Warum soll es wärmer sein wenn man gänsehaut bekommt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Gänsehaut stammt eigentlich noch aus einer Zeit, in der wir ein dichtes Fell hatten. Durch die Gänsehaut stellten sich die Haare auf, wodurch ein Luftpolster zwischen Haaren und Haut gebildet wurde. Dieses Luftpolster ist ähnlich wie die Isolation innerhalb eines Fensters (Innenraum++Fensterscheibe++Luftpolster++Fensterscheibe++außen). Die moderneren Fenster haben immer 2 oder sogar 3 einzelne Fensterscheiben, die hintereinander angeordnet sind. http://www.kruk-nowak.de/Images/Fenster/88plus_Fensterecke_Verlauf_v1.jpg

Durch dieses Luftpolster wird der Wärmeaustausch zwischen dem Körper und der Außenluft verlangsamt und nicht umgekehrt, die Temperatur steigt also nicht sondern nimmt nur etwas langsamer ab. Weitere Beispiele sind zum Beispiel auch die Thermoskanne, Sektkühler etc. In der Natur ist das bekannteste Beispiel ein aufgeplusterter Vogel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Wenn die Haare abstehen, bremsen sie die vorbeiströmende Luft stärker. Es bildet sich eine stärkere Grenzschicht, sozusagen "ein dickeres Luftpolster" und das schließt mehr Wärme ein.

Der Effekt ist beim Menschen allerdings zu vernachlässigen, weil er ja kaum Körperbehaarung hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz im Gegenteil, die aufgestellten Haare sorgen für eine trägere Luftströmung um deine Haut und somit für ein Luftpolster welches nicht wärmt aber die Körperwärme besser bei dir behält. Das funktioniert auch immernoch, wenn auch nicht mehr so gut wie mit dichterer Behaarung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?