Warum sind soviele gegen Genmais?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es ist weder in Langzeit Studien erforscht, welche Auswirkungen der Verzehr von so stark verändertem Material auf unseren Körper hat (es könnte im schlimmsten Fall auch in unserem Erbgut zu ungewöhnlichen Mutationen führen).

Noch ist klar, inwieweit diese Genveränderung sich auf die umliegende Tier und Pflanzenwelt auswirkt, oder evntl den Mais von konventionellen Landwirten beeinflusst, welcher nur 2 Felder weiter wächst. Diese Prozesse der Anpassung kommen ähnlich auch in der Natur vor, dauern aber in der Natur sehr lange und sind teil der natürlichen Auslese. Außerdem wird dort nicht das Genmaterial zweier völlig verschiedenen Organismen miteinander kombiniert. Sowas gibt es auch in der Natur (Endosymbiontentheorie), aber nicht in diesem Umfang.

Ein weiters Problem ist die Lizenzierung dieses Genguts von großen Saatgutherstellern, wie Monsanto. Denn verschmelzt das Erbgut vom Genmais mit dem von herkömmlichen Mais eines anderen Landwirts, so muss dieser (zumindest im Ausland wie USA, Indien etc) auch für das teuere Saatgut Lizenzen bezahlen, obwohl er es selbst nicht angebaut hat. In Deutschland ist dies so zwar nicht möglich, aber in der Zukunft nicht auszuschließen. 

Das sind die 3 Hauptgründe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genetisch modifizierter Mais produziert ein Insektizid (BT Toxin) und Unkrautvernichter (Roundup Ready) und es ist einfach nicht genug getestet, ob das dem Menschen schaden kann oder nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unabhängig von den Argumenten gegen gentechnisch-veränderte Pflanzen/Lebensmittel wird in Deutschland aus Sicht vieler Menschen sowieso schon zu viel Mais angebaut, was zu zahlreichen Problemen führt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Steffile
14.01.2016, 11:41

Mais an sich ist kein Problem, das Problem ist der billige Corn Syrup der sehr vielen Fertigprodukten (z.B. Getraenken) beigesetzt wird und auf Dauer zu schweren gesundheitlichen Problemen fuehrt. Wenn diese Art von Zucker in Verbindug mit dem Mais verzehrt wird, tritt deser negative Effekt nicht auf.

0

Na weil der wegen der vielen Pestizide ungesund ist - dazu muss man wissen, dass der Hersteller der das Saatgut verkauft auch gleichzeitig der Hersteller von dem Pestizid gegen den Maiswurzelbohrer ist. Die ganze Geschichte ist zu lang um sie hier zu posten - die Kurzfassung ist: Es geht dem Hersteller von dem Genmais nicht um die Bekämpfung des Welthungers, sondern um Profit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es noch lange nicht erforscht ist, was die Änderung des Erbgutes nach sich ziehen kann.

Es sind dann nichts anderes wie Mutanten. Egal of Pflanze, Tier oder sogar Mensch.

Außerdem weiß man auch nicht gesichert, ob sich diese Veränderungen auch bei denen auswirken können, die dies verwerten, sprich essen.

Lustig zum Beispiel ist, dass Honig nicht verkauft werden darf, wo man nachweisen kann, dass die Bienen solchen Mais bestäubt haben. Aber den Mais darf man essen. Total hohl.

Deswegen wird ständig zur Erntezeit von Honig, dieser massenweise vernichtet in der EU, weil nebendran irgendwelche genehmigten Testfelder sind.

Landwirtschaft ist ein heißes Eisen. Solange ich lebe, gab es da noch nie Ruhe. Von Subventionen angefangen, über Dumpinglöhne und Pestizide bis zu Genveränderungen.

Ich esse so etwas nicht, zumindest nicht wenn ich es weiß. Auch nicht andere Lebensmittel die mit solchem Futter produziert wurden. Vermeiden lässt es sich aber leider nicht. Kennzeichnungspflicht lässt grüßen und die fehlt. Müsste ja sogar im Restaurant schon dabei stehen mit * - ist mit Genverändertem Futter aufgezogen worden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wurde aber mit irgendwelchen Sachen gekreuzt und wenn du dagegen Allergisch bist reagierst du auf den Mais und weißt nicht warum. Eine Allergie kann zum tode führen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es noch nicht erforscht ist, was dieser Mais für die Umwelt bedeutet. Welche Auswirkungen (Schäden im Ökosystem) solche Pflanzen auf unsere Umwelt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neuerungen machen den Menschen angst, erst recht, wenn sie sie nicht verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Laien mit "Gentechnik" immer irgendwas Böses und Gesundheitsschädliches assoziieren. Das kriegt man aus deren Köpfen leider nicht raus... Schuld ist die Politik, die diese Angst geschürt hat.

Dabei ist es nichts anderes wenn der Bauer nur die größten Maiskolben, Möhren, Kartoffeln etc. auswählt, damit diese sich nächstes Jahr wieder vermehren... die Leute und die Politik checken das einfach nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von P4nd4
14.01.2016, 09:19

Das stimmt leider nicht! Bei Genmais wird eine Gensequenz aus einem Bakterium eingekreuzt, welches in der Lage ist in seinem Körper ein Gift zu bilden um sich selbst zu "verteidigen". Dieses Gift ist für den Menschen nicht giftig, wirkt aber aufgrund seiner Struktur bei Insekten. Der Mais ist dann in der Lage auch dieses Gift zu bilden und jedes Insekt, welches von dem Mais frisst stirbt daran. Somit ist kein Chemischer Pflanzenschutz gegen Insekten mehr nötig. Das spart Zeit und Kosten. Es ist also schon etwas komplizierter, was Du beschreibst ist nichts anderes als Züchtung, wie man sie schon vor tausend Jahren betrieben hat.

0

GAnz einfach: Weil er manipuliert ist. Uns dadurch auch die Erbanlagen andere Pflanzen, Tiere und letztlch der Menschen (negativ) beieinflusst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zersteut
14.01.2016, 09:07

und wie beeinflusst Gentechnik den Menschen?

1

Weil es das spielen von Gott ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kristinominos
14.01.2016, 09:04

Noch nie etwas Dümmeres gehört.

0
Kommentar von nanno99
14.01.2016, 09:04

Wohl kaum...Gott ist nicht bewiesen Genmais schon...

0

Was möchtest Du wissen?