Warum sind Tennisbälle schädlich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"Viele Hunde lieben Ihren Ball so sehr, dass sie Ihn ständig mit sich herumtragen. Bei einem Tennisball ist das ungeschickt, da der Filz so rau ist, dass sich die Eckzähne dadurch abnutzen. Das führt aber über kurz oder lang zu Zahnschmerzen für den Hund. Kann der Hund also nicht von seinem Ball lassen, ist ein weicherer Ball besser geeignet.

Tennisbälle sind also ein nicht ganz ungefährliches Spielzeug. Das heißt nicht, dass die gelben Kugeln ganz aus dem Hundleben verschwinden müssen. Sie sollten den Tennisball aber nach dem Spielen wieder einkassieren und allzu heftige Spiele vermeiden." http://www.tippscout.de/hund-tennisball-ist-gef%E4hrlich_tipp_2544.html

1.) Sie schädigen den Zahnschmelz
2.) Wenn Teile des Filzes verschluckt werden kann das zu schweren Verdauungsstörungen, im Extremfall auch zum Darmverschluss führen.
Die gute Nachricht: Man kann Tennisbälle ganz einfach zum geeigneten Hundespielzeug "umbauen": http://alexdogblog.blogspot.com/2007/08/coole-socke-hundespielzeug-mal-anders.html

Die Oberfläche eines Tennisballs ist so geschaffen, dass sie für die Zähne des Hundes wie Sandpapier wirken. Die Zähne nutzen sich dadurch stark ab.

Nicht nur das sich die Zähne deines Hundes abnutzen. Außerdem sind im Tennisball Stofe enthalten die giftig sind.

Sie Schädigen den Zahnschmelz

Was möchtest Du wissen?