Warum sind Menschen nie ehrlich?

10 Antworten

Das kannst du nicht so pauschalieren... ganz oft haben die Menschen einfach nur Angst nicht gemocht oder abgelehnt zu werden wenn sie konträre Meinungen haben oder knallharte Meldungen zu Themen zu bringen worüber sich andere aufregen könnten.... ganz oft wollen sie andere aber auch einfach nur nicht verletzen... das würde ich nicht unbedingt als Lüge bezeichnen sondern einen Lernprozess... ich habe gemerkt dass die Menschen je älter sie werde auch eher lernen zu sagen was sie sich wirklich denken....wenn sie nämlich genug Erfahrungen gemacht haben dass sie auch gemocht werden wenn sie mal "anecken"!

Eine gute Freundin von mir hat mir mal gestanden dass sie ein Problem mit meiner offenen Art hat weil ich ihr auch sage was mir nicht passt - von einer Freundin erwartet sie nämlich dass sie IMMER die gleiche Meinung teilt und hinter ihr steht.. so sehe ich das eben nicht... aber du siehst vllt sind Menschen "unehrlich" weil sie selbst nicht gerne die Wahrheit hören. Kritik und Diskussionen sind nicht immer einfach...

lg und ein schönes Neues

Hi! :-)  Das Menschen nie ehrlich sind stimmt nicht. Aber vielleicht liegt es auch an dem Umfeld: Schule, das ist nochmal was anderes.In der Schule musst du anpassungsfähig sein,zumindest ein bisschen,vielleicht kommt daher,diese " Freundlichkeit" ,aber vielleicht nimmst du es auch nur falsch wahr.... :S

Lg und dir auch schöne Ferien :-) 

Eine Lüge ist zwar eine Lüge aber nicht immer gleich zu bewerten.

Einige Beispiele warum Menschen lügen:

Selbstschutz
Desinteresse am Thema
Desinteresse an dir
Keine Zeit
Schutz von Anderen
Angst
Egoismus
Lügen um Vorteile zu schaffen für sich oder Andere
...
Was mich betrifft sind nur die letzten beiden Punkte "schlecht". Der Rest hat etwas mit Vertrauen zu tun.

Die Frage ist nicht ob eine Lüge gut oder schlecht ist, sondern wem sie schadet oder wehtut.
Sprich: Die Lüge selbst ist nicht das Problem sondern der Grund warum diese entstanden ist.

Was möchtest Du wissen?