Warum sind viele so komisch, wenn man irgendwo neu ist?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Da sind dann immer Leute dabei, die denken man läuft ihnen den Rang ab.

Weil ja neue Leute immer erst mal interessanter sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gründe für dieses Komisch-Seins sind vielseitig und vielschichtiger Natur und sind dabei oftmals verschwurbelt bzw. bedingen sich....

  • (gesundes) Misstrauen und erst mal ein Beäugen wollen aus Distanz
  • man betrachtet den Neuen erstmal als eine Art "Eindringling" der gerade dabei ist, in angestammtes Territorium einzudringen
  • Konkurenzdenken
  • ein "Hallo"  ist manchen Leuten schon zu vertraulich
  • usw. usf.

Und genau wie es distanzierte und unfreundlicher Menschen in solchen Situationen gibt, sind auch meist weilche da, die freundlich und aufmunternd sind.

Ich finde, es gibt gleichzeitig immer Leute, die überfreundlich und überbelehrend sind, wenn man neu ist, die einen schlicht weg i-wie vereinnahmen. Das ist ebenso komisch und dabei i-wie anstrengend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das beruht auf beidseitigem Misstrauen - neue fremde Menschen werden grundsätzlich als gering gefährlich eingestuft, da man sie aufgrund von beispielsweise wahrscheinlich verschiedenen Kulturgrundlagen nicht spezifisch einschätzen kann. Diesem Prinzip folgt übrigens auch der fest verankerte Rassismus im Menschen. Zudem kann der Mensch es nicht leiden, wenn er gemeinsam mit einer Gruppe aus der Einzigartigkeit von allen ein soziales Konstrukt erschaffen hat und dieses dann unter Umständen ins schwanken gerät z.B. wenn die neue Person nun neue Dinge in dieses Konstrukt einfließen lässt. Noch dazu können beim Eintreten eines neuen Mitglieds vorhandene Ränge in Frage gestellt oder übernommen werden - was den Platzhaltern natürlich nicht recht ist. Der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann das aus meinem Standpunkt so beurteilen, dass ich ein Mann bin der sehr langsam Vertrauen fasst.. ich bin wenn man sich nicht näher kennt lieber beim Sie als beim Du, ich bin zwar zu keinem grundlos unfreundlich/abweisend & auch zu neuen Kollegen/Praktikanten/Azubis immer "normal freundlich" wie auch zu denen, mit denen ich seit einigen Jahren zusammenarbeite.. aber man denkt sich schon erstmal wenn jmd. Neues da ist, dass man den mal näher kennenlernen muss!

Allgemein würde ich mich aber trotz einer gewissen Distanz als freundlichen Kollegen bezeichnen.. ich finde es bringt andere anzuglotzen oder anzumachen & bin eig. immer eher einer, der freundlich auf andere zugeht & auch versucht eine "kameradschaftlich-kollegiale" Atmosphäre zu schaffen. An einem bisschen Freundlichkeit ist noch keiner gestorben :)

Auch in Internetforen wo man sich garnicht mal persönlich kennt sehe ich keinen Grund andere zu diffamieren/anzupieschern/"von oben herab" zu behandeln nur weil sie neu hier wären.. was hätte ich denn davon?! Manche machen das sicherlich, aber da spielen sicher eine falsche Selbstwahrnehmung ("ICH bin schon ewig hier & besser als DU") und/oder Arroganz eine Rolle wie auch die relative Anonymität im Netz, wo die Hemmschwelle niedriger liegt als bei dem Kollegen im Büro, der einen ggf. beim Chef anschwärzen könnte wenn es zu bunt wird.

Gerade im I-Net ist mir sowas eig. 'nen Rätsel ----------> im Büro wo man quasi aufeinander hockt kann man eine gewisse "freundliche Distanz" eher verstehen als in Foren!

Meine Meinung :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neue oder Fremde? Bei Fremde würde ich eher per sie grüßen, z.b.: Grüßgott. Freunde, Bekannte kann man ruhig mit Hallo begrüßen. Es gibt beim grüßen ja die Leute, wenn man sie grüßt, die einen so anschauen, ob sie einen in die Erde stampfen wollten. Mit der Zeit bekommt man ein Gespür, wer möglicher Weise freundlich zurück grüßt, oder eben nicht :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder ist es auch Unsicherheit von der anderen Seite, oder weil man erstmal vorsichtig ist. Beobachte es doch mal bei dir, wenn jemand neu ankommt. Das heißt jetzt nicht das du auch unfreundlich bist, aber man beschnuppert sich eben erstmal. Man kennt die andere Person ja noch nicht. Manchmal liegt es auch daran, wenn zum Beispiel ein neuer Mitarbeiter kommt, das die ''Alten Hasen'' schon länger da sind und den Neuankömmling von oben herab behandeln. So eine Art Hierarchie. ....  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht siehst du es auch nur so, dass sie "unfreundlich" sind. Wenn du irgendwo neu bist, wird man dich nicht sofort locker anreden und als Freund sehen. Und es sind nicht alle gleich. Es gibt welche, die sich besonders für Neulinge Mühe geben, und hingegen andere, die die neue Person einfach nicht kennen, und darum diese auch nicht wirklich einschätzen können.

Ich war mal in einem Internet-Forum, wo ich am Anfang nur ein paar Posts gemacht habe, und mit keinem gechattet habe. Da bekam ich auch ziemlich wenige Antworten auf meine Beiträge. Aber als ich die Mitglieder besser kennengelernt habe, und sie mich, haben sie sich auch mehr für mich interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist das beschnuppern. Ignorier die die dich anmachen und halt dich an die Netten. Das legt sich irgendwann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder testet Anfangs die Grenzen seines Gegenübers, um zu erfahren wie weit man bei dieser Person gehen kann und wo die Grenzen liegen. Das ist in den meisten Fällen nicht mal bösartig gemeint, betrachte es als kleines Kennlern-Ritual :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube die fühlen sich cool und meinen sie muessen jetzt zum neuen unfreundlich sein. Ignorier die einfach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entwickelst du für jeden Menschen den du triffst absolute Sympathie?

Es kann sich um Schüchternheit, schlechte Laune oder sonst was handeln. Mangelnde Interesse? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oxBellaox
26.11.2015, 07:28

nein, aber ich bin so erzogen worden, dass ich Neue erst mal mit einem freundlichen "Hallo " aufnehme , sie haben mir schließlich nichts getan.

0

Was möchtest Du wissen?