Warum so viel Neid?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dumme Leute sind meistens neidisch auf Intelligente. Schere Dich nicht drum.

Fröne Deiner Wissensgier und verzichte darauf, mit Deinen Erfolgen anzugeben - oder lernst Du nur, um vor den anderen zu glänzen? Tu es für Dich und wer Dir jetzt keine Anerkennung zollt, den brauchst Du später auch nicht teilhaben zu lassen. Freunde kennen keine Missgunst, die freuen sich mit Dir.

Nougat111 11.07.2011, 03:59

Und genau die habe ich noch nicht gefunden!! Du hast sehr schön geschrieben, ich werde an deine Worte denken..danke.

0
Dichterseele 11.07.2011, 23:30
@Nougat111

Halt die Augen offen und die Ohren steif - wirst schon hin und wieder jemanden treffen, mit dem Du auf einer Ebene kommunizieren kannst. :-)

0
Nougat111 12.07.2011, 02:15
@Dichterseele

Früher (vor nicht allzu langer Zeit) hatten fast alle in meinem Umfeld befindlichen Personen mir ständig Steine vor die Füße gelegt oder negative Auswirkungen auf mein Leben ausgeübt. Es ist schon sehr lange her, dass ich mich mit Menschen gemessen habe.......Diese Tatsache würde immer noch bestehen, wenn ich mich weiter auf Menschen einlasse. Leider ziehe ich die Dummen aufgrund meiner (ich gebe es zu) ausländischen Abstammung an. Unter diesen befinden sich leider auch keine Personen, die meine Persönlichkeit sehen. Im Endeffekt ist es meine Äußerlichkeit, die ich verändern muss, weil ich die Schubladensicht der Masse nicht verändern kann. Ich habe aufgrund dieser Tatsachen nicht nur sehr viel Zeit verloren, sondern auch sehr viele Konflikte gehabt, was fast alles gekostet hatte.

0
Dichterseele 15.07.2011, 13:09
@Nougat111

Nougat, man kann sein Leben damit verbringen, sich in Konflikten aufzureiben - das ist vergebliche Liebesmüh. Oder man lässt das dumme Geschwätz nicht mehr an sich ran (sowas nennt man ein 'dickes Fell') und geht seiner Wege.

Ein Soziologieprofessor an der Theologischen Fakultät Salzburg sagte mir mal (weil ich mir die Kritik dummer Leute zu sehr zu Herzen nahm): "Ich habe mir an meinem 40. Geburtstag folgenden Rat gegeben: Was schert mich die Meinung Unwürdiger?"

Intelligente Menschen sehen Dir in die Augen und ins Herz, sie beurteilen Dich nach Deinen Worten und Werken - bestimmt aber nicht nach Deiner Hautfarbe oder Kleidung (wenn die nicht gerade schmutzig oder schlampig oder gägisch ist). Dummen Menschen kannst Du schlagfertig kontern und sie mit ihren eigenen Äußerungen in Verlegenheit bringen oder ihnen zeigen, dass Du auf ihr deppertes Geschwätz nichts gibst.

0
Nougat111 16.07.2011, 04:30
@Dichterseele

Überlege mal: Der Professor befindet sich unter leicht gestrickten Menschen und diese nehmen ihn nicht Ernst. Noch schlimmer: Sie halten ihn für verrückt. Leicht gestrickte Menschen verhalten sich entsprechend. Was geschieht mit dem Prof?

0
Dichterseele 27.07.2011, 17:37
@Nougat111

Der Prof. denkt sich, was Götz von Berlichingen aussprach - oder er fängt an zu saufen (wenn er labil ist). Also sei stark und denk: "black is beautiful!"

Du kannst die anderen nicht ändern, aber Du musst Deinerseits deren blödes Geschwafel nicht ernst nehmen! Spätestens dann merken sie, dass sie Dich ernst zu nehmen haben! Also setze immer da an, wo Du was bewirken kannst: Bei Dir selber! Zeig Du denen, wo der Bartl den Most holt!

Als ich letzte Woche auf gehässige Erpressungsversuche meiner strohdummen Nachbarin nicht einging, beschimpfte sie mich als dumm. Ich bat sie daraufhin, mir ihre Beleidigungen schriftlich zu geben - da war sie ganz schnell weg...

Vor 30 Jahren lief ich durchs Dorf, in dem ich damals wohnte, und rief meine kleine Tochter, die nicht rechtzeitig heimgekommen war, weil ich zu einer Vorlesung an die Uni (5km entfernt) musste und das Kind in der gleichen Zeit zu einem Orff-Kurs bringen wollte. Eine geistig ziemlich minderbemittelte Bäuerin , die vorm Haus Holz hackte, meinte rechthaberisch, eine Mutter habe zuhause zu bleiben. Ich wurde wütend und erwiderte (die Worte meines Professors im Sinn): "Holz hacken kann ich auch - aber es gibt Menschen, die noch was anderes im Kopf haben." Ich befürchtete, nun den Hass der ansässigen Bevökerung auf mich gezogen zu haben (sie war verwandt mit dem halben Dorf), doch das Gegenteil geschah: Seitdem wurde ich von ihr und ihrem Mann stets hochachtungsvoll gegrüßt, wenn ich mit dem Mofa vorbei kam...

