Warum sollen Männer den ersten Schritt machen, wenn sie doch historisch über der Frau standen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das liegt an der anachronistischen Erziehung von Mann und Frau in unserer Gesellschaft.

Leider werden junge Männer immer noch so erzogen dass es ein Zeichen von Männlichkeit und sehr erstrebenswert ist, so viele Frauen wie möglich "herumzukriegen", während junge Frauen leider immer noch so erzogen werden sich so lange als möglich zu enthalten, bloß keinen Kontakt zu Männern zu haben und unter keinen Umständen zu viele Partner (hintereinander) zu haben.

Der Mann als liebestoller Rammler der alles besteigt was nicht bei 3 auf den Bäumen ist,

die Frau als enthaltsames Mauerblümchen die ihre Jungfräulichkeit so lange als möglich aufrecht erhalten soll und sofort als Schl*mpe gilt, wenn sie ihre Sexualität auslebt.

Anachronistische und der Sexualität in keinster Weise zuträgliche Erziehungsmethoden, die Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Erwachsenen bis heute im Weg stehen.

Nach diesem Bild darf die Frau gar nicht den ersten Schritt machen, das obliegt einzig und alleine dem Mann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponyfliege
03.10.2016, 22:14

jo. es sein denn, man hat die 68er nicht zufällig übersehen.

aber man merkt schon, dass die 68er in 2 jahren 50 jahre her sind.

0
Kommentar von Kantisator
03.10.2016, 22:16

Wie wunderbar dass es noch/schon Menschen auf der Erde gibt welche in der Lage sind normal zu denken.

Ich stimme deiner Aussage im grossen und ganzen zu.

1

Höflichkeit. Wer heute einen Knigge-Kurs besucht, lernt auch schnell, dass einen der Ranghöhere zuerst klar "beachten" muss, bevor man irgendetwas machen darf.

Und genauso war es damals. Für eine Frau, die dem Mann untergeordnet war, ziemte es sich nicht, den ranghöheren Mann einfach so anzusprechen und ihm seine kostbare Zeit zu rauben. Nein, der Mann musste das Interesse bekunden und die Frau erst ein Mal bemerken, bevor sie irgendein Recht hatte, mit ihm zu reden. Es war eine schließlich eine Ehre von einem Mann mit Ansehn umworben zu werden. Sonst hätte ja jede Vagabundin daherlaufen können.

Und dieses ganze altmodische Verhalten hat sich eben auf heute übertragen – oder manche glauben es ohne Reflektion immer noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teulapuller
03.10.2016, 22:10

Danke :-)

0

Es gab in der Geschichte sehr mächtige Königinnen, vor denen wir Männer gespurt haben, es zeigt, wie mächtig Frauen früher waren. Und heute gibt es neben Merkel eine Reihe von Präsidentinnen weltweit, sogar in islamischen Ländern, historisch ist das also nicht nachweisbar. Es gab sogar mächtige Äbtissinnen, die ganze Landstriche regierten (Mainz zum Beispiel). Was soll also diese Frage? Sorry, als Mann nenne ich hier mal viele historische Beispiele von mächtigen Frauen aus allen Ländern und Epochen, wo Du siehst, wie mächtig Frauen oft waren: Cleopatra, Hapschesut, Nofretete, Kaiserin Cixi von China (sehr mächtig!), Königin Victoria, Königin Maria Tudor, Königin Elisabeth I (Die eiserne Jungfrau), Zarinnen Katharina die Große, Anna, Elisabeth von Russland, Marias von Portugal (Maria da Gloria I. und Maria da Gloria II.), Katharina von Medici (als Herrscherin von Frankreich, überlebte fünf Söhne, die alle selbst Könige waren!), Maria Theresia von Österreich und viele andere. Präsidentinnen u.a. Dilma Rousseff (Brasilien, erst kürzlich abgesetzt), Michele Bachelet Chile, Frau Kirchner Argentinien, Ellen Johnson Sirleaf Liberia, Sheikh Hasina Wajed Bangladesh, Indira Gandhi Indien (+), Megawati Sukarnopoutri Indonesien, Corazon Aquino Philippinen, Tansu Ciller Türkei usw. Lass also vom Glauben ab, Frauen hätten niemals Macht gehabt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur beantwortung der Frage: Ich würde mal behaupten, dass die Männer irgendwie historisch gesehen die "Jäger" waren. Eine schöne Frau anzusprechen und sie dann zu beeindrucken war irgendwie auch so ein Gefühl Stolz seinerseits, wenn du verstehst. Vielleicht wollte man auch die Frau durch ihre Dominanz beeindrucken.

Jedenfalls denke ich, dass das heutzutage eigentlich egal ist, wer den ersten Schritt macht/wer jemanden als erstes anspricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast dir deine frage schon selbst beantwortet,aber da Männer historisch als stärker gelten werden , sollen sie auch etwas als erstes etwas machen z.B. wenn ein rudel wölfe isst bekommt das ranghöchste tier das erste Stück Fleisch. Aber da in unsere Gesellschaft Männer und Frauen gleichgestellt sind ,ist das egal .Ist halt Tradition .Männer machen auch meist den Antrag. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weder müssen männer "den ersten schritt" machen, noch stehen sie historisch gesehen "über" der frau.

wenn du historisch gesehen weit genug zurückgehst, landest du beim matriarchat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat historische Hintergründe und ist auch im Tierreich zumindest bei den Säugetieren so angelegt, dass die Männchen um die Weibchen balzen, und die Weibchen sixh gerne erobern lassen.

Mittlerweile ist aber auch die umgekehrte Rollenverteilung gesellschaftsfähig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, es ist genauso altmodisch zu sagen, dass der Mann den ersten Schritt machen sollte, wie die Behauptung, dass der Mann über der Frau steht.

Und mal ernst: Wenn Frau sich aus diesem Prinzip die besten Männer entgehen lässt,... Selbst Schuld ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach,

mal von deiner beinahe idiotischen Stellung der Frage abgesehen, wenn der Mann so wie du es formulieren wuerdest "historisch ueber der Frau stuende" dann muesste er deiner logik nach eine Art Anfuehrer/Hoehergestellter sein. Also wuerde er auch sich gerne erfolgreich erobern sehen.

Wenn es dir noch immer nicht Klar ist kann ich jenes sogar noch einmal erlaeutern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heutzutage schreien die ganzen Feminazis doch nach Gleichberechtigung. Also brauchst du dich nicht mehr daran zu halten. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?