Warum sind Wörter wie "schwul", "lesbisch" oder "behindert" noch Beleidigungen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man muss dabei differenzieren und kann nicht alle in eine Tasche packen.

1. Die kleinen Kinder mit Internet Eiern, die es vollkommen ernst meinen:

Im Internet gibt es nichts was es nicht gibt, und somit auch sie. Wenn du auch nur sagt mir gefällt die Aktion von YouTuber xx nicht, von dem sie Fan sind. Sofort flattern dir Kommentare rein wie "Halt dein M*ul du Hu**nsohn und geh de**e Mu**er f***en". 

Diese meist 10-12 jährigen Kinder würden sich nie trauen, dir sowas ins Gesicht zu sagen und die meinen es trotzdem ernst.

2. Die mit Humor:

Dazu gehöre definitiv auch ich. Jeden Tag kommen auch aus meinem Mund solche Wörter. Diese sind aber nie ernst gemeint. Auch heute wieder genau das selbe. Freistunde und man hat bisschen Spaß mit Freunden. Kaum macht der eine ein Geräusch sagt man "Bist d* schwul" oder "Du Schw*chtel". Der andere bringt wieder Mutter Sprüche... Das ist aber alles nicht mal ansatzweise ernst gemeint und das wissen die anderen auch immer. 

Wenn du schon sagst, dass es in der Schule gesagt wird, gehe ich davon aus, dass es auch dort einfach nur Humor ist. Es hat sich mit der Zeit auch einfach so eingebürger. Genauso wie fast jeder schon mal gesagt hat "Bist du behindert" und damit definitiv nicht wirklich fragen wollte, ob jemand geistlich oder körperlich behindert ist. Genauso ist es mit Sprüchen wie "Bist du schwul" auch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ins unreife, unsichere oder faschistoide Leute, die sowas sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?