Warum sind Rasierklingen so teuer (Fast alle Marken )?

2 Antworten

Nicht alle Rasierklingen sind teuer. Sehr gute Klingen kosten im Schnitt 10 Cent das Stück. Eine Klinge hält je nach Bart usw. zwischen fünf und zehn (aber durchaus auch mehr) Rasuren. Entsprechende Klingen sind z.B. Astra Superior Platinum, Gillette Silver Blue, Gillette Wilkinson Saloon, Kai oder Feather.

Vermutlich meinst du aber gar nicht Rasierklingen, sondern Klingensätze für Systemrasierer (Systemrasierklingen)?! Also diese in Plastik eingespannten recycelten Coladosen, die einem Mann mit normalem Bartwuchs die Stoppeln aus dem Gesicht rupfen, statt sie sauber abzuschneiden.

Da liegt das mit den Preisen an der enormen Gewinnspanne bei preiswert herzustellenden Systemrasierklingen. Die Preise spiegeln das Nachfrageniveau wider, es ist also der Preis, den Menschen bereit sind, für den Müll zu zahlen, weil gutes Marketing halt funktioniert.

Ähnliches haben wir z.B. bei Nespresso gesehen. Auch hier führte eine geniale Marketingstrategie zu exorbitanten Preisen, so dass man auch da nicht mehr von Preis-Leistungs-Verhältnis sprechen kann.

Grundsätzlich gilt dies aber ohnehin für sehr viele Markenprodukte.

Mit Entwicklungskosten kann das jedenfalls nicht mehr erklärt werden.

Gute Antwort, ich wechsle normal nach jeder Rasur die Klinge, muss man zwar nicht unbedingt, dafür hat man immer ein "neues" Rasurfeeling :-)

Meine Erfahrungen:

Astra Platinum: gute Klingen, allerdings ist die Qualität etwas schwankend.

Feather: schärfste Klinge die man kaufen kann, auch sehr sanft, dafür selbst für geübte Hobelnutzer mit Vorsicht zu genießen

Mein Favorit seit Jahren:

Personna Platinum

Hohe Schärfe (nur minimal weniger als Featherklingen), gleichbleibende Qualität (sehr wichtig) und dabei eine supersanfte Klinge.

100 Rasierklingen kosten ~11 € auf Amazon.

1
@Lucky8Bastard

Personna Platinum hatte ich glaube ich noch nicht. Ich kenne nur die roten Personnas und die Lab Blue. Die roten gehen bei mir gar nicht. Die Lab Blue sind ok, haben aber keine so hohe Standzeit. Am besten gehen bei mir Feather und Kai. Da komme ich mind. auf zehn Rasuren (eher 12) ohne auch nur ansatzweise Qualitätsverluste (allerdings bei recht weichem Wasser), dann sind noch ein bis zwei gute Rasuren drin, bis die dann fast schlagartig schlecht sind. Bei den Astras hatte ich bisher keine Schwankungen (alte grüne Astras, ungelasert), halten ohne Einbußen ca. sieben bis acht Rasuren durch, bis zehn mit immer noch guten Rasuren, danach ganz rapider Einbruch. Beim Mühle R41 und v.a. einer Shavette muss ich allerdings einiges an Standzeit abziehen, da die Klingen sehr heftig beansprucht werden.

0
@shaveguy

Bei mir halten Rasierklingen allgemein nur 2-3 Rasuren, habe allerdings recht dicke Barthaare und das Wasser ist hart bei uns in der Gegend (Baden-Württemberg).

Die Featherklingen hatte ich mal zum testen:

Sehr scharf und sehr sanft, allerdings vermitteln die Klingen einem ein sehr sicheres Gefühl und am Ende der Rasur hatte ich ein paar kleine blutende Cuts :-D

Meine Hobel die ich benutze:

-Merkur Futur, auf höchster Stufe extrem agressiv und somit perfekt für die Koteletten

-Gillette Super Adjustable "Black Beauty" aus 1973, ein "narrensicherer" Hobel der super Ergebnisse erzielt

Also ich nutze nach jahrelanger Klingenodyssee nur noch die Personna Platinum, sind für mich einfach die perfekten Klingen :-)

0

wegen der Qualität

Was möchtest Du wissen?