Warum sollen Asylanten integriert werden?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Asylanten dürfen solange erstmal bleiben wie der Krieg anhält. Viele wollen auch zurück in die Heimat, was ich gut verstehen kann, denn niemand verlässt sie unter solchen Strapazen freiwillig.

Dennoch, wenn sie länger hier bleiben finde ich es gut und wichtig sie zu integrieren, damit man ihnen selbst auch die Möglichkeit gibt für sich zu sorgen (was nicht einfach ist). Insbesondere ist es gut, wenn Zuwanderer (egal welcher Herkunft) sich mit der lokalen Kultur auseinander setzen und "mitmachen".

Das gilt aber auch für mich, wenn ich in den Urlaub fahre - auch da muss ich die Kultur dort akzeptieren und will sie ja auch kennen lernen (deswegen sind auch VP und Cluburlaube ein Graus für mich).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum einen ist Asyl in der Regel auf dauerhaft oder zumindest begrenzt auf einige Jahre ausgerichtet.

Ich weiß jetzt auch nicht, ob dir es gefallen würde, wenn du ein paar Jahre weder Geld, noch Wohnung oder Arbeit hättest.

Mir persönlich ist es immer lieber, wenn jemand für sein Leben selber aufkommt, als wenn ich für denjenigen bezahlen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis "das alles" vorbei ist, wird es noch ein Weilchen dauern. Man kann Asylanten schließlich nicht jahrelang auf der Straße sitzen lassen, und sie nicht integrieren, bloß weil sie irgendwann wieder gehen.

Und nein, gehen müssten sie nicht wieder. Ich schätze aber, dass viele in ihr Ursprungsland zurück kehren möchten, werden sie da nicht mehr verfolgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutschland muss froh sein um jeden Asylanten der sich sinnvoll immigrieren lässt.
Uns fehlen bis zum Jahr 2020 geschätzte sechs Millionen Arbeitskräfte, aus den eigenen Nachkommen lässt sich diese Fehlbesetzung auf keinen Fall bestreiten. Daher ist es besser soviele Asylanten wie möglich so gut wie möglich aus- und witer zu bilden um sie in den Arbeitsmarkt zu integrieren und zur Immigration zu bewegen. Das ist meiner Meinung nach sehr viel billiger für unsere Volkswirtschaft als in dem mächsten Jahren Millionen Gastarbeiter teuer einzukaufen wie es in den späten sechzigerern und siebzieger Jahren des 20. Jahrhundert in Deutschland der Fall war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ziel der Politiker ist es, Asylanten so schnell wie möglich, wieder in ihre Heimat zu schicken, natürlich nur, wenn es auch wieder sicher ist.

In der Zwischenzeit wird versucht, die Kosten möglichst tief zu halten, indem man sie, wenn möglich, integriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von soprahin
06.07.2016, 09:25

Sind die Kosten denn wirklich so viel geringer, als wenn Ihnen vor Ort geholfen wird?

0

Sie werden deshalb integriert, weil von vornerein feststeht, dass sie niemals mehr in ihr Heimatland zurückreisen, um ihren Landsleuten beim Wiederaufbau zu helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil man nicht dasselbe Elend will wie im Libanon, wo es Flüchtlinge aus "Palästina" gibt, die inzwischen fast seit der Gründung des Staates Israel in der dritten Generation eingepfercht in bewachten Lagern hausen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PhotoTraveller
06.07.2016, 10:56

Palästinenser sind acuh etwas adneres,  schon aufgrund der Gescichte. 

1

erst mal muss der Asylantrag bearbeitet werden; das kann allerdings Monate dauern. Was ist in der Zwischenzeit ? Nur herumspritzen und warten ist doch nicht die Lösung. Also Deutsch-Kurse, Praktika, Einstiegsqualifizierung usw. 

Mit dem "wieder gehen müssen" ist das auch nicht so einfach.

Außerdem wird doch seitens der Politik immer behauptet, dass Deutschland Fachkräfte braucht. Die sollten dann auch hier ausgebildet werden. 

Wenn du Zeit und Muße hast. lies doch einfach für bestimmte Details mal im Asylgesetz nach.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde man Gesetze korrekt anwenden würde, müssten alle zurück sobald die Gefahr vorüber ist.

Generell sind 99% aller Asylanten hier ohnehin unerechtigt, da diese aus sicheren Drittstaaten kommen!

Denn direkt mit dem Flieger/Boot können Sie kaum nach Deutschland,  da Airlines nämlich kontrollieren und zemlich Ärger bekommen wenn Sie Menschen ohne zur Einreise erectgende Dokumente mitnehmen.

Jeder der auf dem Landweg kommt ist an sich Illegal und muss abgeschoben werden (Dublin III) ins erste sichere Drittland.  Sichere Drittländer sind natürlich auch Marokko oder die Türkei -  sind ja Urlaubsparadiese.

Von daher wären 99,9% sofort abzuschieben.

Mit den Ganzen kriminellen Vergewaltigern usw die aus Afrika und Co kommen um vor den eigenen Behörden zu fliehen haben wir an scih nichts zu tun.  Das dass Unrechtsregime Merkel diese leute hier lässt ist Völkerrechtswidirg und zudem kriminell da Sie offensichtliche Straftäter dem Zugriff der Behörden ihrer Heimatländer entzieht.

Auch usnere Medien hauen die BEgriffe Migrant, Flüchtling, Schutzsuchender immer durcheinander.

Ein Migrant ist etwas anderes.

