Warum so eine übertriebene Anteilnahme wenn jemand etwas gegen Homosexuelle sagt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da irrst du dich etwas.

Das schlimme ist nicht das Thema Homophobie an sich, auch wenn jetzt ein Deutscher YouTuber ein Video in genau dieser Form gegen den Islam machen würde, würde das so ein Aufsehen erregen.

Das schlimme daran ist folgendes:

  1. Mert hat 700.000 Abonnenten und damit eine riesige Reichweite
  2. Das Video ist nicht einfach Homophob, er beleidigt jeden auf das übelste nur aufgrund seiner Sexualität und auch wegen seiner Religion. Er reduziert Menschen auf eine lächerliche Eigenschaft.
  3. Sein Video 0 Argumente hatte, sondern einfach nur purer Hass

Das hat nichts mehr, aber mal absolut gar nichts mehr mit deiner Aussage zu tun:

Okay Homophobie verbreiten ist nichts Gutes aber wenn es seine Meinung ist dann ist es seine Meinung

Da entfernst du dich meilenweit von dem, was in dem Video gesagt wurde. 

Hast du das Video gesehen? Klingt nämlich nicht so.

Über 14 Minuten lang pure Beleidigungen gegen jeden und auch mit konkreteren Beispielen von YouTubern und allem. Das ist sowas von
menschenverachtend, sowas habe ich noch nie gesehen. Sind wir bald bei Adolf Hitler angekommen und ziehen jeden homosexuellen in den Dreck, nur weil er eben auf sein eigenes Geschlecht steht?

Wenn man mit 700.000 Abonnenten so ein ekelhaftes Video mit purem Hass gegen Homosexuelle macht und nicht einmal ein einziges richtiges Argument aufsagen kann aber dafür ohne Ende "Hurens*hn" und "Schwuch*el" etc. sagen kann, dann muss in dem Kopf irgendwas nicht funktionieren. 

Es tat mir echt weh als ich das Video gesehen habe. Jede Minute mehr und mehr.

Besonders, wenn man als Türke nach Deutschland kommt und dann davon redet jeder der schwul ist ist kein Mensch aber gegen Moscheen demonstrieren können die Deutschen und wer nicht an Gott bzw. Allah glaubt ist ebenso ein schlechter Mensch usw.

Mein Problem mit dem Video ist folgendes:

Mert regt sich unter anderem darüber auf, dass Menschen in Deutschland gegen Moscheen demonstrieren und die Türken somit nicht genügend toleriert werden. Gleichzeitig sagt er (als Türke in Deutschland), dass jeder homosexuelle Mensch kein Mensch ist und er jeden hasst und beleidigt sie auf das übelste und sagt direkt zu Beginn, dass er homosexuelle nicht toleriert, aber in einem ganz ganz anderen Ton.

Ich kann doch auch nicht als Deutscher in die Türkei gehen und sagen wer homophob ist ist kein Mensch und ich will das wir hier deutsche Kirchen bauen. Wer an Allah und nicht an den christlichen Gott glaubt ist ein ... Das macht überhaupt keinen Sinn, nicht einmal im Ansatz. Ebenso ist es sowas von bescheuert, einen Menschen auf seine Sexualität zu reduzieren und nur aufgrund dessen ihm im Jahr 2017 sofort als etwas darzustellen, obwohl man diesen Menschen 0 kennt. 

Mert packt alle homosexuellen in eine Tüte.

Und verlangt gleichzeitig mehr Toleranz gegenüber den Türken in Deutschland, aber im selben Video hetzt er dann übertrieben gegen homosexuelle (in Deutschland). Merkst du was?

Wenn ich jetzt wie er nur mit einem anderen Nomen sage, alle Türken sind H..., dann würde Mert auch definitiv nicht sagen, dass das meine Meinung ist und das akzeptieren. Nein, dann würde er verständlicherweise sagen ich wäre ein Rassist. Trotzdem tut er doch genau das selbe, nur macht es nicht an der Herkunft, sondern an der Sexualität fest. Und für beides kann ein Mensch nichts!

Das ist meine Meinung dazu!

_________________________________________________________

Liebe Grüße

TechnikSpezi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TechnikSpezi
01.03.2017, 22:34

Was mir noch einfällt:

Ist dir mal aufgefallen, dass es in diesem Video nur über Männer geht?

Kein einziges Mal wurde das Wort "lesbisch" bzw. "Lesben" oder in dem Zusammenhang Frauen in den Mund genommen. Nicht ein einziges mal innerhalb von 14 Minuten.

Nein, nur "schwul" und "Schwuch*el" war zu hören. 

Dabei muss ich einen YouTuber zitieren:

"Ich wette, dass Mert in seinem Leben nicht nur einen einzigen lesben Porno geschaut hat", und das bewusst mehrfach. Sein Video hat einfach keine Argumentation.

Ich kann es einfach nicht ernst nehmen, weil er nicht einmal versucht konstruktiv etwas zu sagen. Er verhält sich wie ein kleines Kind auf YouTube und beleidigt durchgehen.

1

Weil er eine große Reichweite und somit Vorbild für viele Kinder (!) und Jugendliche ist. Gerade für Kinder ist die Meinung ihrer Vorbilder sehr wichtig. 

Es gibt zwar Meinungsfreiheit, trotzdem sollte man sich überlegen, was man wo sagt. 

