Warum soll man fleischfressende Pflanzen nicht düngen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht hilft diese Seite weiter ,die dir eine noch längere+ausführlichere erklärung liefert...

http://www.drosophyllum.com/deutsch/anfaeng.htm

Zuerst einmal sind es ganz stinknormale Pflanzen. Sie haben grüne Blätter mit Chlorophyll und beschäftigen sich den lieben langen Tag damit aus Sonnenlicht Kohlenhydrate und Stärke zu produzieren. Eben das, was andere "normale" Pflanzen auch tun. Gelegentlich gelüstet es sie nach Fortpflanzung und zu diesem Zweck macht man das, was halt so üblich ist... man bildet Blüten... dann kommen die Bienen... und den Rest kennt man ja. Also warum Fleisch fressen ? Aus "Hunger" ? Nein, Energie besitzen die fleischfressenden Pflanzen genug, schließlich "ernähren" sie sich ja von Sonnenlicht, aber... neben Luft (v.a. Kohlendioxid und Sauerstoff), Licht und Wasser brauchen Pflanzen noch weitere Stoffe, die sie gewöhnlich im Boden finden, wie beispielsweise Kalium, Phosphor und Stickstoff. Das ist auch das, was man im Gemüsegarten als Dünger ausstreut. Fleischfressende Pflanzen wachsen an (für Pflanzen) meist sehr ungünstigen Orten, z.B. auf den Tafelbergen Venezuelas, in sauren Sümpfen in Deutschland und ähnlich kargen Gebieten, die eines gemeinsam haben: Gewöhnliche Pflanzen haben dort große Probleme, denn der Boden ist extrem nährstoffarm und da dort eben niemand vorbeiläuft und Düngemittel verteilt musste man sich was anderes einfallen lassen. Und da fiel das Auge der Evolution auf die Insekten. Kleine fliegende und krabbelnde "Düngetabletten" voller Eiweiß, aus dem sich hervorragend der Stickstoff verwerten ließe. Man musste die Viecher nur irgendwie erwischen...

Und genau dies ist der Grund, warum diese Pflanzen "Fleisch" fressen. Wobei es sich bei der Beute fast ausschließlich um Insekten handelt, daher auch der Name Insektivoren. Diese Pflanzen sind also eigentlich ganz gewöhnliche Pflanzen, die Tiere hauptsächlich fangen, um mehr Stickstoff zum Wachsen zu bekommen. Daher wird auch keine fleischfressende Pflanze verhungern, wenn sie eine zeitlang keine Nahrung bekommt, sie wächst dann nur möglicherweise etwas schwächer.

Super Antwort..DH.

0

na, weil du sie mit kleinen tierchen, ab und zu mit leberwurst und auch mal mit einem t-bone-steak füttern sollst.

ich hab ihnen vorhin ein halbes Hähnchen gegeben, war das auch ok? ;-)

0
@gretel222

oh mann, das ist doch wegen den knochensplittern gefährlich! ;-))

0
@akino47

oh Mist! Die eine röchelt auch schon so komisch... ;-))

0

Weil sie sonst zu gross werden und dich auffressen:-)

Die benötigen halt keinen,da sie nicht so anspruchsvoll sind.Stickstoff etc wird über die Insekten zugeführt..

Was möchtest Du wissen?