warum sind Tiere Handlungsfähig?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Tiere sind zwar keine reinen Objekte (Sachen) mehr, handlungsfähig sind sie aber dennoch nicht

...durch verschiedene am 1. April 2003 in Kraft getretene Gesetzesänderungen wurden die Tiere im schweizerischen Recht ... vom reinen Objektstatus befreit und nehmen seither eine eigene Rechtsstellung zwischen Personen und Sachen ein. In Anlehnung an die Rechtslage in Deutschland, Österreich und Frankreich, wo Tieren teilweise schon seit mehr als zehn Jahren eine besondere zivilrechtliche Stellung zukommt, legt der neue Art. 641a Abs. 1 des Zivilgesetzbuches (ZGB) ausdrücklich fest, dass sie nunmehr auch in der Schweiz keine Sachen mehr darstellen, womit ihrer Eigenart als empfindungs- und leidensfähige Lebewesen gebührend Rechnung getragen wird.


http://www.tierimrecht.org/de/recht


Handlungsfähig sein können

  • gemäss Art 12 ZGB natürliche Personen (Art 11 Rechtsfähigkeit Abs 2 "Für alle Menschen besteht demgemäss in den Schranken der Rechtsordnung die gleiche Fähigkeit, Rechte und Pflichten zu haben.")
  • und gemäss Art 54 juristische Personen

Tiere hingegen sind im gesetzlichen Sinne (weiterhin) nicht handlungsfähig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gschyd
01.09.2016, 21:44

Merci für den Stern

0

Deine Freundin hat recht und nicht nur nach Schweizer Gesetz, sondern nach allen möglichen und in allen Ländern.

Handlungsfähig sein heisst, so im groben: fähig sein, Verträge zu unterschreiben, Ware zu kaufen oder zu verkaufen, usw. also alles in diesem Sinne, wobei auch für manches der Mensch volljährig sein muss.

Also können Tiere das nicht sein. Tiere handeln nach ihrem Instinkt und nicht nach ihrem Verstand und sie können weder lesen, noch schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie soll ein Tier denn handlungsfähig sein? O.o Hast du da vielleicht was missverstanden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ultimator2001
24.08.2016, 20:40

Nein, eben nicht, deshalb ist die Frage ja so Fraglich ;))

0

Dazu müsste man den Schweizer Gesetzestext kennen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ultimator2001
24.08.2016, 20:33

Stimmt das so? 

Artikel 641 Absatz 409
1 Tiere sind keine Sachen.
2 Soweit für Tiere keine besonderen Regelungen bestehen, gelten für
sie die auf Sachen anwendbaren Vorschriften.

0
Kommentar von Wiesel1978
24.08.2016, 21:52

In D gelten (Haus)Tiere als Gegenstände und solange keine Tierquälerei im Spiel sind, kostet ein Zuchthund genausoviel wie ein Bastard.
Wie es in der Schweiz ist, weiß ich nicht

0

Tiere sind nicht geschäftsfähig und das ist wohl gemeint oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ultimator2001
24.08.2016, 20:32

Eigentlich nicht..

0

Was möchtest Du wissen?