Warum sind wir Menschen so schlimm zu den Tieren?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sehr gute Idee!
Ich selbst bin Veganerin und aktives PETA - Mitglied.
Ich finde es toll, dass du dir solche Gedanken machst!!!!!
Du hast recht, die Menschen gehen mit den Tieren um, als wären sie Dinge, obwohl sie einen Charakter, Gefühle und den Wunsch zu leben haben wie alle Menschen auch.

Nicht nur Massentierhaltung - auch Zoos, Sealife, etc. ist das Gleiche. Für Tiere nur große Gefängnisse. Zirkusse ebenfalls.

Das muss ein Ende haben!

Mach dich auf unserer PETA - Seite mal schlau, und lies dich da mal durch. Zoos, Massentierhaltung, etc.

Ich empfehle dir den Film „Dominion“ auf YouTube. Da wird mit versteckten Kameras die Wahrheit gezeigt, wie es in Schlachthöfen wirklich zugeht.

Zudem schau dir auf YouTube die Videos der Kanäle PETA und auch „Vegan ist ungesund“ an. Die klären viel auf. Einer von denen ist sogar Arzt!

Dein Gedanke ist toll und ich würde ihn Auf jeden Fall Realität werden lassen. Die Welt braucht mehr davon ! 🌍🌱

Wenigstens beweist du, dass einige Menschen anscheinend wohl doch noch nachdenken können!😉

Ich hoffe, dass du dich für das Richtige entscheidest und dem Gedanken weiter nach gehst, und es nicht nur ein Gedanke bleibt! 💕💞💘🌱🌍

Für weitere Fragen stehe ich dir sehr gerne zur Verfügung!🥰

LG,

Kleinerfalke630

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Der Mensch ist zu den Tieren unterschiedlich eingestellt. Als er noch jagte, war es wie ein Kampf Löwe gegen Gazelle... die Natur ist per se in manchen Dingen grausam. Ich habe in Südamerika erlebt, wie ein Schaf das Lämmchen nicht säugen lassen wollte und das kleine schrie tagelang vor Hunger bis es starb. Furchtbar!
Für mich persönlich gilt, dass ich gerne Fleisch esse, und auch mit Schlachten und Fleischereien kein echtes Problem habe, da ich dazu stehe. Allerdings finde ich Massentierhaltung furchtbar ( kenne einige Betriebe) und komme seit ich beim Bio-Metzger kaufe damit besser klar. Nach Jahrenden kann ich es mir Gottseidank leisten, und meine Kinder haben es nach anfänglichem Murren (deutlich weniger Fleisch aber dafür sehr viel besser... gerade bei Brathähnchen ist der Unterschied überwältigend) mitgemacht.

Eine gewisse Würde sollte man jedem Tier gönnen. Ich habe Respekt vor Leuten, die die Tierhaltung aufgeben, weil zB die Milchkühe in ihrem Leben mur die Stallwand zu sehen bekommen. Wer je ein Schwein auf einer Weide gesehen hat, weiß, wie glücklich diese Tiere wirken, wenn sie sich suhlen können oder einfach mit ihrer Wühlnase irgendetwas - und seien es Unkrautbüsche - auseinandernehmen. Ich beurteile einen Menschen auch danach, wie er mit Tieren umgeht. Es gibt genügend böse oder fiese Menschen... überall. Aber auch gute... und der Übergang ist fließend....

Mir tun die Tiere auch leid. Ich habe in Kanada gesehen, wie die Leute Hirsche gejagt haben und sich dann das Jahr davon ernährt haben. Ganz ehrlich, dass ist ein Weg, den ich toll finde und es schade finde, dass ich nicht so leben kann. Diese Tiere hatten ein schönes Leben in Freiheit und einen unerwarteten Tod.

Auf Fleisch zu verzichten fällt mir gar nicht ein, aber die Massentierhaltung muss endlich enden. Diese Grausamkeiten müssen auch Tieren gegenüber nicht sein.

Wilderer sind das letzte

2
@Shellymalo

Es war während der Jagd-Saison und jeder hatte die entsprechenden Lizenzen. Das wurde von einem Outfitter in Zusammenarbeit mit einem Reisebüro organisiert. Informiere dich erst, bevor du urteilst.

0
@miumiume

Wilderei bleibt Wilderei. Leute wie du kapieren sowas nunmal nicht

Wenn der Wildmarkt in Wuhan anfängt wie du zu argumentieren, haben wir bald Covid 20

1
@Shellymalo

Du lebst auch in deiner eigenen Welt... Wenig Ahnung für so viel Meinung.

0
@miumiume

Ihr Wilderer seit schuld an Corona! Und ihr seid keine Umweltschützer nur weil ihr euch am Arsch der Welt nieder lasst.

0
@skyrastatt

Ich versteh schon, wenn jemand eure Meinung nicht unterstützt ist man sofort ein Nazi😂 Auch das sagt viel über euren IQ aus. Da bin ich doch gleich froh, dass ich eure Meinung nicht teile...

0

Ich habe kürzlich eine ähnliche Frage gestellt. Europäische Wilderer töten alles was sich im Wald bewegt zum Essen oder sich ein Möbelstück daraus zu basteln oder einfach aus Langeweile. Aber dann diskriminieren diese Menschen Chinesen und andere Asiaten, dessen Walfang, Hunde und Wildtier esserei schütze ich jetzt auch nicht, trotzdem Doppelmoral. Tier und Mensch Quäler sind einfach das letzte, egal wo sie her kommen

Genau, ganz meiner Meinung 👌

3

Nutztiere haben ihren Zweck. Das ist die Nahrungskette. Trotzdem gibt es einen großen Unterschied zwischen dem sich in der Nahrungskette befinden und einen scheiß auf die nahrungskette zu geben. Fleisch essen ist so an sich nicht verwerflich. 8 Euro für ein Steak durch Massenhaltung etc irgendwie schon.

Es gibt normalen Fleischkonsum

Es gibt Überkonsum, der mit Massenhaltung und animal cruel endet. (Habe das deutsche Wort für animal cruel vergessen)

Aber warum denkt man so?? Nutztiere sind auch nur Lebewesen, man sollte Tiere egal ob Nutztiere oder, gar nicht essen oder sie zum Zweck nutzen, man sollte mit ihnen so leben als wären es selbst menschen! Wozu gibt's vegane Produkte

1
@xXSasukeUchihaX

Diese Tiere sind vom Hirn her nicht wie wir. Sie fürchten sich nicht vor dem Tod. Früher haben Menschen für die Ernährung gejagt, heute nurnoch für den Geschmack.

1

Was möchtest Du wissen?