Warum sind religiöse Menschen so charismatisch?

... komplette Frage anzeigen

25 Antworten

Ich glaube nicht, dass das so generell stimmt. Es gibt charismatische Menschen, die nicht religiös sind und religiöse Menschen, die nicht charismatisch sind. Vielleicht findest du Religion faszinierend und Menschen, die von einem tiefen Glauben geprägt sind haben für dich eine besondere Anziehungskraft.

Von der Wortbedeutung her hat Charisma viel mit Religion zu tun: "Charisma ([ˈçarɪsma, çaˈrɪsma, ˈkarɪsma oder kaˈrɪsma], von griech. χάρισμα chárisma: „Gnadengabe“, „aus Wohlwollen gespendete Gabe“) bezeichnet in der christlichenTradition (Philo, Septuaginta, Neues Testament) etwas von Gott dem Menschen Geschenktes, wobei durch das Wort das Wohlwollen als Motivation der Gabe betont wird. Der Ausdruck wird dann vor allem bei Paulus für geistliche Fähigkeiten verwendet."

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Charisma

Warum sind religiöse Menschen so charismatisch?

Pauschale Behauptungen sind in der Regel falsch.

Das Charisma einer Person ist nicht ausschließlich von ihrer Religion abhängig, sondern von ihrer gesamten Persönlichkeit.

Religion kann aus einst selbstbewussten und daher charismatischen Menschen auch das genaue Gegenteil machen.

So sind beispielsweise die Zeugen Jehovas bei ihren Besuchen in der Regel ziemlich konservativ gekleidet. Ein solches "mausgraues" Auftreten mag bescheiden wirken, macht aber sicherlich nicht gerade charismatisch.

Wenn sich der einst attraktive Paul nun plötzlich zum Islam bekehrt, künftig Yussuf nennt und einen dieser lächerlichen Bärte wachsen lässt, raubt ihm das vermutlich eines an Charme.

Letztlich kann bereits die Forderung, sich auf bestimmte Weise zu verhalten, zu einem Verlust an Attraktivität und Ausstrahlung führen, wenn die aufgezwungenen Verhaltensweisen der eigenen Persönlichkeit widersprechen.

Wer glaubt, in einer bedrohlichen Endzeit zu leben, ängstlich nach Teufel und Dämonen ausschau hält und die tiefsitzende Angst hat, trotz seines Glaubens als "Sünder" der Verdammnis anheim zu fallen, wirkt sicher nicht charismatisch.

Natürlich gibt es auch charismatische, religiöse Persönlichkeiten.

Insbesondere irgendwelche dubiosen religiösen Splittergruppen, oder New Age Sekten mit seltsamen Lehren hätten vermutlich keine Anhänger, wenn nicht zumindest die Führungsperson bzw. der Guru eine besondere Ausstrahlung hätte. bzw. die Menschen meinen, eine  solche Wahrzunehmen

(ich persönlich finde zB fast alle der bekanntesten Sektenführer eher unattraktiv und keineswegs charismatisch)

Menschen die eine positive Perspektive in ihrem Leben haben, oder einen tieferen Sinn in ihrem Handeln sehen, wirken häufig ausgeglichener. Insofern kann Religion durchaus zum Charisma beitragen.

Positives Auftreten kann Teil der Anwerbung sein

Diese Taktik wird "Love Bombing" genannt und besteht darin, das potentielle Opfer durch liebevolle Aufmerksamkeit, Zuwendung, Mitgefühl und rührselige Erfolgsgeschichten ein positives Gefühl zu vermitteln.

Diese Anwerber wirken häufig sehr glücklich, oder extrem ausgeglichen und in sich ruhend, was natürlich Neugierde weckt, wie jemand einen solchen Zustand erreichen kann.

Vom internen Gruppendruck, emotionaler Erpressung, psychischer Manipulation und ähnlichem ahnt man da noch nichts.

Du siehst also, eine pauschale Aussage über "religiöse Menschen" aufzustellen, ohne Einschränkungen oder Relativierungen anzufügen, wird der Realität nicht gerecht.

Ist das so? Mir kommen religiöse Menschern meistens eher albern als charismatisch vor.

Das kann man nicht pauschalisieren. Du hast offenbar bisher nur religiöse Menschen getroffen, die charismatisch waren, es gibt mehr als genug absolut uncharismatische Menschen und dafür  auch jede Menge charismatische unreligiöse Menschen.

Kommentar von christi12345
29.06.2016, 00:10

Hitler oder Caesar (ob der religiös war, weiß ich nicht wirklich) wären Beispiele

0

Eher umgekehrt-treffe ich einen Menschen,der in sich ruht,mit sich im reinen ist,der eine liebevolle Weltsicht hat,zuhören kann,seinen Standpunkt vertritt,ohne gleich den Anspruch zu haben,nur er kenne die Wahrheit-für mich Beispiel eines charismatischen Menschen,und der sagt mir,er sei religiös,welche auch immer,dann bin ich geneigt,Religion als etwas Positives zu empfinden,als das sie wohl ursprünglich alle gedacht waren,bis der Mensch sie zu Manipulation einsetzte..!

