Warum soll man sich bei Verdacht auf Schizophrenie an eine Fachklinik für Schizophrenie wenden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schizophrenie ist eine ziemlich weitreichende Diagnose, die genau verifiziert werden muss. Mit einem Krankenhausaufenthalt ist es normalerweise nicht getan.

In einer Fachklinik sind auch "Fach"leute, darum heißt die Klinik ja so, also Personen, die sich auf solch spezifische Krankheiten spezialisiert haben.

Dort wirst du vermutlich medikamentös nochmal richtig eingestellt und bekommst Einzelgespräche. eine gründliche gesundheitliche Untersuchung erfolgt auch noch. Also "du" weiß ich ja gar nicht, wer auch immer unter Schizophrenie leidet.

"Verdacht auf Schizophrenie" scheint mir nur logisch, weil diese Diagnose sehr gravierend ist. Das macht nicht einfach der Doktor Huber von der Geriatrie-Station im Bezirkskrankenhaus, da muss schon ein oder zwei Fachleute ran, die das dann bestätigen, nach einer eingehenden Untersuchung.

Die haben schon richtig gehandelt, finde ich, denn nach dem Bestätigen dieser Diagnose verändert sich ja ziemlich viel. Wie gesagt: weitreichende Diagnose. 

Jedenfalls sind versierte Spezialisten für die Behandlung und weitere Vorgehensweise bei einer solchen Diagnose sehr viel hilfreicher als das normale Krankenhaus. Einzelgespräche und genauere Untersuchungen übrigens auch. Ich finde es gut, dass das so gehandhabt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von boombaum
05.03.2017, 06:47

Danke für deine lange Antwort. Wieso ist denn die Diagnose Schizophrenie so gravierend? Kann man auch einfach nie wieder in eine Klinik gehen um keine weiteren Diagnosen zu bekommen?

0
Kommentar von ninchens
05.03.2017, 06:51

Es kann dich niemand zwingen in eine Klinik zu gehen, zumindest vorerst nicht! In Deutschland hat zwar jeder ein Recht aus Behandlung, aber auch auf Krankheit und Verwahrlosung. Du kannst dein Leben handhaben, wie du es für richtig hälst.

0

Möchtest Du wissen, ob Du Schizophrenie hast, oder reicht Dir der Verdacht auf Schizophrenie?

Der Verdacht kommt ja nicht von ungefähr. Trotzdem könnten Deine Symptome noch andere Ursachen haben. Für eine Depression haben die meisten Depressiven eine Veranlagung, aber eine depressive Episode kommt auch nicht einfach so, sie hat i. A. einen Auslöser.

Gerade weil Du aber schon eine depressive Episode hattest, ist es wichtig herauszufinden, ob Deine Symptome nicht doch Begleiterscheinungen der Depression sind, oder ob Du tatsächlich schizophren bist. Wenn die Ärzte im Bezirkskrankenhaus meinen, dass sie sich auf eine solche Diagnose nicht festlegen wollen, weil ihnen die Kompetenzen fehlen, einwandfrei alle anderen Möglichkeiten auszuschließen, ist das nur ehrlich. Dann kann eben nur eine Spezialklinik alle anderen Möglichkeiten ausschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Name FACHklinik sagt doch alles. Solche Diagnosen sind schwer zu stellen und in besagter Klinik sind die darauf spezialisiert. Was wenn die Diagnose nun falsch gestellt wurde oder die Medikation nicht die beste für dich ist? Das kann dort gecheckt werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von boombaum
05.03.2017, 06:42

Ich hab die Medikamente einfach abgesetzt :D

0
Kommentar von ninchens
05.03.2017, 06:48

Aha

1

Weil in der FACHKLINIK Fachärzte fachliche Diagnosen stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?