Warum soll Diesel für Bauern billiger werden, für Spediteure aber nicht?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Warum sollte das nicht so sein? Zum Glück ist hier in Deutschland niemand gezwungen, Spediteur zu werden. Wenn es den Bauern so viel besser geht, dann verkauf doch Deinen Fuhrpark und werde Landwirt. Mal sehen, über welche Ungerechtigkeiten Du Dich dann als nächstes beschwerst...

Benjy 25.05.2009, 14:29

Das ist doch kein Argument...

0

Dafür gibt es zwei Gründe: Zum einen fahren landwirtschaftliche Geräte die meiste Zeit nicht auf öffentlichen Straßen. Die Begründung für die Kraftstoffbesteuerung leitet sich aber von der Notwendigkeit des Baus und Unterhalts der Straßen ab (Heizöl und Diesel sind auch dasselbe, Heizöl aber nicht besteuert). Zum anderen haben die Bauern einen extrem hohen Organisationsgrad und damit eine gute Lobby. So konnten sie seit Jahren Strukturen (z.B. die subventionierten Neben- und Zuerwerbslandwirtschaften) aufrechterhalten, die es nach Markt-Gesichtspunkten nicht mehr geben dürfte. Kann man gut finden oder nicht, ist auf jeden Fall so.

Ganz ganz früher war die Kraftfahrzeugsteuer für den Straßenbau und den Ausbau der Infrastruktur gedacht, und weil die Bauern ja mit ihrem Traktoren die meiste Zeit auf den Feldern fahren wurde ihnen ein Teil der KFZ-Steuer wieder zurückerstattet. Das ist in allen anderen EU- Staaten genauso. Aber in Deutschland bezahlen die Bauern die höchste Dieselsteuer. Die Bauern in den anderen EU -Staaten haben dadurch einen großen Wettbewerbsvorteil. Spediteure fahren mit ihren Fahrzeugen eben auf den Straßen für deren Unterhalt die KFZ- Steuer gedacht ist.

Benjy 25.05.2009, 17:03

Okay. Kann ich nachvollziehen. Es ist aber schon komisch, dass der Etat für den Straßenbau seit Mauteinführung immer weiter gesunken ist.

0

Wieso nicht für alle? Die Agrar-Industrie wird an allen Ecken und Enden subventioniert. Wieso soll nicht jeder Marktpreise für jedes Gut bezahlen? Und der Marktpreis ist drei Mal niedriger bei Diesel.

ihr wollt doch alle gesunde Lebensmittel und eine toll gepflegte Landschaft, das kostet aber Geld

weil die Spediteure nicht so im Focus der Öffentlichkeit stehen. Es hat ja auch kaum jemand mitbekommen, dass die Autobahnmaut kräftig erhöht wurde. Die Trucker sollten wirklich mal eine Woche das öffentliche Leben lahm legen.

ErsterSchnee 25.05.2009, 14:24

Hier bei uns legen dir Trucker mindestens einmal die Woche die Autobahnen lahm - das reicht doch wohl!

0

die traktoren der bauern fahren zum großen teil auf feldern und nicht auf straßen...billiger deshalb, weil es in anderen ländern auch billiger ist, wettbewerb!

Diesel für Bauern ist schon immer billiger, aber nicht so billig wie in anderen europäischen Ländern. Es soll nur eine Marktgerechtigkeit in Europa hergestellt werden. (Das ist das, was ich davon verstanden habe.)

Bist Du Spediteur? Wenn Euch noch andere Argumente als "Unsinn" einfallen, geht halt auf die Straße. (Ach, da treiben sich die LKWs ja sowieso immer schon rum...)

BirgitAltmann 25.05.2009, 14:19

es liegt in der Natur des Menschen, dass er erst seine Benachteiligung sieht und dann erst dem anderen etwas gönnt! Aber ich versteh ihn schon, da bekommen die Landwirte vermeintliche Vergünstigungen und die gebeutelten Spediteure, gehen leer aus und müssen sich auch noch mit den billiganbietenden ausländischen Speditionen streiten, weil der Staat nich mal fähig ist etwas gegen die "Fremd-fahrer" zu tun, wenn die wenigstens mehr Maut oder so zahlen müssten....

0
anjanni 25.05.2009, 14:26
@BirgitAltmann

BirgitAltmann: Der Unterschied zu den Spediteuren ist: die schlagen die Mehrkosten auf die Preise wieder drauf. Wir zahlen alle daran mit.

Das funktioniert bei den Bauern nicht, weil sie nicht die Preise einzeln festsetzen können, sondern sich den Markt teilen müssen mit den Kollegen aus den anderen Ländern, die preiswerter produzieren können.

Außerdem sind LKW-Fahrer nicht standortabhängig - im Gegensatz zu den Bauern.

0
Benjy 25.05.2009, 14:28
@anjanni

Da bist Du auf dem falschen Dampfer. Seit Mauterhöhung sind die Preise sogar weiter gesunken. Es ist doch niemand bereit 5ct mehr für den Becher Joghurt zu zahlen.

0
Benjy 25.05.2009, 14:19

Für Demonstrationen bekommt man zu wenige Leute/Fahrzeuge zusammen. Das ist leider so.

Wir haben ca. 1 Mio mautpflichtig angemeldete LKW in Deutschland! Und ca. 1,8 Mio. nicht mautpflichtige Kleintransporter! Das macht 2,8 Mio. insgesamt.

Wenn doch wenigstens 1% mitmachen würde... das wären 28.000 LKW !!!

0

Falls es so kommt, dann durch politischen Druck im Wahljahr, die Bauern stehen z.T. vor der Insolvenz!

lisa2 25.05.2009, 14:13

Welche Branche steht das nicht?

0
Benjy 25.05.2009, 14:14

die Spediteure auch. zuhauf...

0
Kaemmerer 25.05.2009, 14:15
@Benjy

aber die Bauern sind Stammwähler der CDU und vor allem der CSU in Bayern -- politisch denken, nicht logisch! Die Spditeure haben eben ne schwache Lobby!

0

Diesel war für Bauern schon immer Billiger! Deshalb ist der auch farbig eingefärbt!

AndreasKlein 25.05.2009, 15:13

Heizöl ist günstiger in der Steuer als Diesel, weil es das gleiche Produkt ist und ein Missbrauch ausgeschlossen werden soll. Welche Farbe soll den der Traktordiesel haben? Ich denke die gleiche wie der an der Tankstelle :-)

0

Woher hast Du die Info mit dem günstiger werden? Frag doch den, der das fordert, was er sich dabei gedacht hat :-)

Benjy 25.05.2009, 15:16

Das habe ich im Radio gehört. Die Bauern hatten demonstriert und nun hat die Fraktion beschlossen, die Dieselpreise für landwirtschaftliche Fahrzeuge zu senken. Naja...wird man "wieder mal nichts machen können"..

0
AndreasKlein 25.05.2009, 15:36
@Benjy

Die Fraktion beschliesst die Höhe der Dieselsteuer und Agrarsubventionen?

0

weil Spediteure keine Milch produzieren!

Benjy 25.05.2009, 14:13

und wie kommt die Milch in den Supermarkt?

0
Benjy 25.05.2009, 15:43
@hajottka

Da frag´ ich mich warum mehr Spediteure denn Landwirte vor die Hunde gehen...

0

Was möchtest Du wissen?