderen schlecht sein. Also, wenn Du wirklich wissen willst, ob Du ein Typ für Internate bist, dann: Probiere es aus! Jedes Internat bietet ein Probewohnen an.

Zur zweiten Frage: Unsere Kinder waren/sind auf der Gaesdonck am Niederrhein. Unsere Kinder sind/waren auf dem Collegium Augustinianum Gaesdonck (www.gaesdonck.de), am Niederrhein, super Schule mit jungen, engagierten Lehrern, toller Campus, nette Erzieher, die den Schülern wirklich zugewandt sind, phantastische ausserschulische Angebote.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Erfahrung und viel Recherche im Netz

Ich gehe aktuell in diesem Internat:

https://www.kollegstjosef.de/

Pro:

-Man hat dort ein Einzelzimmer

-Feste Zeiten(Hausaufgabe,Mahlzeiten

-Mehr Möglichkeiten(da die Eltern einem nicht kontrollieren)

Contra:

-Gottesdienste und Abendimpulse(für nichtgläubigen

-Rausgeh- und Handyzeit

-Man sieht die Eltern nicht so oft

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?