Warum sind viele (vorallem aus der westlichen Seite) komplett gegen Israel?


27.05.2024, 08:38

Ergänzung: Ich möchte mich nicht GEGEN oder FÜR eine Seite stellen, ich möchte nur wissen, ob ich nicht doch etwas verpasst habe. Danke für eure Antworten!

8 Antworten

Warum sind viele (vorallem aus der westlichen Seite) komplett gegen Israel?

der Schein trügt. Diese Wahrnehmung ist falsch. Viele sind komplett für Israel. Kritik wird nicht zugelassen.

ich stelle mir die Frage schon seit langem, da ich einiges gerade nicht verstehe. Alles ging damit an, dass die islamistische, palästinensische Terrororganisation Hamas Israel angegriffen hat und hunderte von unschuldigen Zivilisten getötet hat.

Das ist leider geschehen, aber der Angriff kam nicht aus dem Nichts. Es gibt eine lange unrühmliche Geschichte eines lang andauernden Konflikts.

Guterres vor dem Sicherheitsrat:

It is important to also recognize the attacks by Hamas did not happen in a vacuum,” Guterres said. “The Palestinian people have been subjected to 56 years of suffocating occupation. They have seen their land steadily devoured by settlements and plagued by violence; their economy stifled; their people displaced and their homes demolished. Their hopes for a political solution to their plight have been vanishing.”

Israel sprach dann von Krieg und reagierte damit, dass sie zurückschießen und somit dieser unnötige Kampf auf dem Gazastreifen herrscht, wo unter anderem auch viele unschuldige Palästinenser sterben. 

Israel hat nicht nur davon gesprochen, sondern Taten folgen lassen. 70% der Häuser in Gaza sind zerstört. Alle Universitäten, alle Moscheen, die meisten Krankenhäuser. Das zivile Leben in Gaza komplett zerstört.

Palästina steht ja, soweit ich weiß, seit Ewigkeiten auf dem Radar von Israel und verdient somit all den Support, das möchte ich gar nicht leugnen

Was bedeutet das: Radar von Israel stehen? Israels Regierung unter Likud will die Zwei-Staatenlösung verhindern. Deshalb wurde die Hamas jahrelang als Feind meines Feindes (PLO/Fatah) gestärkt und unterstützt

Israel ist jetzt kein Engelsland und hat schon viel Scheiße gebaut, dass ist ein Fakt,

Wie wurde damit umgegangen? Konsequenzen? Diplomatisch? Finanziell? Wirtschaftlich? Personell?

aber irgendwie ignorieren hier viele, dass unschuldige Bürger aus Israel AUCH getötet wurden, oder nicht? 

Nein, vor allem ignoriere ich nicht, dass noch Geiseln gefangen gehalten werden. Diese Leben können und müssen gerettet werden.

Die meisten Menschen reagieren mit "who cares, free palestine" aber so funktioniert des doch ned?

woher du immer dieses die meisten nimmst. Geh‘ doch in eine Diskussion. Was hast du gehört, wo? Wie wurde das eingeordnet? Wie glaubwürdig sind die Quellen?

Bitte klärt mich auf, sollte ich irgendwas übersehen haben.

Du übersiehst, dass das kein Fall für Schwarz und Weiß ist, und dass die Geschichte eine lange ist.

Warum sich auf eine Seite stellen, wenn man stattdessen auf die Seite der unschuldigen Bürger sein sollte? Egal welches Land, es sterben doch Menschen?!

Dann stehst du auf Seite des Völkerrechts, der UNO

Ergänzung: Ich möchte mich nicht GEGEN oder FÜR eine Seite stellen, ich möchte nur wissen, ob ich nicht doch etwas verpasst habe. Danke für eure Antworten!

Information hast du wahrscheinlich schon verpasst.

https://www.bpb.de/themen/kriege-konflikte/dossier-kriege-konflikte/54655/nahost/

https://www.bpb.de/themen/kriege-konflikte/dossier-kriege-konflikte/333643/moeglichkeiten-des-voelkerrechts-zur-vorbeugung-einhegung-und-beilegung-innerstaatlicher-konflikte/


Viperpage 
Fragesteller
 28.05.2024, 09:26

Danke für deine Antwort und die Links!

0
Viperpage 
Fragesteller
 28.05.2024, 09:28
woher du immer dieses die meisten nimmst.

Ich sehe das hauptsächlich im Internet, nicht in irgendwelchen seriösen Diskussionen. Meistens von Menschen unter Instagram oder Twitter Beiträgen. Man merkt es eben stark dort.

0
stufix2000  28.05.2024, 09:38
@Viperpage

Dort finden die Diskussionen in einer Bubble statt, die Der Algorithmus vorgibt.

0

Das Problem hier ist wieder das für die heutige Zeit typische schwarz/weiss denken.

Objektiv betrachtet ist es natürlich richtig etwas gegen die Hamas zu unternehmen, aber es gibt in Gaza eben auch sehr viele Zivile Opfer - unter anderem auch weil die Hamas sie absichtlich als Schutzschilde missbraucht.

Die ganzen Leute die gegen Israel sind und free Palestine skandieren, betrachten eben nur die zivilen Opfer und lassen die Angriffe und Gräueltaten der Hamas komplett unter den Tisch fallen und sehen nicht die Gesamtsituation. Oder sie sind einfach Antisemiten.

Neutral gesehen sind beide Seiten sind keine Heiligen und das Ganze ist ein schmutziger Krieg, aber es ist definitiv gerechtfertigt, dass die Israelis gegen die Hamas vorgehen, wenn auch die Art und Weise teilweise etwas fragwürdig ist. Hier einseitig Stellung zu beziehen ist aber unangebracht.


Viperpage 
Fragesteller
 27.05.2024, 09:17

Danke für deine Antwort! So sehe ich das nämlich auch.

