Warum sind Stadtmenschen meistens verwöhnt und verweichlicht und Landeier meistens weltfremd?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann Dir gewissermaßen zustimmen. Aber man kann es nicht verallgemeinern. ;-)

Ich bin im Grunde ein Waldkind, da ich im Wald aufgewachsen bin. Nicht in der Stadt und auch nicht auf dem Land.
Allerdings ist meine Familie weit verteilt. Die einen leben auf dem Land, andere in der Stadt. So bin ich im allgemeinen in allen drei Kategorien groß geworden. Aber einige sind auch vom Dorf in die Stadt gezogen oder andersrum. In meiner Familie gab es nie solche, wie von Dir beschrieben.

Aber reine Stadtmenschen kennen die Natur nicht. Daher können sie auch mit gewissen Dingen einfach nicht umgehen. Sie kennen es nicht.
Auf dem Land ist es genauso. Die leben auch ein ganz anderes Leben, als die Stadtmenschen.

Ich war einmal in Berlin und kann Dir sagen, da will ich definitiv nie wieder hin! Einfach schrecklich da. Aber ich bin nie in einer Großstadt groß geworden, daher kann ich mich damit überhaupt nicht anfreunden. Wie die Menschen in Bremen wohnen, dicht an dicht und alles zugeparkt. Ich würde mich umbringen, ganz ehrlich. Da würde ich tot unglücklich werden.

Aber viele Menschen haben auch schon den Bezug zur Natur verloren. Nicht mal der eigene Instinkt ist bei einigen noch vorhanden. Sie machen einfach das, was alle anderen machen.
Ich hatte mal eine in der Klasse, die meinte das Bäume doch eigentlich weg gemacht werden können. Da sie sowas nicht gerne sieht.
Aber was Bäume für uns tun, wusste sie nicht.

Endlich mal eine sinnvolle Antwort! Vielen Dank!

0

Was du hier vorbringst sind nur dumme Vorurteile. 

Es gibt genug Stadtmenschen, die sich in ihrer Freizeit gern mal dreckig machen und der Hektik auch mal entfliehen wollen.

Es gibt auch viele Landeier, die am Puls der Zeit sind, sich für moderne Technik begeistern können aber einfach das Gedränge und den Lärm der Städte nicht leiden können.

Ich habe eine weile lang in einer größeren Stadt gewohnt und würde nicht wieder zurück wollen. Ich habe Einiges zu schätzen gelernt, zum Beispiel die vielen Läden, in denen man alles bekommt, viele Kulturangebote zur Freizeitgestaltung und eine Menge Leute, so dass es einfach ist, Kontakte zu knüpfen.
 Ich weiß Natur und Ruhe einfach zu sehr zu schätzen, möchte aber nicht auf moderne Errungenschaften verzichten. Großstädte sind mir zu voll, zu laut, zu teuer und zu dreckig. Es wird zwar viel geboten, aber das ist es für mich nicht wert.
Ich mag es, mir von einem normalen Gehalt ein Haus leisten zu können, meine Nachbarn zu kennen, nachts meine Ruhe zu haben und nur ein paar Schritte gehen zu müssen, um in der Natur zu sein. 
Ein ganzes Leben in einem überteuerten Wohnklo könnte ich mir nicht vorstellen.
Ich will aber auch was von der Welt sehen, nur ist es immer schön, wieder nach hause zu kommen

Unterm Strich denke ich, dass einen die Umgebung prägt, in der man aufwächst. Wer als Landei oder Stadtmensch geboren wird, entspricht aber meist nicht den kindlichen Klischees.

Wie kommt das? Führt das ständige Leben in Grossstädten oder auf dem
Land dazu, das man sich ein bisschen zu sehr an das Leben dort anpasst?

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und zwar in allen Belangen.
Und dummerweise legt man schlechte Angewohnheiten nur sehr schlecht ab.

