warum soll man sich in der Öffentlichkeit immer auf die Seite des Partners schlagen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit Ehediskrepanzen und ehelichen Meinungsverschiedenheiten muss man nicht unbedingt die Öffentlichkeit unterhalten - das wäre allenfalls im vertrauten, engen Freundeskreis angemessen.

Zu Sachthemen kann man aber sehr wohl seine Meinung äußern, auch wenn sie von der des Partners abweicht und die Äußerung nichts Persönliches hat und darin keinerlei Entwertung oder Lächerlich-Machung der anderslautenden Meinung des Partners (oder gar seiner Person) enthalten ist.

Ihm / ihr in den Rücken zu fallen oder in irgendeiner Weise durch Bewertungen bloßzustellen würde ich als unfair, primitiv und peinlich empfinden, wenn ich bei so etwas Zeuge sein müsste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum machen das so viele Leute, dass sie nicht ihre eigene Meinung vertreten?

Aus Solidarität, was nicht heißt, dass man derselben Meinung sein muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwang... Sie haben Angst schlecht dazustehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?