Warum sind viele alleine und einsam obwohl es so viele Menschen gibt? Was ist los mit uns Menschen?

28 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bist ja nett :) Aber mach dir da bitte nicht zu viele Gedanken drüber, da du sonst kaputt gehst. Wir leben in einer Ellenbogengesellschaft, jeder ist sich selbst der nächste... Das Misstrauen gegenüber anderen Menschen wächst. Der könnte mir ja etwas wegnehmen! Außerdem ist Einsamkeit ein großes Deutsches Problem. In den südlichen Ländern findest du das kaum. Es gibt große Familien, die sich gegenseitig unterstützen. Hier in Deutschland herrscht schon jahrelang ein Geburtenrückgang. Kinder könnten in der Karriere behindern, kosten viel Geld und machen Arbeit. So denken viele Paare. Natürlich fällt dann auch im Alter der Schutz der Kinder weg. Wenn dann noch der Ehepartner stirbt, wird es sehr einsam um die Person. Da wir auch alle mit uns selber beschäftigt sind und wir immer schneller leben, merkt meist niemand etwas. Das soziale Netz ist komplett weggefallen. Die Personen vereinsamen und sterben leise. Ein trauriges Ende in einer unsozialen Gesellschaft, geknechtet vom Kapitalismus und getrieben von Gier. Wir vergessen die wahren Werte. Mit tut sowas auch leid und ich denke viel darüber nach und bin auch so wie du besorgt. Es leben 7,5 Milliarden Menschen auf der Welt und trotzdem sind wir irgendwie alle allein...

22

ich mach mir da so viele Gedanken drüber weil ich es traurig finde das es vielen so geht und davon auch selbst betroffen bin!:( ich bin immoment auch viel alleine und habe keine Freundschaften!:0 ich verstehe nicht warum viele lieber alleine sind ...man kann doch besser zusammen alleine sein !?:D haha:) naja ist echt so das jeder irgendwie sein Leben lebt :)

2
23
@harmonizer

Wenigstens machst du dir Gedanken darüber, viele machen das gar nicht(grade in deinem Alter).Das gefällt mir. Das mit den Freundschaften wird sich sowieso noch ändern, grade in der Jugendzeit bauen sich leider nur oft oberflächliche Freundschaften auf. Sei deswegen nicht traurig. Man muss sich noch finden und da passt nicht jeder zu einem. Ich bin nun fast 20 und mir ging und geht es noch zum Teil so wie dir. Grade in der Schule hatte ich wenige, eigentlich gar keine Freunde, ich war immer anders, andere Interessen und ein anderes Denken. Ich habe viel nachgedacht, meine Denkkraft gefördert und mich kreativ betätigt. Das was du jetzt machst.(hoffe ich doch) Das passt natürlich nicht zu den meisten. In der Schule wird eher Gruppendenken gefordert, dem hab ich mich aber nie gebeugt. Du findest gute Freunde eher im fortgeschrittenen Alter, so wie ich und selbst dann muss man aufpassen ;) Eine handvoll sehr guter Freunde ist halt wichtig, lass die Masse links liegen. Allein zu sein, kann aber auch seine Vorteile haben. Du kannst dich selbst finden, deinen Vorlieben nachgehen und viel nachdenken. Das machen heute nur noch wenige. Vermutlich reizt das auch viele an der Einsamkeit, allein mit seinen Gedanken zu sein. Nur ist wie du schon sagst, zu viel Einsamkeit ist schädlich. Der Mensch ist und bleibt auch weiterhin ein soziales Wesen und braucht auch hin und wieder sozialen Kontakt. Der fehlt in der Gesellschaft heute oft und das macht krank. Deswegen ziehe dich bitte nicht zu sehr zurück. Mach was mit deiner Familie oder das Internet kann auch schon helfen.(tolle Erfindung :P) Vermutlich würde dir auch ein fester Freund gut tun(Beziehung und sowas).Davon hab ich aber nicht so viel Ahnung, hatte ja selbst noch nie was... Suche dir aber auch bitte nicht irgendwen x-beliebigen, nur weil er dir vom Aussehen gut gefällt. Du brauchst jemanden mit einer tiefen seelischen Verbindung, der dich auch gut versteht(Schmalz...). Du scheinst mit ihm ja auch etwas tiefsinniger reden zu wollen, da hilft meist kein Schönling. Du brauchst was intelligentes mit Herz und Hirn ;) Aber du wirst deinen Weg schon machen. Ich verstehe auch vieles nicht mehr, aber vermutlich kann man das oder muss man das auch gar nicht. Sonst wären wir ja alle nur noch gestört ;) Tschuldigung das der Text etwas länger geworden ist... Grüße Taube95

