Warum sind so viele Christen, auch die katholische Kirche, gegen die Freimaurerei?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Neben der "offiziellen" Freimaurerei gibt es auch andere Maurerlogen, die mehr oder weniger esoterisch sind. Etwa die Loge, in der Mozart Mitglied war. Einige Gruppen (wie Rosenkreuzer) nennen sich nicht Freimaurer), aber die Übergänge sind fließend.

Es gab immer schon Christen, die nichts gegen Freimaurer hatten. Aber die rkk hatte sich lange gegen Gedankenfreiheit und insbesondere Religionsfreiheit gewandt (das endete in 20.Jh., die Änderung war mit dem 2.Vatikanischen Konzil abgeschlossen). Aber ich denke, die Vorbehalte gegen alle Freimaurer von Seiten der rkk stammen noch daher.

Und dass es "Freimaurer" gibt, deren Praxis bzw. Weltanschauung mit dem christlichen Glauben nicht vereinbar ist, hab ich schon erwähnt. Nur sollte das nicht verallgemeinert werden.

Danke für die Stern!

0

Die Vorbehalte bestehen immer noch offiziell. Weiter unten findest du einen Link des Vatikans mit der entsprechenden Stellungnahme und Begründung.

2

Natürlich sind Freimaurerlogen esoterisch! ALLE Freimaurer sind per Definition höchst esoterisch. Hier hat jemand nicht verstanden was esoterisch bedeutet. Hier eine Erklärung: http://www.simplepedia.de/doku.php?id=esoterik

0
@Manusoptus

Na, ein Wiki für Besserwisser, die nicht wissen, dass sich die Bedeutung eines Wortes auch ändern kann, ist nicht die beste Adresse, um die aktuelle Bedeutung eines Worts herauszufinden. Wiki schreibt:

Heute wird „Esoterik“ weithin als Bezeichnung für „Geheimlehren“ verstanden

Und ich habs etwas spezieller im Sinn von "religiöser Geheimlehre" benutzt.

Im Übrigen verweise ich auf Wikipedia zur Esoterik, das die Wortgeschichte ziemlich breit erklärt.

0

Der wohl wichtigste Grund zur Ablehnung ist, dass sich Freimaurer zwar auf das Fundament christlicher Werte berufen, aber das Christentum gleichzeitig komplett ablehnen, weil es für sie keinen "Erlöser oder Messias", und auch sonst keinen Mittler gibt. Dies widerspricht also dem Christentum. Geglaubt wird an eine höhere Macht ohne Bezeichnung, man einigt sich meistens auf den "Erbauer aller Welten".

Freimaurer sind ein "ethischer Bund freier Menschen", mit den Idealen: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität. Sie bauen am "Tempel der Humanität".

Weitere Gründe zur Ablehnung sind:

- Humanität kann auch das bedeuten:

Die Frage, wie die zeitgemäße Ausrichtung eines Humanismus der Gegenwart beschaffen sein könnte oder müsste, stellt sich nicht nur im Lichte seines historisch-abendländischen Werdegangs, sondern neuerdings auch unter dem Eindruck von begrifflich und inhaltlich herausfordernden Ableitungen wie Transhumanismus und Posthumanismus. Für den ersteren ist der Mensch ein unvollendetes Produkt der biologischen Evolution, das der Optimierung bedarf, etwa mit gentechnischen Mitteln oder mit dem Einsatz von „bewusstseins- und intelligenzverstärkenden“ Drogen und Diäten. Für den Posthumanismus wiederum stellt der herkömmliche Mensch ein Auslaufmodell dar, das von seinen technischen Schöpfungen überholt wird und künstlichen Intelligenzen sowie Robotern als neuen Triebkräften der Evolutionsgeschichte weicht. (Wikipedia)

Die katholische Kirche sieht Genmanipulationen kritisch.

- Männer und Frauen sind strikt getrennt, da es ein reiner Männerorden ist. Eine Frauenloge gibt es erst seit 1982 und ist dem Zeitgeist geschuldet.

- es sind nur finanziell gutgestellte Mitglieder erwünscht, eine "lebenslange Bindung" und absolute Geheimhaltung gehören dazu.

Nachzulesen in den Mitglieds-Voraussetzungen.

-

 

 

 

 

 

 

Das hat historische Gründe und darüber gibt es mehrere Theorien. Meine persönliche Erklärung ist die dass es ursprünglich durchaus Verbindungen zur katholischen Kirche gab (in Form der Tempelritter). Nach den Kreuzzügen aber hatte die katholische Kirche für sie keine Verwendung mehr und löste sie auf. Manche davon aber gingen in den Untergrund und existierten dort im geheimen weiter und bildeten Logen etc.. Meine persönliche Theorie ist es dass eine davon der Vorreiter der Freimaurer war. Bis heute gibt es Freimaurer die sich ganz offen Tempelritter nennen und die symbolische und ideologische Verbindung welche die Freimaurer bis heute zu den Tempelrittern haben ist nicht zu leugnen. Und natürlich hätte die katholische etwas gegen eine Nachfolgeorganisation der Tempelritter. Denn die Katholische Kirche hat sie zwar ins Leben gerufen, aber sie hat sie ja auch wieder verboten.

