Warum sind Schneeflocken immer sechseckig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weil das Wassermolekül ein Dipol ist. Die beiden Wasserstoffatome bilden mit dem einen Sauerstoffatom einen Winkel von etwa 120°.

Beim Gefrieren bilden sich durch die Wasserstoffbrückenbindungen Ketten. Neue Wassermoleküle lagern sich dort an, wo es energetisch am günstigsten ist.

So entsteht diese sechseckige Struktur des Eiskristalles.

Und alle Schneflocken sind deswegen verschieden voneinander, weil der Winkel eben nicht genau 120° ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prohaska2
10.07.2016, 15:04

Und warum sind Eiswürfel dann kubisch?

;-)))))))))))))))))))))))

0

Ein perfekter Eiskristall ist ein sechseckiges Prisma. Das ist die einfachste Form, die festes Wasser annehmen kann. Sie bildet sich aus, da die Wassermoleküle beim kristallisieren eine sechseckige Struktur annehmen. Jedes Wassermolekül hat zwei Wasserstoffatome, die leicht positiv geladen ... 

https://www.planet-schule.de/warum_chemie/eisblumen/themenseiten/t5/s3.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maccc11
09.07.2016, 21:45

Im Prinzip gibt es kein gesetz, dafür aber es ist tatsächlich verblüffend.

0

Was möchtest Du wissen?