5

Wenn sich die meisten mit den gleichen Themen beschäftigen und die gleichen Interessen haben und dann auf jemanden stoßen der ganz andere Interessen hat, die mit ihren Interessen nichts gemein haben, sie sich damit überhaupt nicht indentifizieren können, hat man verloren. Vorallem wenn es ein Interesse für ein Thema ist, dass die meisten als völlig sinnlos finden. Es einfach nicht verstehen können. Oder einfach gesagt eine ganz andere Lebenseinstellung haben und die Welt anders sehen. 

meiner ansicht nach ist ein grund, dass heutzutage fuer viele quantitaet ueber qualitaet geht. leute haben oft anscheinend MASSENHAFT freunde aber in wirklichkeit gar keinen. 

es ist ja auch nicht so, dass die, die einsamkeit beklagen oder depressionen haben, tatsaechlich immer allein zu hause sitzen (gibt's auch, ist aber eher die minderheit). stattdessen sind das oft leute, die so tun, als ob alles in ordnung waere und sich auch mit leuten treffen etc., was aber rein oberflaechlich ist und lediglich der tarnung dient. im vermeintlich anonymen internet wird dann in foren darueber gejammert, wie allein man doch ist.

ich glaube, dass sich gar nicht so viel geaendert hat, dass bloss viele menschen im internet eben wegen der vermeintlichen anonymitaet, eher sagen, was sie wirklich denken oder fuehlen und man dadurch das gefuehl bekommt, es seien mehr menschen als frueher einsam.

noch ein grund ist, dass gerade juengere leute heute staendig online leben und die leute um sie herum gar nicht mehr wahrnehmen. ich kann in der u-bahn teenager minutenlang anstarren, ohne dass sie es merken. das ging frueher nicht ^^

(M27)Totales Gefühlschaos! Gefühle für eine 16 Jährige?? Was ist los mit mir?

Hallo liebe "Gutefrage" Community.

