Warum so wenig Gehalt als Bauzeichner?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich verstehe deine Sorgen. Viele Antworten hier verstehe ich allerdings nicht so richtig.

Ich bin damals von Berlin nach München gezogen für meine Ausbildung als Bauzeichner. Bin jetzt über 15 Jahre in diesem Beruf tätig.

Und hier ist es durchaus möglich auch so um die 4000 Euro Brutto zu bekommen! Allerdings nicht von Anfang an. Sondern vor allem nach einigen Jahren Berufserfahrung. Dann hat man später immer noch die Möglichkeit, einen Techniker zu machen oder ein Studium, wenn man denn will.

Ich hatte während meines "Hobby-"Studiums (Bauingenieurwesen wollte ich nicht!)neben meiner Arbeit nur Halbtags gearbeitet gehabt und fast so viel verdient, wie mein Vater damals in Berlin, der Vollzeit gearbeitet hatte und deutlich mehr Erfahrung hatte als ich.

Kommt halt wirklich von der Region und von der Firma etc. ab.

Gerade nach der Ausbildung ist das Gehalt relativ normal. Hatte auch damals mit ca. 2000 Brutto angefangen. Also als Ausbeutung würde ich das nicht sehen. Man hat ja immer die Möglichkeiten, sich auch woanders zu bewerben.

Auch sollte man stets mit berücksichtigen, wie umfangreich die Arbeit ist oder wie das Arbeitsklima allgemein ist. Man kann Glück haben oder eben nicht.

So wie es aussieht, scheint es genug Bauzeichner zugeben.

Bau ist allgemein schlecht bezahlt, da man oft günstige Konkurrenz aus Osteuropa hat, die einem zusetzt. Ich weiß aber nicht wie das bei Bauzeichner aussieht.

Wenn du das Gefühl hast, dass der Mangel größer ist, als dein Gehalt rechtfertigt, dann bewirb dich so viel du kannst wo anders. In der Gehaltsverhandlung machst du dann deinem Wunsch nach einem höheren Gehalt deutlich.

Ansonsten bleiben dir nur drei Möglichkeiten.

1. Auswandern: Man wundert sich manchmal was im Ausland richtig gut bezahlt wird, aber in Deutschland nur knapp über Mindestlohn liegt. Physiotherapeuten sind so ein Beispiel.

2. Qualifizieren: ein Studium/Techniker könnte dir vielleicht bessere Jobs und ein höheres Einkommen ermöglichen

3. Industrie: Bau zahlt schon seit Jahren schlechter als Industrie. Ein Wechsel lohnt sich in 99% der Fälle. Ist aber eben auch ein anderes Tätigkeitsfeld.

Oh man, das wir noch was :(

0
@Justasking132

Versuche es erstmal mit Verhandlungen. Wenn du Angebote von anderen Firmen bekommst, musst du ja nicht direkt Wechseln. Meist reicht es schön wenn das Boss erfährt, dass du wo anders mehr verdienst und er matched das dann.

0
@Apoka392

Aber wenn ich Anfange mich bei anderen Firmen zu Bewerben und zu Informieren, ist das dann nicht irgendwie verwerflich? Oder ist das normal?

0
@Justasking132

Das ist deine Arbeit, nicht deine Beziehung. Dein Chef hat dich befristet angestellt, damit er dich wenn es schlecht läuft dich sofort wieder kündigen kann.

Das meint er nicht böse, aber genau so sprotlich wie er solltest du das sehen.

1
@Apoka392

Ja gut, stimmt auch. Ich bin schon dabei mich umzuschauen. Habe auch gehöhrt, dass Baufirmen Bauzeichner manchmal beschäftigen. Habe jedoch noch keine Baufirma gefunden, die sowas in meiner Region macht

0
@Justasking132

Ist es dir denn wichtig auf dem Bau zu bleiben? In der Industrie sind oft 3000-4000€ drin. Natürlich müsstest du erstmal angelernt werden, aber wenn die Firmen händeringend suchen, dann sind sie vielleicht bereit dazu.

0
@Apoka392

Ich habe bis jetzt noch nicht gesehen, dass die Industrie Bauzeichner sucht. Könntest du das mal erläutern?

