Warum soll man Christ werden? Wir kann man Gott begegnen?

9 Antworten

Hallo Lexxos!

Es gibt 2 Arten von Christen:

a.) welche, die es nur dem Namen nach sind

b.) welche, die es im Herzen sind

Zu den ersten gehören die, die Wert darauf legen, alles das zu tun, was Menschen unter Christsein verstehen (zur Kirche gehen, gute Werke, Wallfahrten, Spenden etc.) Sie tun es, um sich den Himmel zu verdienen. Sie tun es, um sich selbst darzustellen. Doch ihr Herz bleibt leer und unbefriedigt.

Die zweiten sind die, die im Herzen glauben, dass Jesus Christus für sie am Kreuz gestorben ist und Sühnung getan hat für ihre Sünden. Ihre Zukunft wird im Himmel sein und sie sind glücklich.

Gott kann man begegnen durch das Lesen der Bibel. Denn es ist Gottes Wort an uns Menschen.

VG Netie

Hallo

Wen du nicht christ werden möchtest dan musst du das auch nicht:)

Wen du das doch möchtest,

So wie ich, dan bete einfach mahl zu ihm.

Allerdings geht das nicht gerade beim ersten mahl,

Aber wen du das jeden abend tust,Bin ich mir zu 99% sicher,

Das du irgenteinen traum ein bild, oder so was änliches von

Gott sehen wirst. Genau so ist mein vater und uch zum glauben gekommen.

Von da an gehen wir jeden sonntag zur kirche.

Und manchmal passieren uns nach dem beten unglaubliche wunder.

Aber das entscheidest ganz aleine du.

Um Gott begegnen zu können, muß man einen bestimmten Zustand erreichen, den die Inder Sammadhi nennen.
Jesus hat auch einmal über diese Bedingung gesprochen, als ihn jemand danach fragte. Er sprach in dem Zusammenhang von der "zweiten" Geburt - und als der Fragesteller meinte, er kann ja nicht wieder in den Mutterleib zurück, sagte Jesus, daß der Mensch, der ja in seiner materiellen Form von seiner Mutter geboren wurde("durch das Fleisch"), wenn er Gott begebnen möchte auch durch den Geist geboren werden muß.
Diese Geburt durch den Geist haben die Jünger Jesu zu Pfingsten erlebt, da wurden sie vom Heiligen Geist durchdrungen.
Jede große Religion verfolgt ursprünglich dieses Ziel. Auch alle traditionellen indischen Yogaformen haben das Ziel, daß die Übenden einen Zustand erreichen, der es ihnen ermöglicht, im Sammadhi sein zu können.
Seit 1970 ist es nun dank einer großartigen indischen Heiligen und Lehrerin möglich, diesen Zustand zu erreichen, ohne jahrelang zu trainieren oder sich zu quälen.
Durch die Medidationstechnik des Sahajayoga ist es möglich, Gott zu begegnen.
Deshalb: Man muß kein Christ werden, um Gott zu begegnen! Gottes Geist weht überall!

3

Ja und die erdrückende Last Deines Karma, die kannst Du als Hinduist auch mitschleppen!! Vielleicht um sogar als Tier wiedergeboren zu werden!! Der Sohn Gottes, Jesus Christus, bietet dagegen vollständige ERLÖSUNG an und Rückkehr in das Reich des Vaters (Gottes). Vertraue Jesus, sein Arm ist stark genug um Dich und mich zu retten!! Er sagt von sich, dass nur er das kann. Joh. 14:6

0
49
@holyscripture

Na servas, du drohst ja ganz schön mächtig - siehst du, deswegen wollen so viele mit dem Christentum nichts mehr zu tun haben, obwohl durch Christus alle erlöst werden können - eben auch solche, die keine "Christen" sind. Christus war ja auch kein Christ, er war Jude!

0

Was möchtest Du wissen?