Ich bin schon seit vielen Jahren immer wieder hier auf Ratschläge und hilfreiche Tipps zu  Problemen anderer Menschen gestoßen, denen es so ging wie mir und hoffe auch diesmal Hilfe zu finden. Also kurz zu mir, Ich bin 27 Jahre alt und befinde mich seit fast 6 Jahren in einer Beziehung. Ich lebe mit meiner Freundin seit 3 Jahren zusammen. Seit ca. 1 Woche plagt mich jedoch eine Sache mit der ich momentan überhaupt nicht umgehen kann. Ich konnte die letzten Tage schlecht schlafen, was mit Sicherheit auch an unserer Dachgeschosswohnung liegt, aber zum Teil auch an diesem Mädchen um das es hier geht. Kurz zur ihr. Sie ist 16 Jahre alt!  16.... Das erste mal gesehen habe ich sie am Wochenende bei einem Bekannten auf einer Feier. Wie sich herausgestellt hat war sie mit meinem kleinen Bruder in einer Klasse und er stellte uns einander vor. Es waren auch andere Mädels da, aber bei ihr hatte ich sofort das Bedürfniss immer mal wieder rüber zu schielen. Wir haben uns ein wenig unterhalten, jedoch nur oberflächlich. Sie war nicht lange da und als sie ging, war ich innerlich etwas traurig. Naja, auf jeden Fall waren wir am nächsten Abend wieder unterwegs und haben gefeiert. Ganz unerwartet kam sie mit ein paar Freundinnen zur Feier dazu und ich erwischte mich, wie ich mich darüber freute, sie zu sehen. Abends als wir alle etwas getrunken hatten, fragte ich sie ob mein kleiner Bruder nicht was für sie wäre, doch sie verneinte es und meinte er wäre nicht so ihr Typ. Als ich sie anschließend fragte was denn ihr Typ sei, lächelte sie mir nur über die Schulter zu, während sie sich umdrehte und weg ging. Ich stand da wie bestellt und nicht abgeholt und irrte ein paar Sekunden im  Zelt herum, bis mein Kumpel mich wieder einsammelte und zurück zur Gruppe brachte. Sie ist 16, viele halten mich bestimmt für dumm oder verrückt, vielleicht auch gestört oder pervers, aber ich verstehe ja selber nicht was los ist mit mir. Warum ich mich so zu ihr hingezogen fühle. Ich weiß das ich meine Freundin liebe. Ich vermisse sie wenn sie weg ist, ich freue mich immer sie zu sehen wenn ich von der Arbeit komme und mich zu ihr lege. Wir haben viel zu lachen und die selben Ansichten und Pläne für die Zukunft. Mir geht's auch nicht gut wenn sie traurig ist oder irgendwas hat. Ich habe momentan Angst das alles kaputt zu machen nur wegen irgendwelchen Gefühlen die vermutlich nicht mal echt sind. Dazu kommt noch das sie 16 Jahre alt ist! Bin momentan total ratlos. Ich will es nicht, aber hoffe irgendwie auch sie mal wieder zu sehen. Ich weiß das es sicherlich ein Fehler ist, das es ein Fehler war, es überhaupt so weit kommen zu lassen und das ich versuchen sollte das alles zu ignorieren und einfach abzuwarten das es von alleine vorbei geht, aber warum denk ich als an sie? Ich bin kein Pädophiler oder steh auf Kinder ich verstehe selbst nicht warum da so komische Gefühle bei einer 16 Jährigen auftauchen..Was soll ich tun Leute??!

...zur Frage

Meine Oma tut mir so Leid.

Erst mal ein Paar Infos: Meine Oma ist 74 Jahre alt und lebt seit etwa 30 Jahren alleine. In den letzten zehn Jahren hat sich sehr viel getan in unserer Familie. Ihre beiden Söhne haben sich geschieden (u.a. mein Vater), einer hat wieder geheiratet und neue Familie gegründet, der andere zieht ständig mit neuen Frauen zusammen und wieder aus. Für meine Oma ist das eine grosse Belastung, denn die Familie ist ziemlich auseinander gebrochen. Früher gab es tolle Familienfeste und sie wurde besucht und alles, heute kümmert sich keiner mehr um sie. Sie hat fünf Enkelkinder, doch ausser mir wird sie von allen nur sehr kalt behandelt und oft ignoriert. Wenn sie uns besucht endet es immer im Streit mit meinem Vater. Viele ihrer Freundinnen sind bereits gestorben, auch ihre beste Freundin. Sie ist sehr einsam. Sie weint auch oft wenn sie mit mir telefoniert. Sie tut mir so unglaublich leid. Ich habe auch schon versucht meinem Vater klar zu machen, dass sie älter wird, etc. Aber er ist nur kalt zu ihr.(Geht glaube ich auch um seine Kindheit) Ein Partner würde ihr sicher gut tun, aber in ihrem Alter weiss ich nicht wo sie einen finden kann.

Wie kann ich ihr nur helfen? Ich möchte nicht, dass sie irgendwann traurig und unglücklich stirbt.

...zur Frage

Sitze jeden Freitag alleine zuhause und heule... ich kann nicht mehr.. was mache ich falsch 😭?

