Warum sind wir hier, was ist unsere Aufgabe, Was ist der Sinn des Lebens?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die größte Leistung im Leben besteht darin, es in vollem Zügen genossen zu haben. Du bist noch nicht über einen Gletscher gewandert oder hast dich unter einer Steinbrücke versteckt oder im Winter aus dem Fenster gespäht, um den Vogel zu erblicken, der sich leuchtend vom Schnee abhebt. Du bist auch nicht in tiefen Höhlen gewesen oder in der Wüste gewandert und hast eine Schlange auf Nahrungssuche beobachtet. Und du hast nie ganz allein in einer großen Pyramide geschlafen oder Gebiete erforscht, die noch kein Mensch zuvor betreten hat- und deren gibt es viele. Du bist nicht über einen großen Ozean gesegelt und hast dort die großen Fische springen sehen und du bist auch nicht einem Hirsch in einen vom Sonnenlicht gesprenkelten Wald gefolgt. Hast du schon mal stundenlang Liebe gemacht, Gespräche mit dir selbst geführt und die Natur gelauscht?

Viele Dinge, die für dein Sein elektrisierend und aufregend und wundervoll wären, hast du nicht getan.

Das alles habt ihr nicht gemacht und bei keiner dieser Erfahrungen käme es je auf deinen Beruf oder deine Ausbildung, Alter, Geschlecht, Religion, Intelligenz, Rasse, Herkunft, deine gesellschaftliche Stellung oder das Alter deines Autos an

Man soll es tun, was man wirklich erleben oder erreichen möchte, sodass man spätestens nicht am Sterbebett bereut. Und mehr Zeit für sich selbst zu haben, und die eigene Gefühle ehrlich zu sein und auch mal nein zu sagen. Ich sage es dir: die größte Leistung wird nicht sein, wie reich du bist oder wer am meisten Liegestütze machen kann oder wer den besten Kuchen machen kann, sondern das Leben in vollem Zügen genossen zu haben, auch wen vieles negativ sein sollte. Man wird am Sterbebett am meisten an die Turbulenzen des Lebens erinnert, durch alle Krisen die man bewältigt hat, an dem man vorher geglaubt hätte, sie nie durchstehen zu können, aber auch an die positiven Höhepunkte des Lebens. Das Leben ist geistiges und seelisches Wachstum, alles hat einen Sinn, wirklich alles. IN KÜRZE: MAN SOLL DAS LEBEN IN VOLLEM ZÜGE GENIESSEN UND LIEBEN. Das ist meine persönliche Sicht. Alles Gute. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf unserem Weg durch die Unendlichkeit haben wir uns irgendwann entschieden, vielleicht vor Millionen von Jahren, bei diesem Spiel mitzuspielen. Es schien lustig zu sein, eine Erfahrung zu machen, wenn wir nicht wissen, dass wir mitspielen. Dazu wurde unsere Erinnerung geloescht, das ist Teil des Spiels, also Vorraussetzung "Mensch auf Erde" mitzuspielen. Nun finden wir aus diesem Spiel des Leidens nicht mehr heraus und beschaeftigen uns mit der Materie, die uns taeglich verfuehrt. Wir dienen denen, die uns hier angelockt und hereingelegt haben als Nahrung. Diese Information ist streng geheim und wird nirgendwo disskutiert, kannst dir denken warum! Wir sind eigentlich maechtige Wesen, die aber vergessen haben, wer sie wirklich sind und die, die davon profitieren, haben keine Veranlassung es dir mitzuteilen. Auch wenn du daran nicht glaubst, ist es hilfreich, es mal gehoert zu haben, es wird dir irgendwann spaeter auf deinem Weg, wieder hilfreich erscheinen. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchakKlusoh
06.03.2016, 18:17

Du bist so, so, so ... ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll ... überwältigend

1

Der eigentliche sind unseres Lebens ist sich fortzupflanzen. Wir machen natürlich noch was anderes. Aber wir leben nur um uns fort zu pflanzen und gesunde und viele Nachfahren zu bekommen und dann am Ende zu sterben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dschungelboss
06.03.2016, 17:51

Und was ist der Sinn dahinter dass sich Lebewesen immer weiter fortpflanzen wollen ? 