Natürlich beeinflusst die Umgebung den Menschen und vor allem die Kinder.
Es liegt zunächst an den Eltern, den Kindern den Blick über den Tellerrand zu ermöglichen.

Abendliche Depression

Ich bin den ganzen Tag einfach super gut drauf, meistens. Mein Leben ist wirklich toll, außer mit meinem Freund läuft es nicht so, aber das überwinde ich eigentlich gut. Trotzdem sitzte ich Abends und wenn ich mit nicht genug ablenke ( besonders wenn ich versuche einzuschlafen) kann ich meine Tränen einfach nicht an mich halten. Egal was für gute Gedanken ich mir mache, ich bin einfach traurig. Keine Ahnung ob Depression jetzt das richtige Wort ist.

Was kann man da tun?

...zur Frage

Warum faszinieren und manchen Personen so sehr?

Manche Menschen ziehen mich sofort in ihren Bann... meistens sind sie viel älter als ich und meistens kenn ich sie auch nicht...

Ich möchte sie dann am liebsten kennen lernen und würde ihnen am liebsten hinterher laufen und sagen, das ich sie gerne kennen lerne möchte und am liebsten mit ihnen mitgehen... aber das kommt glaub ich nicht so gut :D

Bisher waren das mein Doktor, meine Fahrlehrerin, mein Klassenlehrer und der Hotelmanager vom Hotel... bei ihnen war es am krassesten... dann gibt es noch kleinere Fälle...

Sie haben mich sofort fasziniert und ich wollt sie umbedingt privat kennen lernen und dachte das sie das tollste leben haben das es gibt... genau erklären warum kann ich leider nicht... ich war auf jeden neidisch der sie besser kannte...

Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder weiß jemand was mir fehlt? :D

Ein kleines Beispiel wäre auch noch das ich heute im Krankenhaus bei meinen Opa war und dann kam der Doktor auf Visite und ich muss jetzt die ganze Zeit an ihn denken und war auf alle seine Kollegen neidisch und wollte auch am liebsten im Krankenahaus arbeiten... verliebt oder ähnliches ist eher unwahrscheinlich weil er überhaupt nicht hübsch ist.. ich hab die ganze zeit rätseln müssen wie sein privates leben wohl aussieht und so...

Ich bin für jeden beitrag dankbar :)

...zur Frage

Was zieht Frauen an?

Ich war letztens mit einem Kollegen unterwegs der nicht unbedingt besser aussieht extrem geizig ist und sich wirklich zum Affen macht Aber ich habe bemerkt dass Frauen (Kassiererinnen usw) Ihn besonders angeguckt haben und was ausgestrahlt haben (geflirtet) obwohl er für seine Freundin ein Geschenk gekauft hat und das auch bei jeder Verkäuferin offensichtlicher nicht machen konnte Was ist bei ihm anders als bei mir woran liegts Frauen die ihn kennen finden ihn peinlich aber Frauen die ihn nicht kennen scheinen ihn sehr attraktiv zu finden warum/?? Was kann ich tun dass Frauen des offentlichen leben sowas bei mir ausstrahlen? Bitte um Hilfe vielen dank

...zur Frage

Neue Freunde finden - alleine in die Disco als Frau?

Aloha,

irgendwie hat sich mein Bekanntenkreis seit Schließung meines Stammlokals vor ein paar Jahren aufgelöst / verloren. Jetzt hocke ich am Wochenende meistens alleine herum, denn die paar Leute zu denen ich noch Kontakt habe (und mit denen ich ausgehen möchte...) haben oft keine Zeit.

Jetzt frage ich mich wie ich neue Leute kennen lernen und mit der Zeit vielleicht auch Freundschaften knüpfen kann. Mit Arbeitskollegen möchte ich mir garnicht zu viel anfangen privat und die Leute die ich in Tanzkursen und sowas kennen lerne, sind meistens viel älter als ich und haben ganz andere Interessen.

