Warum sind Netzteile Lebensgefährlich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Diese Billig-Netzteile sind schlampig konstruiert und gebaut. Häufig funktioniert die galvanische Trennung zwischen Teilen die unter Netzspannung stehen und teilen die der Nutzer berühren kann nicht. Oft werden Sicherheitsabstände nicht eingehalten, Teile können sich leicht verbiegen und mit Netzspannung in Kontakt treten oder das Gehäuse zerbricht sehr leicht. Es werden sehr einfache Schaltungen verwendet bei denen der Ausgang bei Verpolung auf Netzspannungsniveau liegt und es werden Sicherheitseinrichtungen weggelassen. Es werden minderwertige oder zu klein dimensionierte Bauteile verwendet und schlampig zusammengebaut, so das die Bauteile leicht überhitzen.

Szintilator 28.06.2014, 18:36
Häufig funktioniert die galvanische Trennung zwischen Teilen die unter Netzspannung stehen und teilen die der Nutzer berühren kann nicht.

Dann ist der Tranformator ein Spartransformator, der hat keine Sekundärwicklung, die Primärwicklung hat eine Anzapfung.

0

Gute Frage. Warum dürfen zum Beispiel keine Laien an Elektrik rumfummeln?

Ganz klar, weil die keine Fachkenntnisse haben, weder einschlägige Vorschriften kennen noch wissen was wieso so und so gemacht wird, gemacht werden muss.

Normalerweise entwerfen Ingenieure solcherlei technisches Zeug, geben sogenannte Pflichtenhefte heraus nach denen das Gerät herzustellen ist. Da aber diese Geiz ist Geil Mentalität vorherrscht und man überall versucht die Preise zu drücken, wird bei der Herstellung teilweise ganz schlimm geschlampt.

Manche Geräte werden in China nicht in Fachfabriken hergestellt, sondern billigst in Familienbetrieben, die keinerlei Ahnung von technischen Sicherheitsanforderungen haben und oftmals die Pflichtenhefte nicht lesen können. Oder die versuchen es billig zu machen um mehr daran zu verdienen.

Made in Germany gibt schon lange nicht mehr! Und wenn, nur auf dem Papier beim entwerfen solcherlei Gerätschaften.

Um deine Frage umfangreicher abzuschließen, hast du dir solche Netzteile mal genauer angesehen? Sie besitzen keinen Schukostecker, somit also keinen Schutzleiter. Somit besteht keinerlei Schutz vor lebensgefährlichen Spannungen auf berühbaren Teilen. Mit anderen Worten, keinerlei Fingerschutz.

Szintilator 28.06.2014, 18:45

Steckernetzteile sind allseitig in Plastik gekapselt, da gibt es dbzgl. keine Metallteile, die spannungsführend sein könnten.

0
realistir 28.06.2014, 22:21
@Szintilator

Weiß ich selbst. Metallteile gibt es an USB Netzteilen schon, der Metallring um den USB Steckanschluss. Den könnte man erden. Aber man will ja an jedem Kleinkram sparen.

0

Lebensgefährlich: u.a. wegen schlechter Isolierung oder weil die Netzteile nicht transformieren, sondern 230 Volt auf den Gleichstrom-Voltstecker durchleiten.

Oder sie fackeln ab.

Die Qualität ist halt sau mies, bei den billig Netzteilen. Da gibts auch ein schönes Video dazu ;)

Was möchtest Du wissen?