Und dabei sich sogar noch vom Einzeller bis zum Menschen entwickeln ?

0
Kommentar von SchakKlusoh
06.03.2016, 17:53

Hemingway hätte noch angehängt: "... im Regen."

;-)

Von der Dunkelheit am Anfang
Zu der Dunkelheit am Schluss
Und dazwischen: Ein Licht!

Caroline Janice Cherryh / The faded Sun

0
  1. Du bist hier, weil sich Deine Eltern ganz doll lieb ... äh... und da war noch was mit Blumen und Bienchen. Sie haben 4. gemacht.
  2. Du hast keine Aufgabe. Such Dir Aufgaben. Setz Dir Ziele. Finde Freude. Finde Zufriedenheit.
  3. Der Sinn des Lebens ist es, Deinem Leben einen Sinn zu geben.
  4. Gib das Leben weiter.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Sinn, ist ein logischen, rationales Konzept, etwas, dass der menschliche Verstand erschaffen hat. Ich gehe davon aus, dass "das Leben"(was auch immer "Das Leben" sein soll) , sich nicht an logische Konzepte hält, bzw. im Grunde gar nichts mit Logik zutun hat.

Desweiteren denke ich ist Entfaltung ein wesentlicher Aspekt des Lebens, und der Welt. Alles in unserer Welt entwickelt und entfaltet sich. Durchzieht Evolutionen. Sowohl die Wesen, als auch der menschliche Geist. Vielleicht steckt dahinter tatsächlich ein Bewusstsein, ein Geist,  der sich seiner selbst bewusst werden will.

Wie gesagt sprengt das aber mit Sicherheit die Grenzen der menschlichen Logik, des menschlichen Verstandes, und kann nur subjektiv erfahren werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Bei der Frage nach dem Sinn des Lebens geht es um die auf einen Zweck gerichtete (teleologische) Bedeutung des Lebens im Universum an sich oder um die biologische und sozio-kulturelle Evolution, insbesondere des Homo sapiens. Im engsten Sinn ist damit die „Deutung des Verhältnisses, in dem der Mensch zu seiner Welt steht“, gemeint.

Die Frage nach dem Sinn des Lebens beinhaltet diejenige nach der Bestimmung des Menschen. Hierbei wird diskutiert, ob diese durch eine äußere Institutionvorgegeben ist, etwa ein göttliches Gebot, ob ein bestimmtes Verhalten der Natur entspringt, dass z. B. der Mensch dem Zweck der Fortpflanzung oder der Arterhaltung folgt, oder ob er gefordert ist, autonom ein selbstbestimmtes Leben zu führen und sich einen Lebensweg zu wählen, den er als sinnvoll erachtet. Sinnvoll erscheint ein Leben dann, wenn es einer idealen Wertvorstellung entspricht. " - Wikipedia



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben selbst hat keinen vorgegebenen "Sinn". Es ist einfach.

Den Sinn deines Lebens bestimmst ( hoffentlich ) ganz alleine du selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn des Lebens, ist das Leben selbst! Es kommt immer darauf an, was du daraus machst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn des Lebens ist über den Sinn des Lebens nachzudenken. Wenn du den gefunden hast ist das Leben sinnlos geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mache was aus deinem Leben und bringe die Menschheit voran! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchakKlusoh
06.03.2016, 17:46

Dem ersten Teil des Satzes stimme ich zu, der zweite Teil ist eine "gute Absicht".

"Gute Absichten" sind die Entschuldigung für Elend und Mord und Totschlag. Alle Religionen und Ideologien wollen die Menschheit voran bringen.

1

vegetieren. oder siehe es so: glücklich sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?