Warum solch unterschiedliche wirkung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ne man is bei mir genauso :D

Das THC hält sich ein bisschen in deinem Blut. Das heißt wenn du einen rauchst knallt es mal wieder richtig. Danach hast du aber THC im Blut was langsam abgebaut wird -> Toleranz. Wenn du dann am nächsten Tag einen rauchst bist du nicht gleich so beinander wie beim ersten weil noch bisschen THC im Blut is.

Die Cannabinoide regen einfach zum nachdenken an. Auch hier gewöhnst du dich einfach an das viele nachdenken wenn du vor einem Tag schon einen geraucht hast.

Das viele Nachdenken führt auch dazu dass es sich so anfühlt als würde die Zeit kaum vergehen (kleine Info am Rand :D).

Ich finde buffen is eig so ne sache die mir auch nur bei täglichem konsum taugt. wenn ich eine Woche keinen mehr geraucht hab taugt  mir des auch nimmer so :D

Also unterm Strich: is auf alle Fälle normal und net bei dir so. Oft macht man sich ja auch nur Gedanken weil man nicht weiß ob das grade normal is. Auf alle fälle is es das ;D

LG

15

Ist schon lustig dieser krasse unterschied bei der wirkung.....mit bisschen toleranz und gewohnheit gibts nix chilligeres und beruhigenderes aber wehe des ist mein erster joint nach ner monat pause und ich denk mir war das wirkloch nur gras?! O-o 

1
14
@caneford1990

Is der Klassiker, vor allem wenn man dann genau so viel rein tut wie vor einem Monat und dann pressts einen voll in die Couch :'D

1

Vielleicht ist dann deine Toleranz so niedrig, dass du zu viel Gras nimmst und dann eine Überdosis (im Sinne von zu viel, so dass du dich schlcht fühlst) hast.

LG

nennt man toleranzpause, bringt echt ne menge wenn man weiss wie es geht :D

früher hab ich ständig gekifft, täglich 3-5g auch in der schulzeit, nun kiffe ich nur selten in der woche oder am wochenende, dann scheppert es dementsprechend heftig da man sich nicht mehr so dran gewöhnt hat verstehste wie ich das meine?

das machen viele leute so, sie kiffen 1-2 mal die woche und dann ists gut, dann rafft sich der körper wieder und das nächste mal wird wieder sehr gut!

psychosen bekommen durch cannabis?

hey leute, ich bin 17 jahre alt und kiffe ab und zu mal

ich bin kein regelmäßiger kiffer, im monat höchstens 3 mal , und das am wochenende mit einem kumpel. wir kiffen seit ungefähr sommer 2016, hatten auch mal richtige zeiten wo wir täglich gekifft haben, nun ist es aber zum glück viel weniger geworden.

oft als ich mal einen angsttrip geschoben habe weil ich zu viel aufeinmal geraucht habe (zb 1gramm für mich allein) hatte ich danach sozusagen wie eine neue eigenschaft beim nachdenken. hört sich komisch an, weiß aber nicht wie ich es sonst erklären soll.

es fühlt sich komisch an, ich habe gestern mit meinen kumpel in einem kleinen holzhaus geraucht, wir haben eine zigarre geleert, cannabis reingetahn und es mit honig verschlossen ( nicht viel honig) haben es geraucht und es war der stärkste trip meines lebens, bin nicht stolz darüber. alles hatte für mich sowas wie eine comic grafik und mir ist dort klargeworden wie ernst meine lage ist in der ich mich befinde, ich habe zurzeit viele private probleme und das hat mich zum nachdenken gebracht. seitdem kann ich mich in vielen sachen hineinversetzen. ich saß heute im bus hab aus dem fenster geschaut und habe versucht mich überall hineinzuversetzen, es ging wirklich gut. ich habe an meine kindheit gedacht und mir fiel auf dass damals alles besser war, meine familie hat da noch richtig zusammengehalten und mir sind sogar tränen gekommen beim nachdenken an die alte zeit, ich bin eigentlich der typ der niemals weint, man würde mich eher mit knochenbrüche sehen als dass ich weinen würde, aber das kam so aufeinmal als hätte ich all meine wut und trauer und sorgen einfach mal weggeweint. mir ist aufeinmal klargeworden wie ernst die lage ist und ich nehme nichts mehr auf die leichte schulter, es hat mir irgendwie die augen geöffnet, ich weiß nicht wie ich das erklären soll. vielleicht ist hier auch ein kiffer der versteht was ich meine, aber für jemanden der nie gekifft hat ist das wirklich schwer zu verstehen. ich frage mich nur, ist das soetwas wie eine psychose dass ich manchmal anders denke? ich meine, dass ich heute mal geweint habe finde ich eigentlich gut, ich meine so dass ich aufeinmal anders fühle, das ist wie als würde ich eine brille aufsetzen wodurch man alles viel ernster und krasser sieht, komisch zu erklären hahaha

grüße an euch :)

...zur Frage

Ist er psychisch krank(kann nicht lieben)?

Ein Bekannter von mir hat mir erzählt dass er nicht lieben kann aber er eine tiefe Zuneigung gewissen Leuten gegenüber hat. Er sagte er ist aromantisch. Ich kann mir aber irgendwie nicht vorstellen dass er das ist, da er total normal wirkt (vielleicht ein bisschen versaut). Gibt es so etwas wirklich?

...zur Frage

ab welcher menge wirkt ein joint?

wirkt bei einem anfänger auch schon die hälfte von einem kleinen joint? danke für eure antworten :) (p.s. ich weiß, dass drogen generell schlecht sind, ich will jetzt auch nicht regelmäßig gras konsumieren oder so)

...zur Frage

Zu oft gekifft?

Ich habe gestern mit 3 anderen gejibbt, wir wollen das heute wieder machen, aber ich und ein andere sind erst 14. Sind 2 Tage hintereinander zu viel? Ich mache es sonst ja nur einmal im Monat, ist das in Ordnung oder Trozdem schädlich? Und könnt ihr mir die Folgen nennen?

...zur Frage

Lohnt es sich einen Vaporizer zu kaufen?

Hey, erstmal: ich brauche hier keine Leute, die kommentieren, dass gras schädlich ist, oder dass ich damit aufhören soll.

So, ich rauche sehr gerne abundzu mal gras. Ich will mal was neues probieren und hab da einen vaporizer gefunden. Der Vaporizer nennt sich 'Hebe Titan 3' und ich habe viele positive Bewertungen lesen können. Weiß jemand ob der was taugt? Der kostet zwar nur 20€ aber will trotzdem nicht umsonst geld ausgeben.

Was haltet ihr von Vaporizern? Lohnt es sich einen zu kaufen? Habe davor nur Joints, Blunts und Bongs geraucht.

LG

...zur Frage

Schläfen massieren --> unangenehm?

Wenn ich Kopfschmerzen habe, wollen mir Freunde und auch meine Eltern mir immer die Schläfen massieren, weil sie meinen, dass würde gut tun. Aber mir ist das total unangenehm, es fühlt sich einfach so komisch an... Und kein bisschen entspannend.. Wieso heißt es, dass Schläfen massieren gut gegen Kopfschmerzen sein soll? Bin ich irgendwie "unnormal", weil ich das einfach total unangenehm finde, und es so viele andere als angehm empfinden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?