Warum sinkt eis nicht im wasser?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

weil wasser gefroren ein größeres volumen hat als flüssig. Es dehnt sich aus. Frier eine Flasche geschlossen ein und du hast den beweis.

Wasser hat mit 4 Grad Celsius die höchste Dichte. Sie schwankt dabei um 1 g/cm³. Gefriert Wasser, hat es eine geringere Dichte als das nicht gefrorene Wasser. Warmes Wasser ist auch immer an der Oberfläche. Wenn etwas eine geringere Dichte als Wasser hat, schwimmt es auf Wasser (Bsp.: Eis, Holz, ...). Hat es einehöhere Dichte, geht es in Wasser unter (Bsp.: Stein, Metalle, ...)

Dichte:

Einheiten: - g/cm³ - kg/dm³

Def.:

Die Dichte eines Körpers beschreibt das Verhältnis von der Masse zu dem Volumen.

Ausrechnung:

m/V = Masse m/Volumen V
m/V=ρ

Das ρ ist KEIN p, es kann auch aussehen wie ein Schreibschrift-S, nur geschlossen oben. Es nennt sich Rho. (Griechischer Buchstabe.)

Hoffe, ich konnte helfen. :-)

weil es eine geringere dichte hat.

Was möchtest Du wissen?