Schon allein das Video sagt sehr viel über die Intelligenz dieses Youtubers aus und darüber, dass er sich nicht im Klaren ist, wie viele Leute das wirklich auch als ihre Meinung annehmen. Weil sie ihn cool finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, seine Meinung kann man schon sagen, aber als einer der in einem gewissen, wenn auch winzigem, Rampenlicht steht, sollte man sich mit solchen Äußerungen eher zurückhalten. Manche dieser Leute sind sich einfach nicht bewusst, dass sie damit beeinflussen. Die meisten quatschen doch eh nur nach und denken nicht mehr selbst und das ist kreuzgefährlich - die Geschichte sollte uns etwas besseres lehren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hatte schon nicht mehr was mit Meinung zu tun.

Also das war ein ganz klarer Angriff und sowas sagt man einfach nicht als "öffentliche Person" im Internet, wo man weiß, dass junge und sehr beeinflussbare Menschen zuschauen. Was er aber scheinbar auch wollte, weil er gesagt hat alle Menschen sollen sein Video verbreiten und reuploaden.

Also das ist schon Hetze und und Hass.

Und wenn jemand in dem Ausmaß gegen z.B. Muslime hetzen würde denke ich auch dass jemand was sagen würde.

Ich meine zu behaupten wir wären keine Menschen, es wäre Inzucht und gehören alle weg ist schon keine Meinung mehr, sondern ein direkter Angriff, der nicht toleriert werden sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pyrofreund3
02.03.2017, 06:48

Es erst mal hallo wieder wir kennen uns ja schon. Ich konnte das Video nicht anschauen weil es voher schon gelösvht wurde allerdings wenn es solche Ausmaße hatte wie mir beschrieben wird dann finde ich es gerechtfertigt 

1

Anteilnahme ist immer gerechtfertigt, und es ist nie übertrieben, gegen Hetze etwas zu sagen, wenn gegen Menschen wegen der sexuellen Orientierung, der Religion, des Geschlechts oder der Herkunft gehetzt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willkommen in Deutschland ;)

In diesem Land wurde uns beigebracht die eigene Meinungsfreiheit zu unterbinden. Genau wie in deinem Genannten Fall ist es ebenso nicht gern gesehen etwas gegen die Regierung zu sagen (Direkt Nazi).

Grundsätzlich ist es natürlich nicht schön so etwas zu sagen, vor allem nicht mit einer höheren Reichweite. Dennoch muss seine Meinung akzeptiert werden. OHNE zu meckern, genau so könnte man ja den Spieß umdrehen und jedes mal meckern wenn einer sagt er findet es ok, dass es Homosexualität gibt.

Komische Welt :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ich313313
01.03.2017, 22:14

Es ist grundsätzlich schon okay. Nur hat er, wie du schon geschrieben hast, eine große Reichweite. Auch Kinder schauen seine Videos (=Vorbildfunktion). Das hat schon was von Manipulation. 

Wie gesagt, es kommt immer darauf an, wo und zu welchen Leuten man es sagt.

Kinder hinterfragen nicht. Sie finden ihn cool, nehmen die Meinung an, ohne darüber nachzudenken.

0
Kommentar von TechnikSpezi
01.03.2017, 22:31

In diesem Land wurde uns beigebracht die eigene Meinungsfreiheit zu unterbinden.

Bei solch einer drastischen Aussage fehlt definitiv das Argument. Wieso sollte das so sein? Besonders, wenn wir auf sein Herkunftsland schauen, macht deine Aussage für mich keinen Sinn.

Wenn wir von Meinungsfreiheit sprechen, dann hat man in Deutschland definitiv immer noch die Nase vorn, egal wie schlimm das laut einigen auch in Deutschland sein mag. 

Dennoch muss seine Meinung akzeptiert werden. 

Nein, für mich nicht in dieser Form. 

Mert sagt nicht seine einfach Meinung. 

Mert sagt auch nicht mal ein einziges konstruktives Argument.

Nein, Mert beleidigt einfach jeden Menschen, der homosexuell ist auf das übelste bis zum geht nicht mehr, und das 14 Minuten ! ! !

Wenn ich jetzt ein Video über Türken und den Islam mache und das vielleicht noch auf Deutschland beziehe und genau wie er rede und jede 20 Sekunden spätestens wieder eine Beleidigung wie "Hurens*hn" sage, die an jeden Türken oder Anhänger des Islams gerichtet ist, würde mich ebenso kein einziger Türke ernst nehmen und meine Meinung anerkennen und einfach akzeptieren. Ist doch auch klar und selbstverständlich so. 

Dementsprechend nehme ich Mert auch einfach nicht ernst. Er kann in seinem Alter und mit der enormen Reichweite nicht einmal ein Argument liefern oder seine Meinung begründen. Die Begründungen sind für ihn nichts mehr als Beleidigungen und unnötige Beispiele an YouTubern, mit denen er fast nichts zu tun hatte.

4

Homophobie ist keine Meinung. Genauso wenig wie Islamphobie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pyrofreund3
17.03.2017, 20:02

du schon wieder -_-

0
Kommentar von Pandafromjapan
17.03.2017, 20:06

Wenigstens war das diesmal ne normale Antwort

0

Was möchtest Du wissen?