Warum sind so viele IRANER hier in DEUTSCHLAND Ärzte?!

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

berücksichtige das von den politisch anerkannten Asylanten die Quote unter den Iraner fast 53% beträgt..** das heißt das sind Menschen, der der iranischen Intelligenz angehören.. die mit dem Mullah Staat nicht einverstanden sind... und im Iran echt verfolgt wurden.. teilweise schon unter dem Schah ..

ein nicht unbedeutender Teil hat früher hier studiert, war gegen den Schah aktive und nach der fehlgeschlagenen Revolution wieder z.Bsp. im Erwin Gefängnis... unter Khomeini & seine Nachfolger.. schlimmsten Verfolgungen und Einschränkungen ausgesetzt.. Diese Opfer setzen oftmals alles dran das wenigstens ihre Kinder im freien Westen studieren können... denn der Gottesstaat Iran ist für die Gebildeten eine gr. Enttäuschung!! & sehr gefährlich.

die ca. 120.000 aus Iran stammenden Migranten ist als Gruppe sehr gut integriert, denn die Bildungsschicht im Iran hat eine sehr lange Tradition.. die weit vor dem Islam liegt.., die Perser blicken auf eine jahrtausende alte Kultur zurück..denk an Zoroastrismus (Parsismus) die Nowrooz-Feiern :)) &&&&

m.l.G. ;)h

Ärzte werden in ihren Heimatländern gebraucht. Dafür wurden sie in Europa oder USA ausgebildet (oft mit Stipendien der Heimat- und Gastländer). Viele dieser Egoisten gehen dann aber nicht mehr zurück, wo sie gebraucht werden, sondern ziehen das bequemere Leben in der westlichen Welt vor. Kein guter Charakterzug.

Jeder würde lieber in Europa bleiben...

1

Ich kenne Leute, die sind nach dem Studium wieder zurückgezogen. Und die, die grade studieren oder ihr Abi machen oder die Ausbildung beenden, planen ihre Rückkehr.

1

Deine moralische Verurteilung in allen Ehren - aber kennst du die Realitäten im (versuchten) "Gottesstaat" Iran?

Die Zustände haben sich im letzten Jahr allerdings deutlich gebessert.
Aber: Kannst du nicht verstehen, daß Menschen, die sich hier eine Existenz aufgebaut haben, auf eine Hoffnung hin holterdipolter in ihr Geburtsland zurückkehren?

Gruß, earnest

0

Genau das haben wir, zumindest an manchen Krankenhäusern, auch schon bemerkt.

Ich könnte mir vorstellen, dass es damit zu tun hat, dass junge Ärzte aus diesen Ländern gerne Auslandserfahrung machen möchten und wenn dann schon einmal jemand an einem bestimmten Krankenhaus war, die Adressen (oder auch Empfehlungen) weiter gereicht werden.

Ich gehöre hier nicht hin

Hi, also ich bin 16 Jahre alt, halb iraner und normalerweise auch ganz zufrieden, aber ich merke das ich einfach hier nicht hingehöre. Es liegt nicht an einzelnen Personsen oder an der Regierung... es ist nur das ich mich nicht wohl fühle mit der Mentalität und den ganzen gesselschaftlichen Normen in Deutschland. Das bedeutet nicht dass ich nicht froh wäre hier in Deutschland zu leben, ich weiss das es mir hier überdurchschnittlich gut geht aber ich komme mit den ganzen Leuten nicht klar sogar mit meinen Grohßeltern deutscher Herkunft. Ich war bis jetzt 1 mal im Iran und es war einfach extrem schön, Die Personen sind unglaublich gastfreundlich extrem nett und haben keine Probleme mit anderen Völkern, Ländern etc, obwohl starke Armut herrscht. Was man in den Medien über den Iran hört ist mir klar, dass jeder perser Terrorist ist und sich wahrscheinlich in der nächsten Sekunde in die Luft sprengt aber es geht mir darum dass ich mich da hingezogen fühle trotz den ganzen Macken. Kennt das jmd von euch??

...zur Frage

Argumente gegen Integration von Ausländern?

Wir machen nächste Woche eine Podiumsdiskussion in der Schule zum Thema Integration in Deutschland. Dabei spiele ich einen Araber und soll argumentieren, warum ich gegen Integration in die deutsche Kultur bin. Nur vertrete ich diesen Standpunkt nunmal eigentlich nicht und somit fallen mir keine Gründe ein, warum man als Ausländer gegen Integration sein sollte. Ich wäre euch sehr dankbar, wenn euch etwas dazu einfällt. :)

...zur Frage

Werden Türken und Araber in Deutschland als Menschen 2. Klasse gesehen?

