Warum sind US-Amerikaner so begeistert von Bayern?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bayern ist für viele Amerikaner das Klischeebild von Deutschland, sie stellen sich unser Land genau so oder zumindest sehr ähnlich vor. Solche klischeehaften Vorstellungen gibt es von vielen Ländern, und nicht nur bei den Amis. Manche Dinge werden eben mit einem gewissen Land assoziiert und stellen somit eine Art Sinnbild dar. Beispielsweise denken bei Irland die meisten zunächst an den Ring of Kerry, der als charakteristisch für die grüne Insel gilt, obwohl es dort auch eher unspannendes Flachland gibt. Irland ist ebenso wenig komplett wie der Ring of Kerry, wie Deutschland komplett wie Bayern ist. Im Ausland werden aber eben meist die bekanntesten Regionen wahr genommen. Es gäbe noch mehr Beispiele dieser Art. Bei der Schweiz denken viele an die Berge und das "Heidiland", dabei ist nicht die ganze Schweiz bergig, etc. ...

Richtig, und genauso klischeehaft denken viele deutsche ueber die USA und liegen dabei meilenweit von der Realitaet daneben.

0
@wolle1961

Ich danke euch allen für die vielen aufschlussreichen Antworten. LG

0
@futureworld

Lag übrigens auch an der Verteilung der Militärbasen nach dem 2. Weltkrieg: die Briten waren im Westen, die Sowjets im Osten...und die Amis im Süden. Schon darum hatten viele GIs nur Süddeutschland auf dem Schirm (da hamse ja gearbeitet, gelle?) und dieses Bild mit in den USA genommen und dort erst recht propagiert. Für den "normalen" Deutschen bestehen die USA ja auch nur aus New York, Los Angeles, Florida und Texas vielleicht noch. Genauso unvollständig (und falsch, wenn man's mit den ganzen USA gleichsetzt).

0

Für die meisten Amerikaner sind alle Deutsche Bayern. Z.T. liegt es daran, dass US-Soldaten, die in Deutschland stationiert sind oder waren, sehr oft in Bayern leben/lebten und weil es ihnen in Bayern meist gut gefiel. Deutschland heißt: "gemutlichkeit",kraut, beer, bratwurst usw., und das wird eben mit Bayern in Verbindung gebracht, nicht mit z.B Mecklenburg-Vorpommern. Übrigens: Auch in Las Vegas gibt es ein Hofbräuhaus. Die amerikanischen Brauereien sind praktisch ALLE von deutschen Einwandererern gegründet worden, und viele davon kamen wiederum Bus Bayern...

Nicht nur die Amerikaner, sondern auch Asiaten! Sie kennen das halt von daheim gar nicht, haben andere Traditionen, solche alten Burgen auch nicht, wie bei uns.

Sie lieben den Schwarzwald mit den Kuckucksuhren! Sie freuen sich über das Hofbräuhaus und viele andere Dinge, die sie nicht haben.

Die meisten Amerikaner verbinden Deutschland mit Lederhosen und Bier. Da Bayern für beides bekannt ist entsteht diese gewisse Begeisterung der Amerikaner.

Du denkst wahrscheinlich, dass man in ganz Bayern in Lederhose rumrennt und noch nie was vom Internet gehört hat! ...

Dein Bild von Bayern ist genauso falsch, wie anzunehmen, ganz Deutschland sei so!

0
@punkrockboy

Moment mal! Wenn du in der Lage wärst meine Antwort vernünftig durchzulesen und zu verstehen, würdest du so eine Aussage gar nicht von dir geben. Bayern ist für Lederhosen und Bier bekannt. Das ist eine Tatsache, bedeutet allerdings nicht, dass alle Menschen aus Bayern bzw. Deutschland so rumlaufen.

Es geht hier um das Bild bzw. die Vorstellungen der Amerikaner, nicht um meine! Ich weiß dass in Bayern auch anders zugeht.

Manche Leute sind leider ganz einfach nur zu dumm den tatsächlichen Sachverhalt zu erkennen...du gehörst dazu!

1

Habt ihr schon mal die Simpsons geguckt ? Da werden die Deutschen auch IMMER nur als Bayrische irgendwas dargestellt. Akzent. Bierkrug, son Hut übergewichig etc. so denken die lieben Amerikaner von uns

oder sie nehmen das Gegenstück, den Preußen als Beispiel, Stechschritt, Augen rechts (und der Führer wachelt sein Heile Heile dazu), Amerikaner sind - was Geschichte betrifft - sehr desorientiert bis total unwissend

1

Wobei die Simpsons alles gerne übertrieben darstellen.

Einer der Simpsons-Executives(Ich weiß grad nicht mehr, wer) meinte mal, die Simpsons verarschen jedes Land und jede Kultur, aber das dürfen sie, weil die USA immernoch am schlechtesten wegkommen ;)

Und zum Beispiel Uter(Der Deutsche Austauschschüler bei den Simpsons, der in Deutschland einen schweizer Akzent hat ;) ) verarscht indirekt die Amerikaner, dass diese ein Klischeebild von Dtl. haben. Also eigentlich ist genau das bei den Simpsons die Satire und spielt an das Gefragte an!

0

Was möchtest Du wissen?