Also die meisten religiösen Menschen denen ich begegne sind absolut uncharismatisch... ich vermute du hast gerade ein paar konkrete Beispiele im Kopf und willst davon ausgehend verallgemeinern. Nun gut, also mit der Religiösität kommt halt auch eine absolute Überzeugung, man glaubt fest an das was man sagt, und damit kann man auf einige Menschen auch sehr überzeugend wirken. Aber ich würde sagen bei nicht gläubigen Menschen gibt es mindestens ebenso viele mit Charisma, Religion überzeugt heutzutage nicht mehr so viele wie früher.

Wenn du die konfessionelle Ausrichtung meinst, dann sind das nicht alle.

Wenn du eine Ausstrahlung meinst, die du bei Christen beobachtest, dann ließ doch mal die ersten Kapitel der Apostelgeschichte. Da geht es um den heiligen Geist und wie der Menschen verändert.

Muss man nicht dran glauben, aber wenn dir das auffällt, ist das meine Antwort als Christ.

Wenn man mit Jesus lebt, verändert das automatisch das Leben. Wir sind frei, es gibt im Christentum keine religiösen Zwänge (deshalb mag ich das Wort religiös nicht, sag lieber gläubig, wenn du Christen meinst), aber man ist nicht einfach nur Christ. Christsein bedeutet, das Leben mit Gott zu leben, vom heiligen Geist erfüllt zu sein und sich von Gott formen zu lassen.

Also kein Zwang, aber es geht nicht spurlos an einem vorbei. Durch Christus sind wir heilige (ohne eigenes Zutun). Wäre komisch, wenn man davon nichts merkt.

Kommentar von sinari
29.06.2016, 07:07

Ich habe noch nie eine Ausstrahlung(Welche?)bei Christen bemerkt.

0

Deine Voraussetzung ist mehr als fraglich. Es gibt sicher charismatische Religiöse, aber genauso viele, wenn nicht mehr engherzige, uninspirierte, geistlose, eher abschreckende oder gar fanatische Religiöse.

könnte es nicht so sein, dass manche charismatische menschen religion dazu benutzen sich eine basis für pfründe und macht zu schaffen? gläubige sind leichte beute für solche leute.

annokrat

Nein, das würde ich so nicht behaupten.

Eigentlich ist es egal, wofür man innerlich "brennt". Muss nicht die Religion sein. Wenn man aber etwas wirklich mit Leidenschaft verfolgt, kommt es vielleicht deshalb als Charisma rüber.

Allerdings sehe ich da schon die Gefahr, dass man es - egal was - übertreibt und man mit seinem missionarischen Eifer andere Leute belästigt bis zwingt, sich die eigenen Ansichten zumindest anzuhören.  Eine Steigerung ins Böse ist immer möglich. Da hat es in der Geschichte schon genug Beispiele gegeben.

das sind nur ganz wenige

Man weiß jetzt nicht, ob das eine persönliche Empfindung von dir ist oder du der Meinung bist, dass es allgemein so wäre.. 

Mach jetzt mal "Arte" an, da siehst du, wie schrecklich sie auch sein können.. 

Ich gehe jetzt mal von der Vermutung aus, dass du meinst, dass viele religiöse Menschen es schaffen, "ungläubige" für sich zu gewinnen. 

Das liegt meiner Meinung nach schlicht weg daran, dass Menschen, die ihre Position in der Gesellschaft nicht gefunden haben, gerade in Vereinen, so auch in religiösen Vereinen ihren Platz finden und deswegen religiös werden. 

Kommentar von sinari
29.06.2016, 00:21

Dein letzer Satz ist Zündstoff der brisantesten Art.Respekt vor solch einer Meinungsäußerung!

0

Gott ist dein Beschützer und Helfer.

Kommentar von sinari
29.06.2016, 06:58

Da warten aber Millionen Menschen vergebens auf Hilfe und Schutz.

1

wie kommst du die lustige idee?............... finde ich überhaupt nicht, ich finde sogar, dass die meisten "führer" von religionsgruppen eher diktatorisch und bedrohlich durch ihren fanatismus sind.................*g*

und der rest der gläubigen ist nicht charismatisch sondern einfach nur zu leichtgläubig.....sieht man ja an dir..........*zwinker*

Das würde ich nicht so pauschalisieren, es gibt auch unreligiöse Menschen, die charismatisch sind ;)

Kommentar von christi12345
29.06.2016, 00:09

Wie zum Beispiel Hitler

0

Wenn das bloß der Fall wäre, dann wäre ich ja charismatisch. Das wäre toll! Aber stattdessen bin ich religiös und nicht wirklich eine Ausgeburt von Charisma, während ich mehr als einen Atheisten kenne, der davon regelrecht übersprüdelt.


Charisma-eines von Gott dem Menschen Geschenktes.Sonst noch Fragen?

Kommentar von DerBuddha
29.06.2016, 00:22

schönes märchen für gläubige......wie soll ein erfundenes wesen einem realen menschen etwas schenken können?..............

3

Stalin war wirklich sehr charismatisch, genausowie Hitler oder Mao.

Charismatisch waren z.B. Hitler, Goebbels, Stalin auch.

Charisma bedeutet nicht unbedingt "gut sein"...

:D in deinem Auge vielleicht.

Aber die Religiösen sind meistens bescheiden. Also die "wirklichen" Religiösen... 

Was möchtest Du wissen?