Also, lege Dir ein Selbstbewusstsein zu, das Deinem Horizont entspricht und werde immun gegen die Überheblichkeit von Dummköpfen. Nur so kannst Du in einer Hickhack-Gesellschaft überleben! Nimm Dir den Quatsch einfach nicht zu Herzen.

0

Ich denke ein Teil der Mitmenschen kennt dich einfach zu wenig. Sie wissen zu wenig von dir um sich ein richtiges Bild machen zu können.

Das soll jetzt nicht heißen das du jedem alles von dir erzählen musst. Aber es soll dir verdeutlichen das sie einfach aus Unkenntnis so reagieren.

Ich entschuldige damit jedenfalls of das Fehlverhalten meiner Mitmenschen. Und dann kann ich mit ihnen umgehen, ohne mich zu ärgern.

Schau dir doch einmal verschiedene Fragen, Antworten und Kommentare hier bei gutefrage.net an.

Da findest du diese Reaktion auch.

User die einen Fragesteller nicht kennen, beantworten nicht die Frage, die er gestellt hat. Sondern sie kritisieren Schreibfehler. Oder sie greifen ihn sogar an und beleidigen ihn, weil er nicht ihren Vorstellungen, ihrer Meinung, oder ihrer Denkweise entspricht.

Den Menschen kennen sie nicht der da fragt. Aber sie erlauben es sich, über ihn Urteilen zu können.

Ich gebe dir ein anderes Beispiel dazu.

Vier Personen unterhalten sich über Aspekte der Arbeitswelt und bestimmter Berufe.

Person 1 ist Hoteldirektor. Person 2 ist im Automobilbereich. Person 3 ist Erzieher. Und Person 4 ist den anderen 3 Personen nicht so bekannt. Nun nimmt das Gespräch seinen Lauf.

Der Hoteldirektor erzählt aus seiner Branche. Und Person 4 setzt ihre Meinung dagegen, bzw. sagt ihre Meinung dazu.

Der Teilnehmer aus der Automobilbranche erzählt aus seiner Branche. Und Person 4 setzt ihre Meinung dagegen, bzw. sagt, ja, das kenne ich auch. Ich muss aber das und das dazu sagen.

Der Erzieher erzählt aus seinem Bereich. Und Person 4 setzt ihre Meinung dagegen, bzw. sagt, ja da gebe ich dir vollkommen Recht. Genau so habe ich das auch kennen gelernt.

Meine Frage ist jetzt: Was soll man von dieser Person 4, die überall "ihren Senf" dazu gibt halten?

Und da sage ich dann für mich: Wenn ich Person 4 nicht weiter kenne, dann kann ich mir kein Urteil dazu erlauben.

Und ich habe dieses Beispiel nicht umsonst hier genommen.

Bei Person 4 handelt es sich um eine real existierende Person. Ihr wird oft gesagt: "Ja, ja, du weist alles du Schlaumeier".

Dann schaut sie freundlich. Sagt: "Alles weis ich nicht. Aber viel ist mir bewusst".

Und oft sind die Gesprächspartner dann sehr beleidigt.

Nur, was sie nicht wissen ist:

Person 4 hat Hotelkaufmann gelernt. Und war über viele Jahre ind allen Kategorien von Hotels tätig. Sie kennt die Hotelbranche sehr gut..

Weiterhin war Person 4 sehr wissbegierig. Darum war sie an einer Fachhochschule. Und dort war sie eine Kapazität im Bereich Automobilrecycling. Auch über viele Jahre. Sie hat unter anderem den Volkswagen Konzern und andere Firmen beraten.

Von ihrer persönlichen Einstellung her ist Person 4 ein sehr sozialer Mensch und will anderen Menschen nützlich sein und ihnen helfen. Darum hat sie am Anfang staatlich anerkannter Erzieher gelernt. Und auf diese Ausbildung hat sie aufgebaut. Durch viele Qualifikationen.

Und so kann es kommen, das eine Mehrheit, die Person 4 überhaupt nicht weiter kennt, behauptet: Das Person 4 überall ihren Senf dazu geben muss.

Und ich als "Minderheit", gegenüber den drei anderen Fachleuten, amüsiere mich nur. Denn Person 4 ist auf allen Gebieten dieser Fachleute ebenfalls so kompetent wie sie selbst.

Ein altes Sprichwort der Indianer sagt (Sinngemäß): "Laufe erst einmal 1000 Meilen in den Mokkasins, der Person die du beurteilen willst. Dann kannst du über sie urteilen".