3
Warum sind viele (vorallem aus der westlichen Seite) komplett gegen Israel?

Ahnungslosigkeit, religiöse Verblendung, Heuchelei...?

Viele gerade Linke begreifen nicht einmal, dass sie selbst bei den Palästinensern auf der Todesliste stehen würden.

Ein demokratisches Palästina mit echter Demokratie ist für mich gar nicht vorstellbar. Wer sollte das dort fördern und wollen? Ohne die Sharia einzuführen, ohne andere Religionen zu benachteiligen? Palästina als muslimischer Staat wäre keine Demokratie.

Die Befürworter von Palästina als Staat vergessen massiv, dass zum Beispiel Rechte von Frauen im Islam mit Füßen getreten werden, Gleichberechtigung in keinem islamischen Staat Realität ist, dass Homosexuelle verfolgt und mit dem Tode bedroht sind, dass auch Atheisten oder andere Religionen dort nicht sicher und friedlich leben könnten.

Die Welt braucht ganz sicher nicht noch einen weiteren Gottesstaat oder generell undemokratisch-islamischen Staat mit Sharia. Man sieht ja an Iran klar genug, wie mies es für Frauen oder Homosexuelle dort ist. Wer könnte mehr davon wollen?

Wenn Linke, Frauen oder Homosexuelle hier pro Palästina sind, dann weil sie einfach nur völlig ahnungslos sind von den wahren Zuständen dort. Niemand kann solche Systeme und Ideologien ernsthaft fördern wollen.

Israel ist die einzige Demokratie dort und sie haben ein recht darauf, die Hamas zu vernichten. Leider nutzt die Hamas immer wieder die eigene Bevölkerung als lebende Schutzschilde und verschanzt sich Wohngebieten, Schulen und Krankenhäusern.


Viperpage 
Fragesteller
 29.05.2024, 09:56

Danke für deine Antwort!

1

In Deutschland fanden und finden inzwischen Großdemonstration Pro Palästina und noch schlimmer für die Umwandlung der Bundesrepublik Deutschland in einen Kalifat Staat statt. Jüdische Mitbürger fühlen sich hier im Land inzwischen nicht mehr sicher, da An- und Übergriffe auf diese und deren Einrichtungen (Synagogen, Schulen, Gemeindehäuser u.s.w.) fast schon zum Alltag gehören. Viele Juden haben aus Angst hier in Deutschland auch bereits schon das Land verlassen, was in Hinsicht auf die Deutsche Vergangenheit (Drittes Reich und den damit verbundenen Holocaust) eine äußerst bedenkliche Situation darstellt. Und warum kann all derart sich so entwickeln? Weil seitens der Behörden, also dem Staat nichts großartiges außer Geschwätz in den Medien unternommen wird. Nun fragt man sich, warum eigentlich nicht? Dazu muß man sich eben die Feinde Israels und der Juden vor Augen halten, die für derart Gesamtsituation verantwortlich sind, es sind nun einmal hier wie auch im Nahen Osten die Muslime. Und die Muslime haben Europa wie eben auch Deutschland inzwischen "im Griff", zahlenmäßig wie auch gesellschaftspolitisch. Und da wundert es eben nicht, wenn es zu derart Anfeindungen, Übergriffen und eben auch offen zur Schau gestellten Antisemitismus seitens der hier lebenden Muslimen gegenüber Israel und den Juden kommt. Oder glaubst du ernsthaft, Organisationen wie z.B. PEGIDA und deren Bemühen gibt es umsonst und das seit Jahren. Daß es heute wieder so ist, daß jüdische Mitbürger wieder Angst haben müssen und daher sogar auswandern, ist ein trauriger und nicht hinzunehmender Zustand gerade hier in Deutschland und unserer Zeit. Von daher kann es für Deutschland nur eine Position geben,... 👍🇮🇱👍 Support Israel 👍 🇮🇱 👍

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Viperpage 
Fragesteller
 27.05.2024, 09:19

Danke für deine Antwort! Ich habe irgendwie gar nichts von den An- und Übergriffen auf jüdische Institute mitbekommen. Schrecklich sowas.

1
Alles ging damit an, dass die islamistische, palästinensische Terrororganisation Hamas Israel angegriffen hat und hunderte von unschuldigen Zivilisten getötet hat.

Eben nicht!

Aber ich habe auch erst danach angefangen, mich mit der Situation dort und den historischen Ursachen auseinanderzusetzen.

Was ich in diesem Zusammenhang seitdem "ausgegraben" habe, kannst du in meinen Antworten finden.

https://www.gutefrage.net/nutzer/5Leonarda/antworten/neue/1?suche=pal%C3%A4stina

Aber gib dich damit nicht zufrieden. So ernst die Lage auch ist, es ist auch ein Forschungsprojekt, wo es viel zu bedenken gibt.

Wenn man z.B. meint, Israel hätte ein Recht auf das Land dort, weil es mal das "gelobte, d.h. versprochene Land" von Gott an die Israeliten war, darf aber nicht vergessen, dass das mit dem Moment hinfällig war, wo die Juden den Christus verraten haben. Danach sollten die Israeliten in die ganze Welt verstreut werden. Das wäre dann das Urteil Gottes über Israel. Das nicht zu akzeptieren wäre dann wieder eine Leugnung des Christentums, dass Jesus Christus der Sohn Gottes war, der die Menschen von der Erbsünde zu erlösen kam.

Und der Zionismus ist nun mal eine tiefreligiöse Bewegung. So ganz ohne Religion läßt sich das Thema nicht betrachten.

Und dann hast du noch die Großmachtsinteressen......, und die westliche Propaganda.

Von heut auf morgen kann man sich gar nicht entscheiden, wie man dazu steht.