Warum sind Tomaten Beeren? (tut mir leid, die vorige Frage... )

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist die biologische Definition. Merkmal: innen im Fruchtfleisch sitzen viele Samen. Auch Kürbisse, Gurken sind z.B. Beeren. Aber Erdbeeren sind Nüsschen auf dem verdickten Blütenboden, Brombeeren sind Sammelfrüchte.

Auch wenn es sich so anhören mag, dass Beeren vom Namen her Früchte sind, gehören dazu auch sehr viele Gemüse (aus der Reihe der Nachtschattengewächse z.B. Tomaten, Paprika, uvm.).

Eine Beere ist per definitionem eine Schließfrucht, die aus einem einzigen Fruchtknoten hervorgeht, bei der die gesamte Fruchtwand auch zum Zeitpunkt der Reife noch saftig ist. Außerdem sind die meisten Beeren vielsamig, enthalten also mehr als einen Samen.

Da all diese Eigenschaften auf die Tomate zutreffen, ist sie (botanisch gesehen) eine Beere.

Sind sie? Dann ist das wohl biologisch begründet! Wußtest Du übrigens, daß Erdbeeren biologisch gesehen gar keine Beeren sind? Gruß Walter

Habe ich mal irgendwoher schon vernommen. Danke!

0

Weil die Tomate aus botanischer Sicht eine Frucht ist... afaik

Botanisch Beere (kannst du googlen), küchentechnisch Gemüse, der Rest ist Wasser.

Was möchtest Du wissen?