Manchmal habe ich das Gefühl das wir Türken in Deutschland als Menschen 2. Klasse gesehen werden sei es auf der Arbeit oder in der Schule Ich habe mal in Außendienst gearbeitet da habe ich für eine Kunden den Auftrag fertig gemacht er wollte es auch unterschreiben dann haben wir uns bisschen unterhalten .er fragte mich nach meine Nationalität aber weil ich leider nicht wusste das es so weit kommt habe ich gesagt das ich Türke bin darauf sagte er ich unterschreibe nix beim Türke was natürlich mich sehr verletzt hat .Ich fragte ihn wieso er das nicht möchte, und er wollte nur noch das ich sein Haus verlasse. solche Sachen habe ich oft erleben müssen .Natürlich will ich nicht alle Deutschen in einem Topf werfen und sagen die sind alle so.Aber meine Meinung nach werden Türken als unterste Schublade gesehen.Die Bestätigungen haben ich bekommen als ich mir die Kommentare von dem Leser durchgelesen habe zum Thema Sarrazin und der misslungenen Integration türkischer und arabischer Einwanderer und dann noch die provakante Sprüche von ihm. Solche Menschen müssen sich erstmal fragen was haben wir falsch gemacht.ich finde da hat die deutsche Politik versagt. Was denkt ihr sind Deutsche wirklich Rassisten oder sind das Einzelfälle

...zur Frage

Beziehung zwischen deutschem und russin?

Hi ich bin 20 jahre alt und hab einen deutschen freund. Wir sind noch nicht lange zusammen aber mich beschäftigt die ganze zeit diese eine sache dass er deutscher ist und ich eben nicht. Vorallem wie das sein wird ihn meinen eltern vorzustellen. Meine eltern sind jetzt nicht krass traditionell oder so aber haben halt schon ne andere mentalität und ich weiss nicht ob es für sie nicht vielleicht komisch wäre ihre tochter mit eibem deutschen freubd zu sehen. Wie kämen sie klar? Vorallem wegen der sprachlichen barrieren meine eltern können zwar deutsch aber nicht wirklich fliessend. Mich macht traurig daran zu denken dass er sich mit meinen eltern nie so wird unterhalten können wie ich weil er sie einfach nicht versteht. Auch ist es mir irgendwie ein bisschen unangenehm dass sie nicht so gut deutsch reden nicht weil ich von ihnen perfektes deutsch erwarte sondern weil ich angst hab dass die anderen meine eltern anders wahrnehmen als sie sind, zum beispiel dümmer weil sie auf deutsch sich nicht so ausdrücken können wie auf russisch. Mit einem russischen Freund wäre es sehr viel einfacher. Hat irgendwer erfahrungen damit und kann mir erzählen wie es bei ihm/ihr ist? Haben eure beziehungen gehalten? Gewöhnt man sich an die sprachbarrieren?

...zur Frage

Sing nur Iraner Perser und zerstören Araber die persische Kultur?

Sind eig. nur Iraner Perser weil meine Eltern sind Tadschikische Afghanen und sie sagen das eigentlich Usbeken Tadschiken Iraner und so alles Perser sind. In den Medien hört man aber meistens wenn der Begriff Perser fällt auf Iraner. Meine zweite Frage ist kann es sein das Arabische Kultur (nichts gegen Araber) die Persische zerstört.

...zur Frage

Brauchen wir mehr Inklusion im Fitnessstudio?

Ich bin Studentin an einer Technischen Hochschule und arbeite momentan an meinem Projekt im Studiengang Industriedesign. Ich beschäftige mich mit dem Thema Inklusion in Fitnessstudios und ich würde euch gerne dazu einladen an meiner Umfrage teilzunehmen. :-)

Menschen mit einer eingetragenen Behinderung:

  1. Trainieren Sie in einem Fitnessstudio?
  2. Wenn ja: Sind sie zufrieden/ fühlen sie sich integriert?
  3. Wenn nein: Würden Sie Interesse haben in einem Fitnessstudio zu trainieren, wenn es mehr Barriere freie Studios in Deutschland geben würde?
  4. Würde eine einheitliche Markierung, zur Erkennung Barriere freier Studios bei der Orientierung helfen?

Menschen ohne eingetragene Behinderung:

  1. Würden Sie es als störend empfinden, wenn mehr Menschen mit einer Behinderung in Ihrem Fitnessstudio trainieren würden?
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?