Warum sind neuere Prozessoren mit weniger GHz-Zahl besser als ältere?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

die hz-anzahl ist für die taktung des prozessors...je höher die hz anzahl, desto schneller kann getaktet werden. d.h. desto schneller ist der datentransfer und die verarbeitung von daten...jedoch ist bei diesen prozessoren auch zu beachten, wieviele prozesse gleichzeitig, sprich parallel ablaufen können

Weil bei den neuen Prozessoren nicht nur die Taktrate in GHz eine Rolle spielt, sondern auch andere Neuerungen wie erweiterten L1-3 Cache, FSB Geschwindigkeit etc.

das liegt nicht nur an der Taktung der CPU sondern auch an der Architektur des Kerns. Die ersten Pentium D waren noch in 90µm gefertigt. dann kam der shrink des Presler-kerns auf 65µm (10% schneller). Dann kamen die Core2duo´s... die ersten mit 65µm Kernen (Conroe 6xxx) die alleine durch den neuen aufbau der Kerne an sich schon sau schnell waren. Und dann kamen die (Wolfdale 8xxx) in 45µm die bei gleicher taktung noch mal 20% schneller sind...

die Taktrate ist eigendlich garnicht so wichtig es wird nur als der wichtigste Wert missbraucht (vermarktung) Mips und Cache sind auch wichtig

Was möchtest Du wissen?