Hallo,

Zurzeit fühle ich mich einfach nur deprimiert... 😪

Seit meine erste und letzte Beziehung mit meinem damaligen "Freund" auseinandergebrochen ist ( er hat Schluss gemacht) und er 2 Wochen danach verstorben ist, sitze ich fast jeden Freitag alleine zuhause. Naja, etwa 1-2 leute habe ich zwar schon,welche ich als Freunde bezeichnen könnte. Jedoch hat die eine von denen durch ihre Ausbildung fast nie Zeit. Versteht mich jetzt bitte aber nicht falsch, die Person war mir schon immer sehr wichtig Auch kann ich mit ihr über vieles reden. Auch wenn wir uns dann treffen,haben wir jeden Menge Spaß. Da der andere von den beiden ebenfalls meist recht viel zutun hat und dazu sehr beliebt ist, weshalb er auch seine "besseren" Freunde hat, mit denen er ständig unterwegs ist, sehen wir uns - wenn es hochkommt- vielleicht 1 Mal im Monat. Doch auch da mehr in den Ferien oder we als an Freitagen

Dazu kommt, dass ich das zumindest das Gefühl habe, als würden alle Leute die ich kennen sich von mir distanzieren. Gestern habe ich bspw. einen guten Bekannten von mir auf WhatsApp mit einem "hallo" angeschrieben, woraus zunächst ein ganz 2-min langes Gespräch entstanden ist. Jedenfalls meinte er kurz danach, dass wir uns lange nicht mehr gesehen hätten, worauf ihm ein treffen vorgeschlagen hatte. Als Nächstes haben wir dann besprochen,was wir dann machen könnten. Nachdem dies getan wurde meinte ich: " Welcher Tag würde dir denn am besten passen?" Er: "keine Ahnung" .. Dann ich wieder:" mir würde der Freitag am besten passen.", worauf keine Antwort von ihm kam. Also fragte ich ihn nochmal folgendes: "und bei dir?" Doch auch darauf kam keine Antwort

Dann gibt es noch eine weitere Person, welche ich auf einer Ausstellung kennengelernt habe. Jedenfalls haben wir uns kurz danach innerhalb von einer kurzen Zeit 5-6 mal getroffen, aber uns auch danach öfters geschrieben.. bis sie mich fast mit einem Moslem verkuppelt hatte, welcher mich zuerst verarscht bzw.ausgenutzt und anschließend den Kontakt ohne Grund und Erklärung (lautlos) abgebrochen hat. Als ich sie einige Monate danach anschrieb, kam keine Reaktion,wonach sie mich blockiert hat. Natürlich sprach ich sie drauf an. Naja, drauf meinte sie dann dass ich ihr zu anstrengend sei und wir nix gemeinsam hätten, weshalb sie denn Kontakt erstmal einschlafen lassen wollte. Gleich danach brach ich in Tränen aus und meinte zudem, dass ich solch verhalten extrem kindisch finde,sie dann doch gehen solle und ich nix mehr mit ihr zutun habe wolle 😡😡

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Langsam habe ich so das Gefühl, als wäre ich die einzige, welche mit 20 jeden Freitag nach der Schule/Ausbildung alleine zuhause hockt. Andere die ich kenne gehen feiern, haben Beziehungen, sind mit Freunden unterwegs und machen mit diesen evtl. DVD- Abende.Selbst mein 6-jahre-jüngerer Bruder (14) bleibt Freitags den ganzen Tag mit Kumpels weg,während ich allein sitze und somit kein Vorbild für ihn bin. Ich könnte sterben

Wie seht ihr aber das ganze?

...zur Frage

Was soll man tun wenn man ein Außenseiter in der Schule ist?

Werde von niemandem beachtet , wie würdet IHR euch fühlen wenn ihr betroffen wärt?

...zur Frage

Was gegen Einsamkeit tunn?

