2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bis zu einem gewissen Preis sind es neben Materialien (Stahl und Carbon sind teurer als Alu) auch noch gewisse Funktionen. Präzisere Schaltung, mehr Einstellmöglichkeiten bei Bremsen, elektrische Schaltung und was es alles gibt. Innovationen wie 12-fach Schaltungen sind natürlich extra teuer und (natürlich nicht bei Rennrädern) man kann ein Vermögen für sensible und top einstellbare Federung ausgeben.

Der Grund für das Rennrad wurde doch genannt. Wiegt keine 6 kg, ist also quasi Vollkarbon bei gleichzeitig nötiger Steifigkeit und Stabilität. Das ist eine reine Rennmaschine, da bezahlst du jedes Gramm Gewichtsersparnis. Die Entwicklung eines so leichten Rennrades ist auch recht teuer und aufwändig.

8

gibt es auch in der schönen Stadt Berlin?

0
8

lohnt es sich deiner Meinung nach sowas zu kaufen?

0
40
@tidy42

Nein, sowas besitzen eigentlich auch eher professionelle Rennradfahrer. Es gibt einen Preisrahmen, bis zu dem sich die Qualität der Komponenten verbessert. Ab dann möglicherweise noch einen, bis zu dem in einem vernünftigen Preis-Leistungsverhältnis das Gewicht reduziert wird. Alles darüber hinaus halte ich für wenig sinnvoll, wenn man für 50 Gramm Gewichtsersparnis 300€ ausgeben muss.

1

hochwertige teile und materialien

ein carbonrahmen kann alleine 2000€ kosten und noch mehr, wenn fully

1500 für die schaltung, 600 für bremsen, 200 für scheinwerfer

man kann da gut geld los werden

ein richtig hochwertiger scheinwerfer kostet fast so viel, wie ein ganzes realmarktrad

Was möchtest Du wissen?