Warum sind so viele Leute gegen Vegetarier?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Woran machst du es fest das andere etwas gegen Vegetarier haben? Also ich habe, obwohl ich (wenn auch wenig) Fleisch esse nix gegen Vegetarier. Auch in meinem Bekannten-, Freundes- und Familienkreis kenne ich jetzt keinen der da etwas gegen hätte wenn z.B. ich mich jetzt entschließen würde Vegetarisch zu leben. Sie würden wohl erst etwas skeptisch gucken aber mehr auch nicht. Und das auch einfach nur weil sie es sich für sich selbst nicht vorstellen könnten so zu leben ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SofieLouise
29.12.2015, 17:14

FRÜHER wurde ich dafür gemobbt, ausgelacht.. Mittlerweile lachen immer noch viele mir ist und war es egal.. Allerdings verstehe ich das Verhalten nicht.

0

Ich habe nichts gegen Vegetarier, aber jeder kennt Vegetarier und Veganer, die einem für das Essen von Fleisch Vorwürfe machen etc... Und diese Menschen mag ich nicht.
Ansonsten stören mich Vegetarier nicht, ich teile nur ihre Ansichten nicht. Ich bin durchaus einverstanden mit der Tierhaltung und Schlachtung, in normalen Betrieben, also möchte ich nicht auf Fleisch verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SofieLouise
29.12.2015, 17:16

Bei mir ist es genau andersrum. :) Ich mache niemandem Vorwürfe aber die mir .

0

Die Leute haben ja wohl weniger was gegen die Leute die vegetarisch leben als gegen die Argumentation warum sie so leben .. denn diese sind meistens einfach nur aus der Luft gegriffen ..

Wenn du vegetarisch lebst sollte dir Es egal sein wie andere darüber denken .. du tust es für dich und für niemand anderen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten sind nicht dagegen, sie wollen es einfach nicht selbst. Und es gibt Vegetarier/Veganer, die anderen ihren Lebensstil aufzwingen wollen und sie als schlechte Menschen darstellen^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Vegetarismus und vor allem der Veganismus eine Ernährungsideologie ist.

Viele Vegetarier missionieren und erzählen irgendein Pfeffer, den sie auf ihren veganen/vegetarischen Propagandaseiten geschrireben haben.

Man wird Vegetarier und dann glaubt man Experte in Biologie, Medizin, Statistik, Ökotrophologie und Landwirtschaft zu sein. Und da wir sooooo viel Quatsch erzählt und missioniert, dass das die Menschen einfach aufregt. Ich meine wer mit der "16kg Getreide Lüge" versucht andere Menschen zu missionieren, der wird ganz schnell neue Feinde finden.

Außerdem nerven mich diese Überheblichkeit. Man glaubt als Vegetarier, man wäre jetzt was besseres, nur weil man kein Fleisch isst und gegen Natur und Landwirtschaft konsomiert. Wie will man bitte so Akzeptanz finden.

Wenn ihr euern Vegetarismus in den eigenen vier Wänden ausleben würdet, dann würde keiner was sagen. Aber ihr macht es ja gleich öffentlich und politisch und DAS ist der Grund warum so viele etwas gegen euch haben.

Und solch unsinnige Schwachsinnsideen wie von den Grünen oder anderen: Veggie Day und so.....sowas bringt noch mehr Ablehnung.

Von daher seid ihr (bzw. deine Artgenossen) selbst Schuld, dass so viele etwas gegen euch haben. Ihr verhaltet euch einfach inkorrekt. Und da du dich ja zu der Gruppe zugehörig fühlst, musst du damit leben! Du kannst ja auch einfach kein Fleisch essen und sagen "ich bin kein Vegetarier....Vegetarier finde ich nicht gut....die missionieren zu viel und lügen rum" und dann einfach trotzdem kein Fleisch essen.

Wenn du aber eine Schublade mit Namensschild brauchst, dann musst du damit leben können, dass viele etwas gegen euch haben, weil viele Vegs sich nun mal völlig daneben benehmen!

Ich hoffe ich konnte dir Luft ins Dunkel holen

Gruß
Omni

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MLPxLuna87
30.12.2015, 23:08

:/

Dumm nur, das man das genau genommen ist. Ich betitel mich nicht als Vegetarier.