Ich (M, 20) fühle mich einsam. Wie gerne hätte ich doch eine Person (z.B. eine Freundin), die an meiner Seite steht und mit der ich vieles erleben kann.
Stattdessen wirke ich, meiner Meinung nach, abstossend auf andere Menschen und somit auch auf Frauen. Ich würde gerne jemanden kennenlernen, doch sobald sich etwas ergeben kann, ergibt sich nichts... Ich weiss nicht, ob dies etwas mit meinem Aussehen zu tun hat, wobei ich mittlerweile glaube, dass es daran liegen könnte.
Ich weiss nicht, ob mich das traurig macht oder.... ach keine Ahnung..

Hat sich jemand auch schon mal in einer solchen Situation befunden? Wie habt ihr dieses Problem gelöst?

...zur Frage

Was könnte ihn dazu veranlasst haben, gleich mit „assozial“ anzukommen?

Hallo,

Irgendwie bin ich grad sehr besorgt wegen dem gestrigen Gespräch mit meinem Freund ( sind mittlerweile 4 Monate zusammen) .

Im späten Frühjahr waren wir vor einiger Zeit in einem Freizeitpark. Irgendwie kam das Thema Esel ins Spiel, da wir eben zu dem Zeitpunkt an einem Ort waren, an dem es welche geben sollte. (Aber egal.. der Grund für das erwähnte Gespräch ist für diese Frage eher irrelevant). Jedenfalls hatten wir die dann doch nicht gesehen und/oder hatten nicht wirklich Bock dahin, keine Ahnung... ist auch unwichtig.

So, irgendwann lagen wir auf einer Liege, welche sich auf einer der Rasenflächen dieses Freizeitparks gegenüber von einem Minigolfplatz befand.

Dann meinte er im Liegen entweder zu mir: „Wollten ja noch zu den Eseln.. die Minigolfplätze sind allerdings hier nicht schlecht.“

Ich dann darauf als Antwort:“ Ja. Nur allerdings recht viel los hier. Ziemlich viele Kinder, aber kein Wunder bei dem Wetter..“

Er dann so aus Spaß: “ Stimmt, könnten auch Esel sein. Alles Esel hier, nur wir beide Menschen, worauf ich dann meinte:“ Ja, stelle dir das mal vor, nur wir beide Menschen und all die anderen Menschen hier, welche existieren sind Tiere :D.“

Gestern kam es wieder dazu, dass ich ihn an den Tag, an dem das oben beschriebene Gespräch stattfand erinnerte und meinte wieder aus Spaß „..oh Gott . Ich frage mich gerade, was wäre wenn es nur uns als Menschen gäbe, wie damals schon gefragt 😂🤣“ ... Darauf meinte er dann kurz gesagt, dass es ihm dann auf Dauer damit langweilig wäre ... Man durch das nicht-Vorhandensein zudem all der weiterer sozialer Kontakten, die wir so haben außer uns haben, vermutlich assozial. Denn schließlich verlerne man ja dann vieles an wichtigen Fähigkeiten, welche man während des Umgangs mit anderen Menschen oder in Gruppen brauche. Ich dann so:“ Ja, zudem verlernt man mit der Zeit ja das Sprechen.. Er: „ Naja, zu zweit nicht unbedingt. Denn man hätte sich ja immer noch gegenseitig als Gesprächspartner bspw. Eher assozial wird man.

Desweiteren meinte er, dass es ansonsten noch die Frage gäbe, ob man es als Mensch anders kenne, sich nur gegenseitig auf der Erde zu haben. Denn wenn ja, werde man sich irgendwie noch evtl. dran mit der Zeit gewöhnen können..

Irgendwie hatte mit solch einer Antwort darauf nicht gerechnet. Warum zum Teufel gleich ASSOZIAL??? ... und das nur, weil er ausegerechnet mit mir alleine auf diesem Planeten wäre? Und was heißt denn schon assozial? Ich rede ja nicht unbedingt extrem ungepflegtes Deutsch oder kleide mich gar wie der letzte Penner auf gut deutsch gesagt 🤷‍♀️

Würdet ihr es als Beleidigung sehen oder wäre es eurer Meinung nach eher direkt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?