Warum sind wenige wiederholungen beim sport besser?

3 Antworten

Das kommt ganz darauf an was die eigene Ziele sind.

Jemand der nur ganz wenige Wiederholungen ausführt (1-6 wdh.), treibt eher powerlifting.

jemand der sehr viele Wiederholungen ausübt (15-30 wdh.), treibt wahrscheinlich einen Sport aus wie fussball, radfahren, etc.

jemanf der einige Wiederholungen ausführt (6-15 wdh.), wird wahrscheinlich Bodybuilder sein.

Es gibt verschiedene fasern von Muskeln, zusätzlich ist das neutrale Nervensystem auch wichtig.

aber das ist eher die falsche Plattform, um das ganze zu erklären.

Google ist dein Freund und Helfer. Es gibt genügend Foren, die dafür Spezialisiert sind und genügend Artikel, die dieses Thema aufgreifen. Selbst auf YouTube wird man sehr schnell fündig

Mir fällt aber gerade selbst auf, das beim Fußball wenige Wiederholungen hin und wieder auch Sinn macht. Um beispielsweise eine hohe Schusskraft zu bekommen.

Das wollte ich noch ergänzen.

0

Weil der Körper sich nach einiger Zeit daran gewöhnt wenn du viel machst und dann keine Muskeln mehr aufbaut, deswegen bringt es auch mehr, wenn du die Übungen explosiv machst sofern möglich, da dem Körper dadurch suggeriert wird, dass diese Muskeln belastet werden

Woher ich das weiß: Hobby

Bei dem Einen gehst du mehr in die Muskelausdauer.

Woher ich das weiß: Hobby

Was möchtest Du wissen?