Warum sind Studenten oft Sozialistisch und Linksliberal eingestellt oder warum das Gegenbild , beide nicht Linär sich durchsetzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nun das mit den Studenten würde ich nicht so stehen lassen. Auch da kümmert sich der größte Teil erst mal um sein Studium, seine spätere Karriere im Beruf und Leben. Aber die fallen nicht auf. Auch die Studenten, die als Wirtschaftswissenschaftler, als Soziologen oder Politologen differenziert an die bestehenden Probleme herangehen, fallen nicht auf, weil sie zumindest erahnen, dass viele Problemlösungen komplexer sind, als dass sie mit einem Federstrich von der Hölle zum Himmel geschoben werden könnten.

Es fallen die Studenten auf, die einer plakativen Schwarz-Weiß-Malerei fröhnen, die mit Handstreichlösungen daherkommen. Die nach hunderttausend Jahren unerlöster Menschheit in Unvollkommenheit versprechen, dass sie das alles mit einem Federstrich in den nächsten 5 - 10 Jahren in revolutionärer Erlösung erledigen. Im Vordergrund stehen hochidealistische (meist extrem abstrakte) Wunschbilder, die aber bereits den erlösten Menschen voraussetzen oder nach dem Motto funktionieren: Und willst Du nicht mein Erlöster sein, dann hau ich Dir den Schädel ein. Hebt man den idealistisch schillernden Vorhang, kommt die Fratze der Diktatur zum Vorschein. Die Diktatur versteckt sich hinter Worten wie "richtige", "wahre" oder auch "ökologisch sinnvolle", die Zustimmung erheischen, ohne dass sie verraten, wer sie denn für die Anwendung konkret definiert. Wer legt denn fest, was wir brauchen, worauf wir verzichten können ohne zu hinterfragen, ob das denn für jedes Individuum das gleiche bedeutet.

Diesen Vereinfachern werden natürlich auch die Hasen in den Stall getrieben von einer elitären Seilschaft aus Politik, Ökonomie und Medien, die in ihrer Machtgier offensichtlich mehr Probleme schaffen als lösen und die Kosten eines unbeherrschten Lebens als Schulden den nächsten Generationen überlassen. Alle, die auf Pump leben, betreiben Diebstahl an der Zukunft. Dieser Satz müsste mehr differenziert werden, doch in der Tendenz ist er richtig. Das schafft Verunsicherung und schichtet das Stroh auf, das auflodert, wenn die "falschen Flammen der versprochenen Erlösung" hineingeworfen werden. Was ist denn aus den Armen der französischen Revolutione geworden? Sie waren letztendlich Napoleons Fußvolk, das auf den Schlachtfeldern der Macht verblutet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte mich jetzt ja nicht gerade für den Dümmsten. Aber ich muss zugeben, dass ich meine Probleme in Deutsch mit Thesen, Antithesen und Synthesen hatte und es somit auch daran liegen kann, dass ich nicht ganz verstehe auf was du hinaus willst. Es könnte jedoch auch helfen bei einer solch komplexen Frage die Sätze aus zu formulieren und nicht mit Stichpunkten um sich zu werfen, die aus einem Haufen unzulässigen Verallgemeinerungen bestehen, die teils sogar in starkem Kontrast zueinander stehen. zB Wissenschaft und Religion sind für mich nur mit Zähneknirschen unter einen Hut zu bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nepomuk22
03.12.2015, 00:18

Hallo Diimiitrii

Du hast natürlich recht, ich hätte die Frage viel ausführlicher Stellen sollen, im nachhinein stelle ich fest, das ich hier bei GF gar nicht hätte stellen sollen, weil dies nur eine Ratgeber Comunity ist, von daher bin ich teils stichpunktartig und Koträr herangegangen, man müsste das Thema eigentlich Umfassend beschreiben...

Mal schauen vieleicht mal im Geschichte-Forum, wenn ich es noch asubaue ...

Nepomuk22

1

Womöglich weil die beiden sozialen Schichten die in Deutschland am meisten vorhanden sind, soziale Ober - und Unterschicht sind und die Mittelschicht sich langsam auflöst oder so in der Art und..

Naja den Rest meiner Theorie kannst du dir denken, oder? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaub du siehst Gespenster!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil jugendliche den Gedanken mit sich führen das so etwas funktionierten könnte, was mit dem Alter sich meistens relativiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eka45
03.12.2015, 05:00

falsch unter den Kommunisten sind Alte sehr stark vertreten. Sie sterben auch nicht wegen Langweile wie die meisten Normalos ;-)

0
Kommentar von DieterRantel
03.12.2015, 23:34

Ja das habe ich mir auch schon überlegt, aber trotzdem habe ich eher das Gefühl das unsere "Seele" wenn man nicht groß darübernach denkt,eher such für anstarrt gegen sie einsetzt

0

Was möchtest Du wissen?