Bringt es denn was alleine am Wochenende in die Disco zu gehen? Ich befürchte ich werde dort dann ganz alleine herumstehen oder herumwandern da ich sehr sehr schüchtern bin und mich nicht traue Leute anzusprechen, besonders in so einer Situation nicht da ich mir vorkommen würde wie eine lästige Bittstellerin. Oder finden die Leute das nicht eigenartig wenn eine Frau ganz alleine in der Disco ist und sich vielleicht auch noch in andere Gespräche einmischt?

Irgendwelche Tipps wie man da locker wird und wen kennen lernen kann ? :)

lg

...zur Frage

Wieso werde ich nicht verwöhnt? Bzw. bekomme wenig von meinen Eltern?

Hallo, was ich mich schon seit langem frage ist, wieso ich nicht sonderlich viele Materielle Dinge von meinen Eltern bekomme.

Ich bin jetzt 19 Jahre alt, werde bald 20. Ich wohne seit 2 Jahren alleine und die Wohnung finanzieren meine Eltern. sind knapp 400€ im Monat, allerdings bekommen sie noch 180€ Kindergeld, also müssen sie nur 220€ im Monat zahlen.

Das Ding ist das mein Vater ca. 15.000-25.000€ im Monat verdient, die genaue Zahl weiß ich nicht, einen dicken AMG fährt aber auch viel dafür arbeitet.

Ich bekomme bis auf die Miete nichts, nur alle 2 Monate etwas Bargeld und halt zum Geburtstag und Weihnachten Geschenke.

Der Vater von meinem besten Kumpel verdient allerdings 'nur' 10.000€ und er hat jetzt einen BMW für 8.000€ bekommen, bekomm zu Weihnachten Geschenke für 2.000€, jeden Monat 600€ Taschengeld, einfach mal so nen neuen TV für 1500€ oder nen neues Handy für 700€ oder Klamotten für 300€ (außer der Reihe halt immer extrem viel und das schon seit Jahren)

Mein Vater verdient mehr als das doppelte oder das doppelte aber ich kriege fast nichts. Ich weiß zwar genau das ich später viel erben werde aber dann hab ich wahrscheinlich auch schon graue Haare...

Ich weiß auch das ich später wenn ich 30 oder so bin ne große Summe als Zuschuss für nen Haus oder ne Eigentumswohnung kriege aber wieso bekomme ich jetzt nichts?

Ich bin meinen Eltern extrem wichtig und sie haben mich nie im Stich gelassen aber trotzdem finde ich das sehr sehr geizig. Was meint ihr?

(Meine Kleidung + Essen zahle ich selber. Sogar GEZ Gebühr und Stromkosten. Nebenkosten zahlen meine Eltern) gehe seit kurzem auf 850€ Basis arbeiten weil ich mehr Geld brauche und mir bald auch nen Auto (natürlich Schrottkarre) zulegen möchte. Mein Vater gibt mir für mein erstes Auto keinen Cent zu weil er der Meinung ist das ich auch Fahrrad fahren kann!!

Versteht ihr meine Eltern? Oder findet ihr sie auch geizig? Also verhältnismäßig zu deren Gehalt. Nicht jeder kann seinem Sohn die Miete zahlen

...zur Frage

Was haben Mädchen gegen Kiffer?

Hallo zusammen,

Ich habe folgendes Problem: Immer wenn ich ein Mädchen kennenlerne und Sie erfährt, dass ich kiffe ist Funkstille. Nun wollte ich fragen ob es anderen auch so geht. Und was haben Mädchen genau gegen das Kiffen?

Vielleicht liegt es auch an meinem Bauerndorf und den intoleranten Menschen die hier leben. XD

Ich bin langsam echt frustriert, denn es endet immer beim gleichen. Am Anfang läufts gut, dann erfahren sie das ich kiffe, dann sind sie meistens weg....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?