Warum sind so viele Männer einfach mit irgendeiner Frau zusammen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich habe meinen Freund über das typische verliebt sein kennengelernt.

Das hat dann irgendwann nachgelassen und ich war echt am zweifeln ob die Beziehung noch einen Sinn hat.

Die eigentliche Liebe, die ich jetzt für ihn empfinde, hat sich nämlich erst sehr langsam entwickelt.

Damals habe ich gemerkt, dass ich irgendwie doch Gefühle für ihn habe, auch wenn das "Kribbeln" langsam aufhörte. Ich bin also bei ihm geblieben und ohne das ich es gemerkt habe hat sich eine sehr starke Liebe entwickelt. Irgendwann habe ich noch mal drüber nachgedacht und gemerkt, dass ich mir gar kein Leben ohne ihn an meiner Seite mehr vorstellen könnte.

Für mich würde (ich bin zwar eh vergeben, aber trotzdem) gar nicht in Frage kommen mit einem Mann eine Beziehung anzufangen, bei dem ich nicht dieses Kribbeln habe...


Reine Vermutung dazu:

Vielleicht geht es manchen Männern (und Frauen) anders und sie denken sich, man könnte ja probieren ob es passt. Entweder es entwickelt sich Liebe oder eben nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau ist Dein Problem? Dass man nicht erst monatelang eine bestimmte Person anhimmelt?

Hauptsache es passt optisch und vom Bildungsstand so halbwegs

Nun ja, das ist ja erst mal das was man sieht. Und wenn einem dass angenehm ist, dann entwickelt sich der Rest. Wenn es nicht passt, dann geht es wieder auseinander.

So fand ich zum Beispiel mal einen Mann toll, so richtig Mega, hab Tag und Nacht nicht schlafen können, es war der Mann den ich wollte

Offenbar wusstest Du aber ja gar nichts über den Typen, wenn es Dich überrascht war, dass er "vergeben" ist. Du hast Dich also auch erst mal nur in das Äussere verguckt.

1,5 Jahre später war er nicht mehr vergeben und schrieb mich an, dass wir gern mal ausgehen können. Also, sorry so ganz ohne Gefühle geht das nicht" war meine Antwort.

Sorry, aber Dir ist nicht zu helfen. Der Mann findet Dich grundsätzlich interessant und mehr kann er ja auch zum jetzigen Zeitpunkt gar nicht empfinden. Tiefe Gefühle entwickeln sich wenn man sich besser kennt.

Er hat nach einem Date gefragt. Nicht ob Du ihn heiraten willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es Männer gibt, die eine Versorgung brauchen und nicht alleine sein können. Und den Frauen scheint es egal zu sein, wenn sie eine Zweckbeziehung eingehen.

Allerdings, wenn Beide Single sind, kann man sich auch treffen und mal etwas unternehmen. Oder woher sollen Gefühle kommen, wenn man nichts zulässt? Gegenseitige Sympathie reicht da für den Anfang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gefühle hat jeder Mann und jede Frau für jeden Mann und jede Frau. Allerdings unterscheidet sich, was für Gefühle man für wen hat. "Gefühle" sind ja nicht mit "Verliebtheit" gleichzusetzen.

Wir Menschen sind Tiere. Unser biologisches Ziel ist der Erhalt und die Weitergabe des eigenen Genmaterials, das Kinderkriegen. Während Männer jeden Tag mehrmals Kinder zeugen können und das bis ins hohe Alter, können Frauen nur einmal pro Jahr ein Kind bekommen und das auch nur ungefähr 30-40 Jahre lang, wobei kein Frauenkörper es meines Wissens nach geschafft hat, 30 Kinder zu gebären. Männer können sich ihrer Vaterschaft nicht sicher sein (außer mit modernen Tests, aber das interessiert die biologische Anlage nicht), wohingegen Frauen sich ihrer Mutterschaft immer sicher sind.