0

Also ich hab nichts gegen Vegetarier oder Veganer, jeder soll Leben wie er es mag. Sollange man mich als Fleischesser in Ruhe lässt! Es gibt nämlich auch viele Vegetarier / Veganer die uns Fleischesser immer belehren müssen ect. Das ist das einzige was mich daran stört aber ansonsten.. hab ich überhaupt kein problem damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Menschen wollen auf Fleisch nicht verzichten, "nur" um der Tiere willen. Auch ich muss mich leider dazuzählen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Sofie! 

Dieses Thema löst immer heftige Diskussionen aus. Es sind halt sehr konträre Positionen und da wird ein Teil der Mehrheit immer die Minderheit auslachen. Ich ( esse Fleisch, aber sehr, sehr wenig ) habe da eher Respekt. Warum? Für fast alle Vegetarier sind Tierschutz und Tierhaltung die wichtigsten Gründe für ihre Ernährung und nicht der gesundheitliche Vorteil. 

Nicht alle diskutieren sachlich. Und die Interessenvertretung Fleisch reagiert natürlich auch in Foren heftig - es geht um Geld.

Geht ja alles noch wenn es nicht beleidigend wird.

Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins und viel Glück und Erfolg im neuen Jahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Menschen sind nicht gegen Vegetarier, sie wollen nur nicht laufend hören, dass ein Vegetarier Vegetarier ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin schon einmal gar nicht gegen Vegetarier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SofieLouise
29.12.2015, 17:08

Freut mich :)

0

Da es manche Vegetarier gibt welche Fleisch von Tieren essen auf eine Stufe mit Kannibalismus setzen und großen Druck auf andere ausüben.

Bei universelles Leben ist es bezüglich dieser Frage sehr konservative und Schlachter werden als Mörder angesehen.

Also auf die gleiche Stufe wie Menschenmörder gestellt.

Auch unter anderen Christen ist die Frage "Fleisch oder Vegetarier oft sehr zwiespältig; manche sagen das Jesus Fleisch aß(Fische auch und Lamm)

Andere sagen er war Vegetarier.

Was ich schlimm finde ist die Massentierhaltung und wenn Tiere grausam geschlachtet werden;wie z.B. bei dem Schächten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Menschheit entwickelt sich eben weiter :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es viele Gründe einer ist: Es gibt kein vernünftigen Grund komplett auf Fleisch zu verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MLPxLuna87
30.12.2015, 23:11

Für den Vegetarier schon. Deswegen etwas gegen diesen zu haben ist uncool. Viele tun einem nichts.

0
Kommentar von SofieLouise
30.12.2015, 23:12

Oh doch den gibt es! :)

0
Kommentar von lauraxxs
31.12.2015, 21:25

Nachfrage regelt das Angebot. Ich bin stolz darauf, Veganerin zu sein.

0

In der Schule reicht es aus, sich nicht wie die Mehrheit der Leute zu verhalten, damit Witze gerissen werden. Egal um was es geht. Lächerlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht so dass sie dagegen sind nur ich finde es unsinnig weil einem dann so viele Vitamine fehlen

Und ich finde es auch unverantwortlich von deinen Eltern dass sie dir das mit 7 schon mitteilen wollten dass das gut ist weil wie oben schon geschrieben fehlen dir viele wichtige Vitamine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von priesterlein
29.12.2015, 17:10

Was sind denn diese vielen wichtige Vitamine? Mir ist da nur eines bekannt.

0
Kommentar von SofieLouise
29.12.2015, 17:11

Meine Eltern haben mich zu nichts gezwungen sie essen auch Fleisch und haben gesagt das musst du selbst wissen. Wir sind früher öfter zum Arzt und wenn sie mich gezwungen hätten wären sie jetzt nicht mehr meine Eltern.

Ich hatte noch nie Mangelerscheinungen, meine Blutwerte wurden sogar besser!

0
Kommentar von lauraxxs
31.12.2015, 21:23

Hey, Scoopi! :-)

Eigentlich antworte ich nicht auf Antworten, aber egal... Ich wurde mit 7 Jahren Veganerin. Und meine Eltern haben mich so gehasst!! Jetzt bin ich 12 und gebe oft älteren Veganern Tipps. Ich bin stolz darauf, es zu sein. 

Deine Laura

0

Was möchtest Du wissen?