Warum sollen Grillkohlen mit einer Ascheschicht bedeckt sein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

doch es liegt an der Temperatur. Du erkennst daran, daß die Kohlen mit Glut durchzogen sind, wenn auf ihnen nach dem Anzünden eine vollständige Aschenschickt liegt, die sich aber selbst gebildet hat. Also nicht einfach Asche drüber streuen ;)

Holzkohle ist gesundheitlich sehr bedenklich beim Verbrennen. Es ist nicht ohne Grund mitlerweile in Deutschland so gut wie verboten Holzkohle herzustellen.

Um die Gesundheitsgefahr so weit wie möglich zu senken empfiehlt der Hersteller eben das die Holzkohle Aschebedeckt sein soll weil dann viele Schadstoffe und auch Schwefel raus sind.

Wem die Gesundheit nicht so wichtig ist der Grillt auch schon vorher.

Das ist nur ein Indikator, dass sie gut durchgeglüht und damit heiß genug sind. Sie werden nicht durch die Asche heiß, sondern durchs Heißwerden entsteht die Asche.

jenshiller 25.08.2013, 17:49

Rein als Indikator? Das dachte ich mir. Gesundheitsschädlich sollte es also nicht sien, wenn am rand noch nicht durchgeglühte Kohlestücke liegen?

0
AchimP 25.08.2013, 17:52
@jenshiller

Solange Ihr Euer Zeug nicht am Rand, sondern in der Mitte auflegt, wo es heiß ist, schaden die am Rand nicht.

0

Was möchtest Du wissen?