Warum sind viele borderliner angespannt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Meistens entstehen Anspannungen durch "Trigger" (Auslöser von -hier- negativen Gedankengängen, Erfahrungen, Erinnerungen, Ängsten,...).

Das heißt, um bei Deinem Beispiel zu bleiben: es gab Streit.
Streit ist eine sehr emotionale Zeit. Menschen mit der Diagnose Borderline können häufig kaum mit Gefühlen umgehen. Weil sie entweder sie nicht einsortieren können (keine Verbindung zu ihnen haben), als "schlecht" und "böse" bezeichnen/verinnerlicht haben oder auch zu viel von ihnen fühlen, was "mitreißen" kann (hochsensibel). Häufig kommt alles zusammen.

Dann vielleicht noch Ängste, dass der Partner nun auch nicht mehr bereit ist die Partnerschaft weiterzuführen.

Vielleicht möchte etwas gesagt werden, was nicht gesagt werden kann, weil die Worte nicht gefasst, ausgesprochen werden können (innerlich blockiert).

Vielleicht werden Streitereien mit "Gewalt" auch assoziiert. Oder mit "Abwertung".

Streit ist auch häufig eine riskante "Zeit". Es kann sich sehr schnell angegegriffen gefühlt werden. Vor allem, wenn dann kommt "ach, Du mit Deinem Borderline". Es muss nicht so sein, aber einige PartnerInnen äußern dies. Dann der Konflikt: ja, die Borderline-Diagnose ist vorhanden, trotzdem bin werde ich 'als Mensch' gesehen werden. Und wenn sich dann darüber aufgeregt wird, sieht der/die Gegenüber auch wieder nicht die andere Person.

Und am Ende... wie es wohl jedem -gefestigten- Menschen auch geht: Streitereien SIND Anspannung pur! Alles andere ist eine "Diskussion", eine Auseinandersetzung mit dem Thema. Zu Streit hingegen gehören auch viele überladende Emotionen. Zumindest das, wie Streit "im Hausgebrauch" definiert wird. Und diese Anspannung erstmal wieder loszulassen, das kann dauern. Andere ('gefestigte') Menschen gehen dann joggen vielleicht, oder boxen, machen anderen Sport. Vielleicht rufen sie jemanden an, wo sie sich beruhigen. Trinken einen Kaffee,... was auch immer. Sie setzen somit "Skills" automatisch ein. Ihr Selbstwert bleibt konstant. Auch häufig die Sympathie des Gegenübers bleibt konstant, also ändert sich nur mittelmäßig. Bei Menschen mit dieser Diagnose - aber auch bei anderen, zum Beispiel Depressionen, PTBS, dissoziative Störungen,.... wird sich dann "bedroht" gefühlt. 'Die eigene Welt' droht zusammenzubrechen. Orientierungslos, Hoffnungslos, Haltlos, Kraftlos. Alles ist lose... und die Anspannung dafür greift ein.

Meine Worte sind durcheinandergewürfelt. Alles KANN auftauchen, aber nichts MUSS hiervon für diese Person stimmen. Es sind lediglich Gründe, die häufig unter anderem mit dieser Diagnose einhergehen.

"Richtig streiten lernen" kann daher eine Hilfe sein.

Eine Buchempfehlung!?

Vielleicht das Buch von den beiden Sendera's "Borderline - die andere Art zu fühlen".

Lieben Gruß an Dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Seiten? Nunja, falls du die Dissertations-Verzeichnisse von Unis als "Seiten" bezeichnest...

Ich kann diese Arbeit sehr empfehlen: http://ub-dok.uni-trier.de/diss/diss11/20031205/20031205.htm

Nicht abschrecken lassen. Ist leicht zu lesen und bietet sicher alle Hintergründe, die man für einen Überblick braucht.

Sonst altmodisch: Borderline-Störung von Martin Bohus (Buch)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mirismiley 31.10.2015, 21:42

woher kommt die anspannung von borderliner? also warum ist sie meistens schon so hoch? und bei dem beispiel was oben genannt ist(in der frage) wird dort eher wegen schuldgefühlen oder wegen anspannung selbst verletzt?

0
Seanna 31.10.2015, 22:49

Die Fragen werden ausführlich in der genannten Literatur behandelt! Und die Gründe für Anspannung und Selbstverletzung sind IMMER individuell - deine Frage kann also hier nicht pauschal beantwortet werden, auch die Schilderung der äußeren Situation lässt keinen Schluss darauf zu.

0
Seanna 31.10.2015, 22:53

Warum fragst du erst nach Details und Hintergründen und stellst dann stumpfsinnig jedem Antwortenden dieselbe Frage wieder, statt dir die genannten Quellen mal anzusehen? Das Dokument hat über 200 Seiten, also hast du das sicher -nicht- mal eben gelesen.

0

Ich selbst bekam die Diagnose Borderline vor knapp sechs Jahren, und heute kann ich sagen das ich sogar stolz darauf bin.
Klar das mit der Anspannung ist sehr anstrengend aber es gibt so viele Vorteile die ich für meine Arbeit im sozialen bereich nutzen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Seanna 31.10.2015, 21:14

Made my day.

0
mirismiley 31.10.2015, 21:40

woher kommt die anspannung? und bei dem beispiel(der oben genannt wird) wird da wegen schuldgefühlen oder wegen anspannung geritzt?

0
ybfans21 31.10.2015, 22:40

Es kann aus beiden Gründen geritzt werden respektiv sich selbst verletzt werden.

0
mirismiley 31.10.2015, 22:45

warum wird die anspannung von borderliner zb nach einem streit mit ihrem partner höher? also das sogar im schlimmsten fall selbstverletzt wird?

0
ybfans21 31.10.2015, 22:51

Wir können meist nicht gut mit Stress umgehen. Und ein streit ist stress für uns den wir haben meist auch probleme mit unseren gefühlen, und können sie nicht zeigen und nicht verarbeiten.
So steigt unsere anspannung und wir brauchen ein ventile um unsere anspannung loszuwerden, und das passiert meist mit svv.

0

Die Spannung kommt daher, dass bordeeliner ihre gefühle unterdrücken und irgendwann "platzen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mirismiley 31.10.2015, 22:43

bei dem beispiel der in der frage genannt wird. verletzt die borderlinerin wegen anspannung oder wegen schuldgefühle(selbstbestrafung)?

0
Seanna 31.10.2015, 22:51

Im Gegenteil, neigen Borderliner sogar eher zum Ausagieren der Gefühle -> Impulskontrollstörung

0
mirismiley 01.11.2015, 16:54

kann es sein dass die impulskontrollstörung daher kommt da sie zu viel unterdrücken?

0

Was möchtest Du wissen?