Warum sind Messer (bei Besteck) immer abgesetzt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt sogenannte Hohlheft Messer. "Heft" ist der Griff. Bei Hohlheft Messern wird die Klinge extra geschmiedet und ist daher von höherer Qualität. Die Klinge wird dann mit dem Griff verbunden, hierdurch entsteht dieser Übergang.

Bei normalen Messern ist alles aus einem Stück, die Klinge wird nur gestanzt und geschliffen.

Der Übergang kommt also ursprünglich von den Hohlheftmessern, bei denen ist es bauartbedingt.

Bei normalen Messern wird dieser Übergang künstlich dargestellt um diese hochwertigere Optik zu erreichen.

Also oft hat ein (gutes) Messer (ob normales Besteck oder Besondere) immer einen Absatz, damit man beim schneiden nicht so leicht mit dem finger abrutscht und in die klinge reinfährt.

Und ja, tatsächlich werden oft Messerklingen seperat zum Griff hergestellt (zumindest wenn es 2 verschiedene Materialien sind)

Kp warum aber sind einfach zwei stücke zuasmmen

Was möchtest Du wissen?