Warum sitzt Deniz Yücel in Haft?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es wird ihm vorgeworfen, dass er die Wahrheit geschrieben hat. Da die Wahrheit in der Türkei im alleinigen Besitz von Erdogan ist und nur er bestimmt was wahr ist und was nicht, darf sich niemand anmaßen sie ohne seine ausdrückliche Erlaubnis auszusprechen. Wer es trotzdem macht, muss ein Terrorist sein. Ist doch Logisch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Energieminister ist Erdogans Schwiegersohn. Bei ihm wurde ein Konto gehackt. Darin plauderte er u.a. über die Abschaffung der Pressefreiheit und einer Trollarmee im Internet.

Yücel hat das mitbekommen und etwas tiefer geschürft. Das wurde ihm zum Verhängnis.

Jetzt sitzt er als Pfand im Gefängnis. Läßt man Erdogan in Deutschland für seine Verfassungsreform werben, wird Herr Yücel vielleicht dafür frei gelassen.(munkelt man)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Wahrheit, weil er kritisch über Erdogan und seinen korrupten Schwiegersohn berichtet hat.

Offizielle Regimevorwürfe kannst du leicht ergoogeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies die Zeitung richtig.

 

 

Ich habe gut 10 Artikel und mehr über diesen Mann gelesen. Und im jedem wurde immer wieder erwähnt, warum er in U-Haft ist.

Also kannst du nur die fraglichen Artikel nicht vollständig gelesen haben. Oder aber die fraglichen Artikel sind so oberflächlich geschrieben, das sie auf dem SV nicht näher eingehen. Daraus schließe ich, das du auch keine anderen Artikel zu diesem Thema gelesen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihm wurde wegen seiner Berichterstattung Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, Datenmissbrauch und Terrorpropaganda vorgeworfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf gut deutsch gesagt, er sitzt weil er bauernschlau war/ist.

Hätte er sich auf eine Staatsbürgerschaft beschränkt, sprich eine abgelegt, dann wäre das alles weniger Thema. Er wäre Deutscher und fertig.

Statt dessen hat er aber zwei Staatsbürgerschaften, sprich die deutsche und die türkische.

In seinen Recherchen zu einem oder einigen Artikeln, ist er dann hingegangen und hat sich kritisch über die Regierung geäußert, sowie unangenehme Fragen gestellt.

Da haben die Türken dann gesagt, der ist Türke, auf türkischem Hoheitsgebiet, den nehmen wir mal fest.

Und das ist dann der Stand der Dinge.

Was wir hier in Deutschland dazu meinen interessiert die Türken nicht. Juristisch einwandfrei gesehen, handelt es sich um eine innere Angelegenheit der Türkei.

Das ist halt das Problem, "wenn man mit einem Hintern auf zwei Hochzeiten tanzt." So das alte deutsche Sprichwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IanGaepit
02.03.2017, 15:03

Juristisch einwandfrei gesehen, handelt es sich um eine innere Angelegenheit der Türkei.

Da kannst ja gerne deine Kritik an der Doppelstaatsbürgerschaft festmachen. Aber so etwas wie einen juristischen Begriff der „inneren Angelegenheit" gibt es nicht wirklich.

Natürlich können die Türken etwas gesetzlich zu einer "inneren Angelegenheit" erklären. Der Begriff ist aber so gesehen eher eine diplomatische Interpretation. Mal abgesehen davon ist es natürlich fragwürdig ob sie ihn nicht auch als Deutsch-Türken ohne Türkische Staatsangehörigkeit verhaftet hätten. Die Tatsache, dass Herr Yücel auch ein türkischer Staatsangehöriger ist, ist nur eine bessere außenpolitische Legitimation ihn dauerhaft festzuhalten.

3

Ja weil sie dachten er hätte Terrorpropaganda betrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?