Warum sind Putzfrauen meist Ausländerinnen?

3 Antworten

Ein Grund ist, das viele Schulabschlüsse, aus dem Ausland (nicht EU) hier nicht anerkannt werden.
Ein anderer Grund ist, das viele dort unter sich sind, entweder lernen sie sich dort kennen, weil deren Schulabschlüsse nicht anerkannt sind und sie aus dem gleichen, meist kein EU Land kommen. Oder eine Frau, hat eine Freundin, die sie dann, da rein bringt.
Manche haben keine Schulabschlüsse (meist ältere Generationen).
Und auch die Intergration spielt eine Rolle. Viele kennen das nicht anders, sprechen auch gebrochen deutsch und können woanders nicht mithalten.  

Weil sie meistens aus ländern kommen wo das durchschnittseinkommen niedriger ist und die arbeitsbedingungen schlechter. Sie sind nicht so wählerisch und haben im normalfall einen niedrigeren abschluss oder einen nicht anerkannten, damit fallen gute jobs schon raus ... dazu auch noch schlechte deutschkenntnisse oder halt zu wenig um damit zu arbeiten. für putzen muss man kein deutsch können ...

Weil die nicht über die Arbeit meckern.

Toilette - Putzfrauen Trinkgeld geben

Hey!

Jedes mal wenn man in einer anderen Stadt unterwegs ist, ist es dasselbe: Putzfrauen stehen vor den Toiletten in den Kaufhäusern mit einem kleinen Tellerchen. Generell hab ich nicht wirklich ein Problem damit und gebe ihnen gerne Trinkgeld, vor allem da sie meist wenig Lohn bekommen. Allerdings erlebe ich immer öfters, dass sie das als selbstverständlich ansehen.Oft bekommt man nicht mal ein Dankeschön, es ist mir sogar schonmal vorgekommen, dass eine Putzfrau etwas drohend auf dem Teller gezeigt hat nach dem Motto:'Werfen Sie ja etwas drauf!'. Die Toiletten sind oft auch nicht wirklich zufriedenstellend. Ich habe keine hohen Ansprüche, aber von zwei Toiletten kann man schon erwarten, dass Klopapier vorhanden ist und die Spülung funktioniert. Es kommt häufig vor, dass die Putzfrauen diese Kritik dann auch nicht annehmen. In solchen Fällen finde ich es immer blöd Trinkgeld zu geben, besonders wenn es nicht geschätzt wird. Aber meistens ist es auch dann sehr unangenehm kein Trinkgeld zu geben, einfach weil es so selbstverständlich ist.

Was sagt ihr dazu? Wie reagiert ihr in solchen Situationen?

Danke! :)

...zur Frage

Warum fegen in der Schule wenn Putzfrauen bezahlt werden?

Tiefsinnig xD

...zur Frage

Darf die Treppenhausreinigung per Mehrheitsentscheid geregelt werden?

Meine Mutter und Großmutter bewohnen Wohnungen einer Gesellschaft, es handelt sich um jeweils 8-Parteien-Häuser und ihre Mietverträge sind 20 bzw fast 60 Jahre alt. Darin ist geregelt, daß der Mieter nach Putzplan das Treppenhaus selber putzt. Meine Mutter übernimmt dies in dem anderen Haus für meine Großmutter.

Einige der Wohnungen wurden in Eigentumswohnungen umgewandelt, so daß ca 50% Eigentümer in jedem Haus leben. Die Eigentümer kommen weitgehend ihrer Pflicht zum Putzen gar nicht nach.

Die Wohnungsgesellschaft hat jetzt überall Plakate an den Eingängen aufgehängt, daß in einer Woche jemand von Tür zu Tür geht und Unterschriften dafür oder dagegen sammelt, daß die Reinigung fortan von einer Firma übernommen wird. Eine einfache Mehrheit soll dafür ausreichen. Es sind jeweils einige Parteien dagegen, für eine Mehrheit wird das aber nicht reichen.

Wir hatten schon einmal eine ähnliche Situation in einer unserer früheren Wohnungen und meine mich zu erinnern, daß es dort bereits an einer Person scheiterte, die nicht einverstanden war. Die kostenpflichtige Fremdreinigung durfte keinem aufgezwungen werden, wenn ich mich richtig erinnere.

Stimmt das? Kennt evtl. jemand ein Urteil dazu o.ä.? Ich hätte gerne einen Beleg, mit dem ich mich an die Gesellschaft wenden kann. Herzlichen Dank im voraus.

...zur Frage

Sind Ausländerinnen tatsächlich meist hübscher als Deutsche?

Mein Eindruck...

...zur Frage

wozu gibt es toletten bürsten in öfftenlichen toiletten (putzfrauen!)?

warum ist das so es gibt doch putzfrauen

...zur Frage

Putzfrau unverschämt?

Hallo!

Wir hatten bis heute eine Putzfrau, welche relativ unverschämt war. Nun hat sie vor einer Woche unseren Rollladen kaputt gemacht (er ließ sich nicht mehr öffnen). Er funktionierte immer einwandfrei. Natürlich kann der mal kaputt gehen, aber das war zu abrupt und von einem Tag auf den anderen.

Sie wollte aber direkt nichts damit zu tun haben und wies alles konsequent von sich. Sie hatte bereits hin und wieder Dinge im Haus kaputt gemacht und NIE ersetzt und gesagt es wäre schon vorher kaputt gewesen. Dass ich nicht lache. Es waren aber nur kleinere Dinge, weshalb nichts unternommen wurde.

Lange Rede, kurzer Sinn, diese Person ohne Anstand wurde dann gefragt ob sie eine Haftpflichtversicherung habe, um den Schaden zu decken, worauf sie nur antwortete, ob es einem noch gut ginge und herum pöbelte, anstatt sachlich darauf einzugehen. Daraufhin legte sie direkt auf, ohne dass man etwas hätte erwidern können.

Ihr wurde dann über Whatsapp gekündigt, mit dem "freundlichen" Vermerk, dass sie kein Niveau und keinen Funken Anstand besitze.

Trage so eine Wut in mir, hauptsächlich deshalb, weil sie immer so respektlos mit meiner Mutter redete. Die Nachricht an diese "Person" stellt mich nicht wirklich zufrieden.

Wie hättet ihr reagiert? War das so nachvollziehbar, oder wäre es anders besser gewesen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?