Warum soll man bei Viruserkrankungen kein Antibiotika einnehmen?!

14 Antworten

Antibiotika wirken gegen bakterielle Infektionen, weil sie die Bakterien angreifen. Ein Virus ist ein völlig anderer Organismus, der zuweilen von Antibiotikern sogar profitieren kann. (Kommt auf den Virus an). Antibiotika greifen unter Anderem die Bakterien in der Darmflora mitunter an, was eine zusätzliche Belastung fürs Immunsystem darstellt - das und die Nebenwirkungen schwächen einen höchstens gegen den Virus. Is hald so, als würdest du ein Schlafmittel gegen Müdigkeit verabreichen (vl nicht ganz so radikal, aber im Grundkonsens)

Weil es nutzlos ist. Viren reagieren nicht auf Antibiotika, die erwischen nur die Bakterien. Bei einer Viruserkrankung braucht man die gesamte Körperenergie, um mit dem Virus fertig zu werden, wenn du deinen Verdauungstrakt durch ein Antibiotikum schwächst, kommt das dem Virus zugute.

Antibiotika helfen nur bei bakterieller Infektion, nicht bei einer durch Viren verursachten Erkrankung.

Was möchtest Du wissen?