Warum soll man Babies unter einem Jahr noch keinen Honig geben?

7 Antworten

Honig ist ein hochwertiger Naturstoff mit vielen guten Eigenschaften. Bei der Verarbeitung von Bienenhonig können jedoch grundsätzlich Bakterien aus der Umwelt in den Honig gelangen. Besonders gefährlich für Säuglinge ist der Krankheitserreger Clostridium botulinum, der ein lähmendes Gift bildet. Bereits kleine Mengen dieser (im Honig in dieser Dosis für den Erwachsenen völlig ungefährlichen) Erreger führen zu einer Lähmung des Säuglingsdarmes; eine hartnäckige Verstopfung ist dann erstes Krankheitszeichen.

ganz genau richtig, aber gibt doch demnächst link oder wenigstens quelle an, wenn du andere zitierst: http://www.aerztekammer-bw.de/15/02gesundheitstipps/g_m/honig.html

0
@amiria71

Sorry, ich gebe immer Links an, wenn ich etwas kopiere, aber dieses Mal ist mein PC abgestürzt und ich habe die Seite nicht gleich wiedergefunden. Wenn du meine Antworten nachschaust, wirst du das bestätigt finden.

0
@Pestopappa

Danke. Ich bin hier, weil ich Fachwissen weitergeben möchte, manchmal ist es allerdings einfacher etwas zu kopieren. Ich kopiere aber nur, was ich auch bestätigen kann.

0

Insbesondere ist Honig ein natürliches Antibotikum was die noch schwachen Abwehrstoffe des Babys gefärden kann. Darum ist auch der beste Biohonig nichts für sie.

LG Sikas

Der Darm des Babys verträgt das noch nicht, Honig ist sozusagen `Gift´ für Kinder unter 1 Jahr. Der Darm und bei empfindlichen Babies auch der Magen verträgt das noch nicht, Honig könnte sehr schwer schaden. Babies bekommen zuerst mal eine starke Verstopfung, das ist bei den meisten Babies das erste Krankheitsanzeichen.

Was möchtest Du wissen?