Warum sind SD-Karten immer kleiner, als eigentlich ausgeschrieben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erstens rechnen Hersteller generell mit der (falschen) Beziehung "1kB = 1000B". Zweitens ist ein gewisser Teil des Speichers für Systemzwecke, z.B. Speichertabellen, Zwischenspeicherung gelöschter Daten und Ähnliches reserviert. Da du diesen Teil nicht überschreiben kannst, wird er dir auch nicht angezeigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Stadewaeldchen 28.09.2016, 07:11

Was soll an 1 KB = 1000B Falsch sein? das ist eine SI-Einheit und da bedeutet Kilo nun mal Tausend. Den Fehler macht das Betriebssystem, wenn es dir KiB als KB anzeigt.

0

Es liegt an der Umrechnung, da 1000 und 1024 (legal!) vom Hersteller verwechselt werden beim Umrechnen, was beim Verkauf mehr Speicher bewirbt.
Deshalb wirst du nie eine Karte finden mit soviel Speicher wie auf der Verpackung / ihr selber draufsteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Stadewaeldchen 28.09.2016, 07:10

Das hat mit "legal" oder "illegal" wenig zu tun, den fehler macht das betriebssystem, wenn es mit den falschen Einheiten arbeitet. Der Hersteller des Speichermediums gibt korrekt 64 GB (Gigabyte) an, das Betriebssystem zeigt 59,nochwas GB an, meint aber GiB (Gibibyte). 1 GB = 1000*1000*1000 Byte, ein GiB =1024*1024*1024 Byte.

0

Die Speicherkapazität von Speicherkarten oder Festplatten wird in Gigabyte angegeben. Das sind eine Milliarden bytes. Der Computer rechnet aber in Gibibyte. Und ein Gibibyte sind 1073741824 bytes. Wenn du jetzt deine 64Gb ma eine Milliarde nimmst und dann durch diese 1,07 Milliarden teilst kommst du auf deinen richtigen Wert.

Und warum ist das so? Die Dezimalpräfixe Kili, Mega, Giga, Tera usw. sind im 1000er Schitt zueinander. Kibi, Mebi, Gibi und Tebi im 1024er Schritt (2 hoch 10 sind 1024). Das sind Binärpräfixe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat mit den Einheiten zu tun. Die Hersteller geben beispielsweise 64GB an, worunter viele aber 64GiB verstehen.

Zur Erläuterung: 1 KB =1000 B aber 1KiB =1024 B. Vielfach werden aber die Einheiten nicht korrekt benannt, so dass bei vielen 1 KB = 1024 B im Kopf verankert ist.

Eine Übersicht über die Differenzen zwischen den Einheiten findest du z.B. bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Bin%C3%A4rpr%C3%A4fix#Vergleich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hersteller rechnet 1000 B = 1 kB, das Betriebssytem aber mit 1024.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?