Ich habe auch mal einen Artikel geschrieben wo ich das ganze genauer erklärt habe: http://www.simplepedia.de/doku.php?id=freimaurer


Ist die Katholische Kirche noch zeitgemäß?

Ist Sex vor der Ehe Sünde? Darf man keine Kondome benutzen? Ist die Lehre der katholischen Kirche heute noch zeitgemäß oder lebt die Kirche noch immer im Mittelalter?

...zur Frage

Warum zahlt die katholische Kirche Alimente?

Warum zahlt die katholische Kirche Alimente obwohl doch die Pastoren im Zölibat leben sollten und warum zahlt die Kirche die Alimente und nicht der Pastor , gibt es da irgendwelche gesetzlichen Vorgaben ?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Was ist an der Freimaurerei verwerflich?

Hey Community,

ich hab' im Internet immer wieder gehört, dass Freimaurerei als schlecht empfunden wird. Ich nahm mir vor mich zu informieren und habe nichts gefunden, was man ihnen wirklich vorhalten könnte. Sie stehen für Gleicheit, Toleranz, Freiheit, Brüderlichkeit etc. Abstimmungen und Entscheidungen werden demokratisch getätigt und bei der Tempelarbeit werden doch auch keine Opfergaben oder Ähnliches gemacht, oder? Ich weiß, dass es nicht wirklich die Freimaurerei gibt, sondern dass sich Dinge wie Aufnahmekriterien von Lodge zu Lodge unterscheiden können.

Ich freue mich auf eure Antworten!

Danke im Voraus.

LG

...zur Frage

Warum ist die Freimaurerei so verpönt und gehasst?

Freimaurer stehen für Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, und für Toleranz.

Warum der Hass?

...zur Frage

Kirchliche Missbrauchsfälle: Warum haben sich die Pfarrer ausgerechnet an Kindern vergangen und warum gab es so wenig innerkirchliche Konsequenzen?

Hallo Community,

seit Kurzem ist ja die Studie, die die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche untersucht hat, draußen. Gestern hat sich katholische Kirche dazu geäußert.

Bei dem sind bei mir aber 2 große Fragen offen geblieben:

- 1: Warum hatten die Pfarrer, Bischöfe etc. eigentlich ihre sexuellen Verhältnisse mit Kindern und nicht mit einem Erwachsenen?

Das wäre zwar intern ein Verstoß gegen das Zölibat gewesen, aber immerhin wäre das rechtlich erlaubt gewesen. Kein gesunder Mensch würde dann auch noch drauf kommen, sich an einem Kind zu vergehen. Warum haben die sich nicht einfach eine erwachsene Frau bzw. einen erwachsenen Mann gesucht? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Gläubigkeit so unattraktiv macht, sodass ein Pfarrer keine Frau/Mann abbekommt und wenn doch, dass den Bordellpartner die Berufstätigkeit großartig interessiert. 

  • 2: Warum sind so selten Hinweise an die Öffentlichkeit gekommen und warum hat die Kirche ihre Pfarrer/Bischöfe etc. nicht selbst angezeigt und raus geschmissen?

Über 1600 Kinder wurden seit 1946 teilweise über Jahre missbraucht. Allein das hätte doch eigentlich schon genug Hinweise seitens der missbrauchten Kinder ergeben müssen. Desweiteren beruht die Studie auf der Untersuchung kircheninterner Akten, die die Kirche selbst erstellt und angelegt hat!

Da muss doch der erstbeste Berichtschreiber, der jene Akte schrieb, hellhörig geworden sein. Spätestens aber der Zweite, der das zur Kontrolle ließt. Das würde ja bedeuten, dass es innerhalb der Kirche einen ganzen Kreis an Personen gäbe, der sich gegenseitig deckt (quasi eine Verschwörung). Und falls, wie laut Aussage der Kirche die Begründung für die Geheimhaltung sei, dass man damit die Reputation der Institution Kirche schützen wollte, warum sind dann jene Menschen nicht haus hoch aus der Kirche rausgeschmissen worden? Warum gab es so wenig interne Konsequenzen?

vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Warum hat die katholische Kirche immer noch die meisten Anhänger?

Obwohl sich die wahre Natur der kath. Kirche gezeigt hat(Ablassbriefe, Hexenverfolgung, Menschenverehrung, Kindertaufe usw.), besitzt sie noch so viele Anhänger.

Wollen die Menschen es nicht besser wissen oder ist es einfach nur eine Modeerscheinung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?