Jedoch sollte jeder der illegal einreist sofort zurückgeschickt werden.  Australien oder die USA machen das schon ganz richtig und gut

Es gibt genügend legale Wege für Menchen Visa zu beantragen und hierhe zu kommen und hier zu wohnen,  sofern Sie keine Kriminellen und Barbaren sind und eine Mindestbildung haben.

Die berühmte Fachkraft, also ein Arzt oder IT Fachmann bekommt sowieo ein Visa.  Mit Sponsored Visa einer Deutschen Firma ziemlcih fix und simpel.

Was jetzt hier hereingeströmt ist,  sind einfach Menschen die usner Sozialsstem ausnutzen wollen.

Übrigens das die EU zerfällt und Groß-Britannien aus der EU Austritt und die Vereinigung Europas stockt liegt zu 99% an Merkels Irsinn Europa mit Drittweltler zu fluten die hier nur Chaos verbreiten.  Kein anderes land will die haben - und Sie will die anderen Länder zwingen diese Verbrecher aufzunehmen.

Daher ist deutschland längst in der EU isloiert.

Asylanten müssen nach Ende des Asylgrunds zurück.  Migranten - die legal kommen - können bleiben und sollen sich integrieren.

Hätte Merkel Dublin III kosnequent angewendet und würde man die Menschen im Mittelmeer nicht rausfischen und dann anch Europa fahren würden Sie mit dieen Nusschalen erst gar nicht losfahren, sondern in Afrika arbeiten gehen.

Für den Bevölkerungsüberschuss den die da unten aus langeweile und aus mangelnden Kentnissen über die Funktion von Kondomen produzieren sind wir zudem nciht verantwortlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von qugart
06.07.2016, 09:45

Uh...da ist aber jemand in seiner Stammtisch-Blase gefangen.

3
Kommentar von AalFred2
06.07.2016, 10:43

Von daher wären 99,9% sofort abzuschieben.

Das ist sachlich kompletter Unsinn.

Mit den Ganzen kriminellen Vergewaltigern usw die aus Afrika und Co kommen um vor den eigenen Behörden zu fliehen haben wir an scih nichts zu tun.  Das dass Unrechtsregime Merkel diese leute hier lässt ist Völkerrechtswidirg und zudem kriminell da Sie offensichtliche Straftäter dem Zugriff der Behörden ihrer Heimatländer entzieht.

Das geht dann ehrlich gesagt schon über Unsinn weit hinaus und deutlich in Richtung Hetze. Merkels Handeln ist weder völkerrechtswidrig noch kriminell, wobei sie das ja auch gar nicht zu entscheiden hat.

Es gibt genügend legale Wege für Menchen Visa zu beantragen und hierhe zu kommen und hier zu wohnen,  sofern Sie keine Kriminellen und Barbaren sind und eine Mindestbildung haben.

Welcher legale Weg steht denn einem Kriegsflüchtling aus Syrien offen? Oder einem Kriegsdienstverweigerer aus Eritrea?

Die berühmte Fachkraft, also ein Arzt oder IT Fachmann bekommt sowieo ein Visa.  Mit Sponsored Visa einer Deutschen Firma ziemlcih fix und simpel.

Auch das ist sachlich falsch.

Was jetzt hier hereingeströmt ist,  sind einfach Menschen die usner Sozialsstem ausnutzen wollen.

Hier kommen wir dann wieder zur Hetze.

Übrigens das die EU zerfällt und Groß-Britannien aus der EU Austritt und die Vereinigung Europas stockt liegt zu 99% an Merkels Irsinn Europa mit Drittweltler zu fluten die hier nur Chaos verbreiten.  Kein anderes land will die haben - und Sie will die anderen Länder zwingen diese Verbrecher aufzunehmen.

Unsäglicher Unsinn und Hetze. Merkel hat Europa nicht geflutet, die Flüchtlinge waren schon da. Syrien ist nicht die dritte Welt. Die Kriegsflüchtlinge verbreiten kein Chaos. Und ganze Volksgruppen pauschal als Verbecher zu bezeichnen, grenzt an Volksverhetzung.

Hätte Merkel Dublin III kosnequent angewendet und würde man die Menschen im Mittelmeer nicht rausfischen und dann anch Europa fahren würden Sie mit dieen Nusschalen erst gar nicht losfahren, sondern in Afrika arbeiten gehen.

Komisch, die haben es auch zu Zeiten als Hunderte ertrunken sind, einfach weiter versucht. Passt irgendwie nicht zu deiner wirren Theorie. Auf die Idee, dass es in deren Heimatländern keine Arbeit gibt, bist du noch nicht gekommen? Ist wohl zu komplex.

Für den Bevölkerungsüberschuss den die da unten aus langeweile und aus mangelnden Kentnissen über die Funktion von Kondomen produzieren sind wir zudem nciht verantwortlich.

Für etliche andere von deren Problemen hingegen schon.

4
Kommentar von brummitga
09.07.2016, 22:30

da hast du aber überlegt, um dieses Werk der Menschheit zukommen zu lassen.

Aber es gibt eben zwischen überlegen und nachdenken einen kleinen Unterschied, den du scheinbar nicht verstanden hast. 

Das Gute daran: In Deutschland hat halt jeder die Möglichkeit, Unsinn zu verbreiten; wer nur die Zeitung mit den vier großen Buchstaben liest,dem sollte man seine Unkenntnis schon verzeihen dürfen, er weiß es eben nicht besser.

1

Also in unser Sozialsystem sind sie schon Mal integriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?