Daraus ergeben sich auch andere Prioritätensetzungen bei der Partnerwahl. Tendenziell gucken Frauen mehr darauf, ob der Partner ein fürsorglicher Vater und Ehemann sein wird, ob er Ressourcen zur Kinderaufzucht bereit stellt, ob sein Genmaterial wirklich das Richtige ist oder ob es doch noch besseres Genmaterial für den potenziellen Nachkommen gibt. Männer hingegen richten sich tendenziell mehr nach der Gesundheit und Gebärfähigkeit der Frau sowie nach erwartbarer sexueller Treue. Gesundheit und Gebärfähigkeit kann man dabei recht gut anhand der äußeren Erscheinung abschätzen. Wie dir bestimmt auch schon aufgefallen ist, finden Männer im Schnitt deutlich mehr Frauen attraktiv als Frauen Männer attraktiv finden.

Für Männer ist eine Falschauswahl der Partnerin aus biologischer Perspektive kein Drama und keine verschwendete Zeit. Und Frauen müssen aus biologischer Perspektive auch nicht allzuviele Ansprüche erfüllen, um Männer glücklich zu machen. 

Männer kommen deshalb nicht "mit irgendeiner Frau" zusammen, sondern durchaus mit einer Frau, die zu ihnen passt. Aber um zu ihnen zu passen, muss kein Katalog von 472 vorausgesetzten Eigenschaften erfüllt sein, was bei Frauen auf der Suche nach einem passenden Partner hingegen sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gefühle sind etwas, was nicht so eben verschwindet oder aufploppt und für ein Date muss man nicht über beide Ohren verliebt sein. Das ist reine Teenieschwärmerei.

Wenn man grundsätzlich erst total verknallt sein muss um sich überhaupt treffen zu können, dann ist man dazu verdammt, recht lange Singlephasen zu haben.

Ich war übrigens auch nie lange Single, bin oft von einer in die nächste Beziehung gepurzelt und es war okay so. Meinen Mann hab ich auch so plötzlich kennengelernt (sogar übers Internet) und ihn nur vom Schreiben und Telefonieren gekannt.. Er war nicht fremd, aber ob sich vielleicht Gefühle entwickeln konnte ich damals nicht abschätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht richtig. Wir Männer suchen auch na der richigen Frau. Nur in der heutigen Zeit mit den heutigen Maßstäben ist die Chance eine liebevolle Dame zu finden relativ gering. Ich behaupte, dass die meisten Männer hier reinfach resignieren. Das habe ich auch schon oft aus erster Hand erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind nicht nur die Männer (um klar zu stellen ich bin eine Frau)
Dann hat es in der Beziehung schon lange nicht mehr funktioniert. Das muß ja auch so niemand mit bekommen haben sowas ist gut zu überspielen.
Meiner Meinung nach ist es manchmal vor allem bei langen Beziehungen oft schwer zu unterscheiden ob es noch Liebe oder Gewohnheit ist.
Lernt man dann einen anderen kennen wo die Schmetterlinge im Bauch sind gehen die Beziehungen oft auseinander.
Mir selbst ist es so gegangen, 8 Jahre Beziehung davon 11/2 Jahre nur so zusammen gelebt und dann Schluß gemacht weil ein anderer mein Herz erobert hat.
Nun lebe ich glücklich seid 11 Jahren mit ihm zusammen und wir haben 2 Kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich kenne etliche Beispiele, wo der Mann kaum gestorben ist u.  die Frau kurze Zeit später schon wieder einen "Neuen" hatte!

Es sind nicht nur Männer so !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indem Männern klar ist, dass sich Liebe über Zeit entstehen kann, und man nicht auf "Liebe auf den ersten Blick" warten sollte. 

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh, da hast Du offensichtlich die Falschen im Visier, dass es immer so läuft und Du diesen Eindruck hast.

Du solltest nicht alle über einen Kamm scheren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEIL YOUNG bringt das Thema auf eine griffige Formel:

"A Man Needs A Maid"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist es ab einem gewissen Alter egal Hauptsache man ist nicht alleine?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte entschuldige, aber lies mal weniger Brigitte oder die Bunte!

Die Pauschalaussage, ,dass jeder Mann sich einfach eine Frau nimmt ist auch völliger Blödsinn.

Es gibt Frauen die nehmen sich einfach einen Mann, nur damit einer da ist und so geht es bei Männern umgekehrt auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder jeder Mann ist gleich, noch jede Frau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Meinung dazu ist, dass nicht jeder Mann so ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?