Warum soll ich für etwas bezahlen was gar nicht erbracht wurde?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Laut dem Schreiben hast du für dein Kind Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt bekommen,dass bis einschließlich Januar 2015,davon zumindest ist das Jobcenter ausgegangen und hat dieses erst ab Februar 2015 nicht mehr auf den Bedarf deines Kindes angerechnet !

Da du dann wahrscheinlich ab Februar 2015 durch den Wegfall des Unterhaltsvorschusses mehr Leistungen vom Jobcenter für dein Kind bekommen hast,wollten sie nun prüfen ob nicht der Unterhaltspflichtige mit Unterhaltszahlungen im Verzug ist,nicht du.

Es könnte ja sein das dieser dann wieder leistungsfähig war und somit hätte Unterhalt zahlen können bzw.müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hagener46
01.12.2015, 17:28

Ich musste bisher noch nie für meine Tochter bezahlen da die Mutter die Mitarbeit verweigert hat und kein Geld vom Jobcenter erhalten hat.Der folgende Satz macht mich so stutzig :dass für Ihre Tochter seit längerem gar keine Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz gewährt wurden.

Das bedeutet doch,sie hat überhaupt kein Geld erhalten,oder verstehe ich das falsch ?

0

Was möchtest Du wissen?