Und das halte ich für eine gute Grundlage.

Zu dir kann ich daher nur sagen: Schau nicht auf das was andere dir "andichten". Sondern schau auf das was du für richtig hälst und mach das Beste daraus.

Viel Glück im weiteren Leben.

Nougat111 11.07.2011, 12:59

Ich kann es aber nicht mehr ertragen....wenn ich selbst so wäre, dann würde es mich nicht belasten. Damit bin ich für andere zum Vorteil (was die natürlich nicht sehen, weil ja "jeder" so ist wie die), mir ggü. jedoch zum Nachteil, weil ich es nicht kompensieren kann. Ich weiß aber, dass es bei denen eine typische Triebreaktion ist. Alles wird schlecht geredet und gesehen. Ich sehe da nur als einzige Lösung, auch "wieder" so zu werden. Die Belastung ist einfach zu hoch!!! Dein Bsp. ist sehr gut angebracht gewesen, dafür ein Dankeschön :)

0

Es könnte ja auch sein das Du eine angeberische Spassbremse bist die dann auch noch von Erfolg usw. quatschen muss. Das könnte die anderen nerven und Du verwechselst das mit Neid...

Nougat111 11.07.2011, 04:03

Nein, nein, zu solchen Personen gehöre ich nicht. Ich denke eher, dass man das mit mir noch machen kann. Andere trotzen ja damit und werden nicht gemobbt!!!

0

kannst Du vllt. ein bisschen mehr beschreiben, welche SItuationen das sind? also passiert das in der Schule/ AUsbildung/ Uni, hast Du gute Noten und wirst deshalb gemobbed?

Nougat111 11.07.2011, 04:01

Ja, aber ich muss lernen, gar nichts mehr preis zu geben. Ich habe aber das Gefühl, dass man mir das ansieht und es nicht Ernst nehmen würde, wenn ich so tue als ob.

0
arabella70 11.07.2011, 04:14
@Nougat111

Ich hab das gefragt, weil ich in der Schule dasselbe Problem hatte. Das war teilweise absolut mies, mit Zetteln, die herumgeschickt wurden, wenn ich dann mal keine so gute Note hatte, usw. Dass ich meine Noten irgendwann auf Frage von anderen dann nicht mehr gesagt habe, hat ü.haupt nichts genutzt. Komischerweise wurde ich dann aber ein paar Jahre später, als wir älter waren, zum Klassensprecher gewählt, aber trotzdem hatte ich da meinen Knacks weg durch die Zeit davor. Richtig geändert hat sich das erst, als ich dann mit der Uni begonnen hab in einem Fach, in dem eiglt.die meisten Spass am Lernen haben. Das hab ich dann natürlich entspr, genossen (:

0
Nougat111 11.07.2011, 04:34
@arabella70

Ich hoffe, wir überstehen das alles ganz gut. Auch dir viel Erfolg!!!!!!

0

Naja wenn du dann später im Ferrari und deine "Neider" in der UBahn sitzen werden sies auf alle fälle bereuen und nett zu dir sein xD

Nougat111 11.07.2011, 04:24

Es muss kein Ferrari sein, es genügt ein eleganter Benz :) Der letzte Teil ist mir aber wichtiger!! Auch lieben herzlichen Dank. Nur verstehe ich immer noch nicht, wie man neidisch auf Personen sein kann, wenn diese "mehr macht"!?

0
Zetsu42 07.10.2011, 12:42
@Nougat111

Ich vermute, dass dieses "mehr machen" nicht ausschließlich in vererbter Intelligenz, sondern auch unter positiven Lebensumständen zu suchen ist. Es gibt Familien, die nicht so viele Bücher zuhause besitzen und deren Kinder dementsprechen auch keine Chance hatten, sich im Leben zu bilden; hinzu lernt man leichter mit guten Vorbildern. Viele Menschen, die "dumm" wirken, haben oft eine besondere Charakterstärke, die sie möglicherweise auch brauchen um unter ihren jeweiligen ungünstigen Bedingungen (autoritäre oder ungebildetete, sture Eltern, Familie oder das sonstige Umfeld) bestehen zu können. Viele dieser "Dummen" haben einfach nur ein schwereres Leben.

0

Neider gibts schon seid es Menschen gibt und wird es immer geben.Und, Neid ist ne Sünde, falls es einer weiss ! :-)

Zetsu42 07.10.2011, 12:36

Und Sünde ist eine Illusion.

0

beleidigen sie dich als streber? xD ja ich finde das auch sinnlos, die sind eben wie du schon gesagt hast neidisch :P aber man kann eben auch anderes machen als immer nur zu lernen vll verstehen sie deine art zu leben einfach nicht omg, ich kann dir das ja auch nicht sagen da ich dein umfeld nicht kenne^^.

Das ist ziemlich dumm, die sind wie gesagt neidisch, weil sies nicht besser können.

Was möchtest Du wissen?