Mir ist es nicht wichtig in einer bestimmten Branche zu bleiben. Ich würde nur gerne im Ingenieurbau bleiben. Wenn du mit Industrie, Technische Zeichner meinst, ist das z.B ein etwas größerer Unterschied.

0
@Justasking132
Könntest du das mal erläutern?

Suche nach Stellen für technische Zeichner. Bei uns in der Firma haben sie einen Bäcker in der Halle als Werker genommen 😂 da wird ja wohl eine Bauzeichnerin die Möglichkeit haben als technische Zeichnerin zu arbeiten.

Im Maschinenbau gibt es vielleicht auch noch große Schnittmengen zwischen Bau und Industrie.

1

War schon immer so. Habe selbst meine Bauzeichner Ausbildung 2008 abgeschlossen, verdienst da häufig auch nicht mehr als z.B. ein Friseur.

Du kannst höchstens versuchen darauf aufzubauen und zu studieren oder in eine Behörde wechseln. Da wirst du dann deine 1500-1600 netto haben. Aber viel mehr wird das da auch nicht werden.

Ich finde es auch immer etwas schade, dass man sich vor einer Ausbildung, was das spätere Gehalt angeht, nicht gut informieren kann. Im Internet findet man zwar viel, jedoch meistens viel zu hoch gegriffen.

0
@Justasking132

Hab ich damals auch nicht. Wollte halt früher immer gerne was in dem Bereich machen. Jetzt mache ich was komplett anderes und verdiene über das doppelte fast das dreifache :-)

0
@Telron88

Darf ich fragen, was du nun machst? Und hat dir deine Ausbildung dabei Vorteile verschafft?

0
@Justasking132

Bin Soldat und Fachinformatiker. Nein meine Ausbildung hat mir nichts gebracht, aber das lag auch an mir und meiner Laufbahn.

2

Also bei uns im Rathus werden Zeichner nach EG6 TvöD angestellt. Je nach dem welche Stufe startet man hier also mit knappen 3000 Brutto.

0
@Telron88

Nicht unbedingt, manche Kommunen werten die Ausbildung für die Erfahrungs- Stufe mit. Bin direkt in Stufe 2 eingestiegen und ein Jahr später in Stufe 3. Allerdings nicht als Zeichner und nicht in EG6^^

1

Ganz einfach: Vertragsfreiheit

Der Arbeitgeber bietet einen Lohn im Arbeitsvertrag an.

Dem Arbeitnehmer steht es frei diesen zu akzeptieren oder nicht und sich etwas anderes zu suchen.

Da du den Lohn akzeptiert hast, ist er so niedrig. Mit Abzocke hat das nichts zu tun, wenn du den Vertrag so unterschreibst.

Dir steht es auch frei, dich jederzeit bei Aldi einen Arbeitsvertrag abzuschließen und dich da an die Kasse zu setzen.

Dann setz dich doch bei Aldi ans Band, wenn du der Meinung bist, dass der Job besser ist...

Bauzeichner sind in der heutigen Zeit nicht mehr wirklich wichtig. Da kann man schon viel ersetzen.

Mir macht der Job ja spaß, aber ich finde es einfach unverhältnismäßig. Ich habe ja keine Ausbildung gemacht, um dann für Mindestlohn zu arbeiten.

0
@Justasking132

Ist ja auch mehr als Mindestlohn.

Wie gesagt - es steht dir ja frei, einen besseren Job zu suchen. Die Leute bei Aldi am Band haben übrigens auch eine Ausbildung gemacht...

0
@ErsterSchnee

Es ist etwas mehr als mindestlohn, stimmt. Aber ich fühle mich einfach komplett abgezogen...

0
@Justasking132

Dann lass dich nicht darauf ein. Es zwingt dich ja niemand, dort für das Geld zu arbeiten.

0
@ErsterSchnee

Theoretisch nein. Aber welche alternive hätte ich denn, wenn keiner Bauzeichner im Ing.-Bau sucht? Hochbau liegt mir einfach nicht, da würde ich keine gute Arbeit leisten und vermutlich auch keinen Spaß dran haben...Das ist mir ja auch sehr wichtig

0

Das hat mit ersetzen wenig zu tun, liegt er daran das für die Überprüfung eh der Ingenieur zuständig ist. Der Bauzeichner ist halt einfach nur ein Handlanger und mehr häufig nicht.

0

Was möchtest Du wissen?